Lady Caprice
Catherine Bizarr herself in AB
Miss Lana Poison im Kinky Domination
FETISCH INSTITUT in Berlin
Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Bizarrlady Lana (LanaDT)
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

Sklave196cm - und andere private Erfahrungen

Mo, 06.Jun 2005, 10:59
@ Sklave 196cm

Ich finde Deine Beiträge überaus interessant und denke, dass doch einige unter uns davon wirklich profitieren können.

Für meinen Teil ist dies zumindest so, da ich auch darauf hin arbeite in meiner nunmehr seit zwei Jahren bestehenden Beziehung, meine Wünsche im SM Bereich einzubringen. Das dies nicht so ganz einfach ist, muss ich hier sicher niemanden erzählen. Gerade den Anfang zu machen halte ich für das problematischten Schritt überhaupt.

Ich glaube jedoch, dass mir hier der Zufall doch ein wenig geholfen hat um zumindest einen Aufhänger zu finde, die bizarre Welt zu thematisieren.

Grüße
Nightlover

Mo, 06.Jun 2005, 17:20
Ich sollte vielleicht mal meine bisherigen Erfahrungen diesbezüglich weiter ausführen:

Vor zwei Wochen war eine Freundin meiner meiner Frau zu Besuch. Nachdem wir dann so gegen 23:00 Uhr den ein oder anderen Longdrink vernichtet hatten und irgendwer im Fernsehen eine halsbrecherische Turnübung vorführte, war meine Frau (170 cm und 52 kg) der Meinung das ihr sämtliche Knochen vom zusehen schon schmerzen würden. Die Freundin meiner Frau (170 cm und geschätzte 85 kg) meinte jedoch wieso, das sei doch kein Problem, sie kriege auch aus dem Stehgreif ein Spagat hin. Dies wollte meine Frau natürlich nicht glauben und nach einem kurzen Wortduell der Grazien fragte dann die Freundin: "Was machst Du denn wenn ich hier und jetzt sofrt einen Spagat mache? Meine Frau, absolut siegessicher antwortete: Wenn Du jetzt einen Spagat machst, öffne ich dem Pizzaboten gleich nur in Unterwäsche. (Wir hatten 20 Minuten zuvor Pizza bestellt) In diesem Moment dachte ich zunächst einmal, was geht denn jetzt ab (meine Freundin kannte ich bisd ahin eher als etwas konservativ - jedoch nicht prüde oder spießig). Im gleichen Moment sank auch schon die Freundin meiner Geehelichten in den Spagat, mit dem Kommentar: "Na dann zieh dich schon mal aus". Die nächsten fünf Minuten waren dann weitestgehen mit kichern der Hühner erfüllt. Dann klingelte es wie erwartet an der Tür. Kurze Blicke wechslten untereinander, und meine FRau zog sich das T-Shirt über den Kopf, öffnete blitzschnell Ihre Hose und maschierte in BH und Tangaslip zu Tür und öffnete diese um die Pizza in Empfang zu nehmen. Der Pizzabote den wir aus dem Wohnzimmer beobachten konnte war sichtlich perplex und brachte kaum ein Wort raus, stammelte nur irgendwie den Preis für die Lieferung und meine hörte ich sagen:" Warte ich hole eben das Geld", dann kam Sie ins Wohnzimmer geflitzt setzte die Pizza ab, grinste uns an und öffnete Ihren BH warf in Ihrer Freundin zu und sauste mit Ihren nackten Titten zurück zum Pizzaboten, dieser war mittlerweile ebenfalls kurz vorm hyperventilieren. (Ich auch) dann hörte ich Sie sagen:Ciao bis zum nächsten mal, wenn Du Glück hasst zeige ich Dir dann vielleicht meine Muschi. Als Sie zurück ins Wohnzimmer kam schauten Ihre Freundin und ich uns nur mit großen Fragezeichen im Gesicht sprachlos an. Mir vielen allerdings sofort Ihre Nippel auf, die so hart und spitz waren, dass man Handtücher daran aufhängen konnte. Dann sah sie mich an und fragte: "Bis Du jetzt sehr sauer? (Dabei war Ihr der Schwipps jetzt aber deutlich anzumerken) Ich bin so geil geowrden, fühl mal wie nass ich bin." Als ich Ihr an die Muschi fasste war Ihr Hößchen patschnass. Dann wandte Sie sich an Ihre Freundin und forderte Sie auf "Komm fass mir auch an die Mumu und fühl wie nass ich bin" Ihre Freundin zierte sich zunächst, doch als Sie dann die Hand der Freundin an Ihre Mumu zog und dabei mit der anderen Hand Ihr Hößchen zur Seite schob flutschten Die Finger der Freundin tieß durch hier pitschnasse Mumu. Das war der Moment, wo mein Verstand entgültig unterhalb der Gürtellinien angekommen war, meine Eier und Schwxxz pochten derart das ich glaubte alles platzt. Ich konnte mich nicht mehr beherrschen, raus aus der Hose und den Schwxxz in Ihre POPO gehemmert. Ich habe Sie vor den Augen Ihrer Freudin richitg durchgefickt, wobei Sie die Hand Ihrer Freudnin zunächst noch an Ihre Pflaume rieb, dies die Freundin dann jedoch selbst eifirg weiter die Mumu meiner Frau. Während des Ficks musste cih auch mal der Freundin meiner Frau an die dicken Titten (locker DD) und an Ihren prallen Arsch fassen (beides angezogen). Dies ließ sie offensichrtlich auch gerne geschehen.

