Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Mommy Ultraviolence
Annabel Schöngott - gepflegte Perversion
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

Sauerstoffmangel durch Natursekt?!

Do, 09.Feb 2006, 16:57
Hallo miteinander,

mir ist es jetzt schon zum zweiten Mal passiert, daß ich nach einer Natursekt-Session unter Atemnot gelitten habe!

Beim ersten Mal hatte ich 1 Stunde nach der Session und der Aufnahme von viel Natursekt etwas Atemnot und Kopfschmerzen.

Beim zweiten Mal war die Aufnahmemenge wesentlich kleiner, trotzdem blieb mir 1 Stunde nach der Session auf einmal die Luft weg und mir wurde schwindelig. Dies hielt etwa 20 Minuten an, bis es etwas nachließ.
Erst 2 Stunden später konnte ich wieder normal durchatmen.

Ich weiß, daß der Urin stark mit Stickstoffbestandteilen angereichert ist und das Stickstoff in großer Menge den Sauerstoff entziehen kann. Meine Vermutung ist, daß durch die Aufnahme von Natursekt, die Stickstoffbestandteile mit dem Blut zur Lunge transportiert werden und die im Blut mittransportierten Sauerstoffbestandteile hemmen.

Allerdings bin ich kein Mediziner, deswegen auch nur eine Vermutung.

Hat schon jemand dasselbe erlebt?

Do, 09.Feb 2006, 23:44
Ich habe in meiner Fetischlaufbahn schon Unmengen von NS konsumiert. Nur einmal hatte ich Probleme, als ich in kurzer Zeit zu viel zu schnell geschluckt habe. Allerdings waren es Magen- und Verdauungs-, keine Atemprobleme. Das kann ich mir gar nicht vorstellen. Vielleicht eine spezielle Allergie? Bin gespannt auf eventuelle weitere Beiträge zu deinem Thema.

Goofy
Frauen trösten uns über jeden Kummer hinweg, den wir ohne sie nicht hätten. (J. Anouilh)

Fr, 10.Feb 2006, 07:48
bist Du sicher, dass die Person, deren NS Du konsumierst, z.B. drogentechnisch sauber ist?

Drogenreste im NS könnte ich mir durchaus als Ursache für Deine Reaktion vorstellen, auch wenn ich dies medizinisch nicht begründen kann. (Das wäre eine Frage für Nala)
Grüße

Latexus
Bild

So, 12.Feb 2006, 16:43
Hmm schwierig.

Es kann sein, dass die Lady etwas zu sich genommen hat, gegen das du allergisch reagiert hast.
Bist du denn gegen bestimmte Lebensmittel allergisch, so ist das gut möglich, wenn du in rauhen Mengen deren Abfallprodukte zu dir führst.

Auch deine eigene Theorie könnte gut stimmig sein.

Ebenfalls kann es eine Art "Allergiereaktion" auf die Abfallprodukte direkt sein.

Pauschal kann man dies nicht wirklich sagen, aber wenn es dir bereits 2 mal passiert ist, sollte das zu denken geben.

Wie genau haben sich denn deine Probleme geäussert und wie hast du sie wieder in den Griff bekommen?

Liebe Grüsse
Nala

So, 12.Feb 2006, 19:53
Danke für die Antworten!

@Nala

Allergisch bin ich bei Lebenmitteln nur gegen Tomaten, Sellerie und Haselnüsse. Wobei ich bei Ketchup keinerlei Allergie bekomme, was aber an den chemischen Inhaltsstoffen liegen kann.

Beim ersten Mal betrug die aufgenommene Menge etwa 400 bis 500 ml Natursekt. Nach der Session ging es mir ganz gut, auch unterwegs zum Bahnhof hatte ich noch keine Last.

Allerdings als ich dann im Zug saß und dieser schon etwas länger unterwegs war, fing ein Pochen in meinem Kopf an und danach litt ich unter leichten Kopfschmerzen. Zusätzlich fühlte ich mich ziemlich matt und konnte auf einmal nicht mehr richtig atmen. Dabei wurde mir etwas schwindelig und versuchte mehr Luft einzuatmen. Dabei vermied ich es aber zu hyperventilieren. Die Atmung verbesserte sich wieder nach 5 Minuten, aber die Kopfschmerzen blieben.

Daraufhin nahm ich ein Aspirin zu mir und etwa eine halbe Stunde später waren die Kopfschmerzen weg. Den Tag danach ging es mir wieder gut!

Beim zweiten Mal betrug die aufgenommene Menge nur 50 bis 100 ml, wenn man das so abschätzen kann.