Am nächsten Morgen kam meine Frau , dann ganz reumütig zu mir und wollte sich entschuldigen. Ich habe Ihr dann gesagt, dass es mich ganz schön geil gemacht hat von Ihr gedemütigt zu werden, indem Sie sich fremden Männern derart darbietet. Das funkeln Ihrer Augen und das Schmunzeln in Ihrem Gesicht waren nicht zu übersehen.

Ich bin nun sehr gespannt wie es weiter gehen wird.

Grüße
Nightlover

Pizza und sonstige Leckereien

Mo, 06.Jun 2005, 20:13
Hallo Nightlover,

nette Geschichte, wie sie das Leben halt so schreibt.

Achte darauf, dass du genügend Pizza bestellst und dann aber auch immer mindestens ein Nümmerchen machst, um die Kalorien abzubauen.

Interessant wäre es herauszufinden, ob verschiedene Gerichte und/oder Getränke, bei deiner Frau zu verschiedenen Reaktionen/Praktiken führen.

Und, mit ein wenig Glück hättest du irgendwann SM-a la carte.

Toi, toi, toi und achte auf die Kalorien.

Fr, 10.Jun 2005, 08:52
@ Sausager

Ich kann Deinen Sarkasmus natürlich verstehen. Sicher ist mir bewußt, dass dies keine alltägliche Geschichte ist, die jedem von uns mal so alle zwei Wochen wiederfährt.

Wenn es eine Stardardsituation gewesen wäre, hätte ich mir es auch wohl sparen können darüber zu berichten.

Grüße
Nightlover

Pizzabote

Fr, 10.Jun 2005, 23:44
Hallo Nightlover,

ich finde die Geschichte echt toll, ehrlich.

Und ich stelle mir gerade vor, wenn so etwas häufiger passieren würde und dann nicht nur bei euch, man, wäre das abends ein Verkehrschaos auf den Straßen, weil überall geile und verwirrte Pizzaboten durch die Gegend fahren würden :)

So, 12.Jun 2005, 11:31
Ich finde die Geschichte auch gut und würde mir wünschen, dass so etwas mir mal passieren würde, dennoch denke ich, dass sie hier in dem Forum nichts zu suchen hat. Unter OffTopic wäre sie sicherlich besser untergebracht, da sie mit "Dominas in Essen" ja nichts zu tun hat.

falsches Forum

So, 12.Jun 2005, 12:39
@ Mr. Bondage

Da hast Du sicherlich recht, das dies der falsche Platz ist. Da hab ich wohl einen Thread an der falschen Stelle platziert.

Ist es denn vielleicht möglich, diesen Thread in die Rubrik Offtopic zu verschieben?

Grüße
Nightlover

Mo, 13.Jun 2005, 07:24
hallo nightlover,

herzlichen glückwunsch zu dem tollen erlebnis. wer wünscht es sich nicht es auch einmal mit 2 frauen zu treiben.

du hast lange probiert deine wünsche für den sm-bereich mit einzubringen. und dann passiert das was du erlebt hast, ohne "vorwarnung", ist doch einfach geil.

ich möchte auch wieder etwas von mir erzählen; da ich mit meiner freundin hin und wieder einen swingerclub besuche, haben wir eine feste abmachung getroffen: verständlich darf sie sich jemanden suchen, auf den sie lust hat, wobei wir 2 dinge beachten! erstens muß er mir auch sympatisch sein, zweitens komme immer erst ich zu meinem vergnügen. das ganze klappte auch bisher..... bei unserem letzten besuch fummelten wir an uns herum, wobei es mehr ein schmusen war. ich lag auf dem rücken und sie bei mir in meinem arm. dann sah ich wie ein anderer anfing meiner freundin von hintern am arsch zu fummeln. meine freundin sah mich kurz fragend an (ohne den anderen anzusehen) und ich nickte kurz. somit durfte der andere weiter tätig werden.

während ich bei meiner freundin an der brust spielte und wir uns küßten, verschwand der kopf des anderen immer mehr in richtung mitte ihrer schenkel. ich merkte wie meine freundin immer geiler wurde. dann erinnerte ich sie kurz an die abmachung, das ich doch eigentlich der erste sei, der das vergnügen haben dürfte. darauf fragte sie mich, ob ich geld mit hätte, also so direkt bei mir tragen würde. diese konnte ich nicht mit ja beantworten, weil meine geldbörse ja im spind lag.

ihre antwort; dann hast du eben pech gehabt du kleines sklavenschwein, haupsache ich habe mein vergnügen, ist mir doch egal ob du abspritzen kannst oder nicht!! oje, was hat mich das geil gemacht, ich wäre am liebsten runtergerannt und hätte einen schein aus dem spind geholt, doch mittlerweile hat der gast meine freundin so mit seiner zunge bearbeitet, das sie kurz vor dem absahnen war und ich ihr das natürlich nicht nehmen wollte. doch dann bestieg sie der andere noch von hinten und wollte sie "normal" nehmen. doch meine freundin, nahm sein stück in die hand und führte ihn in ihren hintern ein. - hier muß ich sagen, das sie beizeiten darauf steht aber es nicht so mein ding ist -. nachdem er abgespritzt hatte, natürlich geschützt, verschwand er auch so schnell wie er gekommen ist. und das sonderbare daran, meine freundin hat ihn noch einmal gesehen bzw. angschaut. auch als wir später im barbereich eine erfrischung zu uns nahmen, wollte sie nicht wissen, wer es nun gewesen ist. sie sagte mir nur das derjenige aber eine flinke und lange zunge gehabt habe.

und ich? nein, ich durfte den abend nicht mehr, meine freundin meinte sie habe ihr vergnügen gehabt und das sei ausreichend. scheiss spiel, aber ich liebe es %zwinki%

mit liebem gruß
sklave 196 cm
das leben als sklave kann nicht nur schön sein, es ist es auch!!

Das Hörspiel

Mo, 27.Jun 2005, 18:46
Hallo Sklave 196 cm,

geiles Erlebnis was Du im Swingerclub hattetst. Macht mich ja fast neidisch wie Deine Gute so abgeht.

Aber auch meine Kleine hat sich wieder was Geiles für mich einfallen lassen. Nachdem Sie die letzte Woche durchweg "Pflänzchen rühr mich nicht an" gespielt hat, dachte ich schon, dass Ihr die letzte Aktion doch nicht den erhofften Kick gebracht hatte. Aber weit gefehlt.

Am Samstagmittag kam meine Frau mit einer Tüte an und zeigte mir Ihre Errungenschaften; schwarze Strapse, dazu einen passenden Hebe-BH (so ein Ding was die Möpse hochdrückt und ansonsten alles frei läßt). Desweiteren hatte Sie ein Babyphon gekauft (????). Strapse und BH gefielen wir sicherlich sehr gut, aber wozu ein Babyphon. Meine neugierde wurde allerdings zunächst nicht befriedigt. Abends stellte ich dann fest, das meinn Frau sich in Schale wirft, was für mich wiederum die Frage aufwarf wohin wir denn wohl so gehen würden. Nachdem Sie fertig durchgestylt war und über den neuen Dessous lediglich ein luftiges Sommerkleidchen und dazu High Heels trug zitierte Sie mich ins Schlafzimmer, dort verlangt Sie von mir ich solle mich ausziehen und aufs Bett legen. Ich in guter Hoffnung folgte natürlich diesen Anweisungen ur zu gerne. Als ich auf dem Bett lag fesselte Sie mich mit Nylons ans Bett und verpaßte mir einen Ihrer Nylonstrümpfe als Knebel. Als das Werk vollbracht war grinste Sie mich an und sagte: "so nun wünsche ich Dir viel Spaß, ich bekomme nämlich in ein paar Minuten Besuch,........... männlichen Besuch" grinste Sie frech.

Ich war baff.