Dafür hatte ich dann im Zug aber erheblich größere Probleme mit der Atmung, als beim ersten Mal. Diesmal blieben die Kopfschmerzen weg, dafür schien es aber, daß mein Kreislauf erhebliche Probleme hatte. Irgendwie schien ich an Sauerstoffmangel zu leiden, da mir ziemlich schwindlig wurde. Ich zog mich an einer der Haltestangen hoch und versuchte mich aufrecht zu halten, da ich hoffte, durch das Stehen würde der Kreislauf wieder anspringen. Aber das Gefühl, das ich gleich zusammenklappen würde blieb. Zum Glück erreichten wir etwas später den Heimatbahnhof, wo ich mich auf einer Bank niederließ und durchatmete. Dort verweilte ich eine Zeitlang. Schließlich ging ich zum Busbahnhof und nahm den Bus nach Hause. Erst als ich mich daheim niedergelegt hatte, normalisierte sich die Atmung wieder. Nachdem ich etwas gegessen hatte, kam auch der Kreislauf wieder in Schwung.

Für mich steht also fest; egal wie reißvoll es ist, Natursekt von einer hübschen Frau aufzunehmen, dies war definitiv das letzte Mal. Da lass ich mich lieber anpissen, als irgendwelche gesundheitlichen Schäden davonzutragen!

So, 12.Feb 2006, 22:18
@AV
Wenn es bei einer kleineren Menge schlimmer ist, musst Du Dich eher an 1-2l orientieren :-)

Auf Grund von sehr viele Ausdauersport, habe ich ein ganz gutes Körpergefühl was trinken und die für mich notwendige Flüssigkeitsmenge betrifft. Ich habe nach einer NS Session das dringende Bedürfnis nach Flüssigkeit. Ist echt wahr. So manche Dame hat das schon mit "war wohl nicht genug" quittiert.
Als Vielschwitzer und NS Konsument in einer Gummisession wird es dann echt heftig.

Bevor Du Dich ganz dem NS versagst, trinke vor der Session und nach der Session eine stark verdünnte Apfelsaftschorle.

Di, 07.Mär 2006, 23:51
stickstoff nicht können gehen in blut über darm wenn gelben sekt trinken. und blutkreislauf in lunge dem auserdem entgegen gerichtet. möglich aber können sein ammoniakvergiftung wie laugenvergiftung. gelber sekt zu sehr großem teil bestehen aus ammoniak der gewonnen aus stickstoff und stickstoff gut dünger felder. du dann haben schmerzen hinter brustbein und im magen. wenn du dann braun tun brechen oder haben blutigen kaviar, sofort zum nottartzt.

sehr vorsichtig sein wenn öfter viel davon trinken denn speisseröre können verengen narbig!

oder domina dich haben getäuscht und in trichter geschüttet anderes als gelber sekt.

Mi, 08.Mär 2006, 14:40
Nein! Hab nur NS aufgenommen. Poxxxxxxx und andere Drogen lehne ich ab, genauso verzichte ich auf Viagra.

Man kann auch ohne Viagra und zwar mit einer anderen gesünderen Methode den Lustpegel erhöhen. Ich trink, wenn ich nicht eine NS Session mach, vorher 1 Liter Wasser und zwar 2 Stunden vor der Session. Bis dahin hat sich dann ein Harndruck aufgebaut, der während der Session potenzunterstützend wirkt.

Do, 09.Mär 2006, 00:19
Es kommt halt auf die urologische Beschaffenheit des Einzelnen an.

Die Harnblase fasst ca. 900 bis 1500 ml, von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Ich weiß inzwischen, daß ich bei 1000 ml Harninhalt zwar einen Druck auf der Blase verspüre, der aber nicht unangenehm ist.
Ob ich zu den Menschen gehöre die 1500 ml fassen können, weiß ich nicht; aber über 1000 ml werden es schon sein.

Bisher hatte ich auch nie Schwierigkeiten, der leichte Druck wirkte meistens potenzfördernd, allerdings ließ ich mir auch zusätzlich immer die Eier und den Schwxxz noch abbinden.

Das Ergebnis war immer explosionsartig!

Man kann auch, um die Lustintensität weiter zu steigern, 4 Tage vorher nicht mehr masturbieren. Dies erhöht das Lustemfinden noch zusätzlich.

Do, 09.Mär 2006, 18:20
Danke für den Tip! Leider kann ich den nicht benutzen, da ich erhöhte Cholesterinwerte habe und gerade Eier haben das meiste Cholesterin.

Außer ich würde das Eigelb entfernen, dann wäre der Cholesteringehalt nicht mehr so hoch! Dann weiß ich allerdings nicht, ob dein Ratschlag noch zutrifft?
Antworten

Zurück zu „Gesundheit, Hygiene, Gesetze, Rechtliches zum BDSM“