Nach ein paar Minuten klingelte es tatsächlich an der Tür. Meine Frau öffnete offensichtlich und als Sie dann ins Wohnzimmer kam, wurde mir der Sinn des Babyphons klar. Sie hatte den Sender im Wohnzimmer und den Empfänger bei mir im Schlafzimmer deponiert. Ich hörte eine mir nicht bekannte oder zumindest nicht zu identifizierende Männerstimme. Zunächst unterhileten Sie sich über Gott und die Welt und tranken zuerst einen Kaffee und dann wohl Wein. Nach einer unendlich langen Zeit (ca. 1 1/2 h) lenkte meine Frau dann geschickt auf das Thema Sex. Irgendwann legte Sie dann wohl eine Porno DVD ein und die beiden guckten diese wohl erst einmal gespannt für ein paar Minuten. Bis ich dann meine Frau fragen hörte: "Macht Dich der Film eigentlich auch so geil wie mich?" Als Antwort hörte ich eher verlegenes "Ja, schon, sicher" Sofort darauf legte Sie los. "Komm zeig mir Deinen Penis", Ich glaube der Besuch meiner Frau war ähnlich platt wie ich "Ja, aber .... aber" kam es nur. "Ja" sagte Sie forsch "Ich will Deinen Pimmel sehen und ich zeige Dir was ich drunter habe, o.K. ?" Jetz war wohl auch unser oder besser ihr Besuch seiner Geilheit erlegen. "OK" hörte ich nur. Meine Schwxxz stand auch wie eine Eins abwohl ich ja nicht einmal eine Hand frei hatte um diesen wenigsten ordentlich zu massieren. Dann zog Sie wohl Ihr Kleid aus denn ich hörte nur ein "Oh man siehst Du geil aus". Offenbar befummelten Sie sich nun gegenseitig, bis ich Sie sagen hörte "Ich bin so geil, am liebsten würde ich jetzt gefickt werden............., in diesem Moment wurde mir ehrlich gesgt ziemlich mulmig, ich hätte nie gedacht, dass Sie so schnell so weit gehen würde. Jedoch hörte ich dann in gleichen Moment "........ aber das geht mir zu weit, Du weißt ja ich bin verheiratet, ich möchte, dass wir es uns gegeinseitig mit der Hand machen, komm steck mir einen Finger in die Mumu und machs mir jetzt endlich. Nach etwa fünf bis sechs Minuten hörte ich Ihren Orgasmus, mein Schwxxz war knüppelhart und pochte wie verrückt. Dann ging die Schlafzimmertür auf, meine Frau kam rein, und setzte sich ohne ein Wort zu sagen so auf mich, so dass mein praller Ständer mit einem Rutsch in Ihre triefnasse Pflaume verschwandt, nach zwei drei Bewegungen explodierte ich in Ihr. Unmittelbar danach verschwand Sie wieder wortlos. Nach ca. 20 Miunten hatte Sie Ihren Besuch verabschiedet, ging duschen und kam dann ins Bett als wenn nichts passiert wäre, machte meine Fesseln und den Knebel auf wünschte mir eine gute Nacht als wenn alles das normalste der Welt gewesen ist.

Für mich war dies wieder mal ein Superkick. Ich weiß allerdings nicht wer der Besucher meiner Frau war. Wir haben über diese Geschichte nicht mehr gepsrochen und eigentlich habe ich dies auch nicht vor. Vielmehr warte ich nun natürlich um so gespannter ab was oder ob überhaput was als nächstes passiert.

Grüße
Nightlover

Do, 21.Feb 2008, 13:15
Hallo nightlover!
Dein Erlebnis "Das Hörspiel" ist absolut erotisch, egal, wie lange es bereits zurückliegt. Ich habe die Geschichte gleich mehrmals gelesen, sie hat wunderbare Phantasien in mir ausgelöst. Ich hoffe für euch, ihr seid noch ein Paar!
Gab es von dem Erzählten irgendwann noch eine Fortsetzung?
Die Krönung wäre wohl, wenn sich eine Partnerin bei solch einer Aktion zusätzlich noch filmen würde (natürlich im Einverständnis mit dem Sexualpartner). Und dann, während man hilflos gefesselt im Bett liegt, "muss" man sich das Video ansehen und in dem Moment, in welchem die Darsteller im Film zum Höhepunkt kommen, bekommt man einen erlösenden Handjob oder - noch geiler - Footjob mit den zartbestrumpften Füßchen verpasst...
Ist nur so eine Phantasie von mir, bitte nicht negativ auffassen! Denn auch mit dem tatsächlichen Ausgang ist es eine absolute Hammergeschichte!

Freundliche Grüße

A r a m i s
Antworten

Zurück zu „Dominas in Essen“