Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Annabel Schöngott - gepflegte Perversion
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence
Hier Ihre Werbung

S/M und Liebeskummer?

Do, 16.Feb 2006, 16:41
Hallo zusamen, ich weiß zwar nicht ob das hier hin gehört, denn es geht wohl

mehr um psychische Gesundheit.

Es ist so hab schon vor einiger Zeit meine Neigungen entdeckt und war auch
schon ein paar mal bei einer Domina.

Nun ist es so dass ich gerade wegen einer Bekannten von mir Liebeskummer
habe, da sie meine Gefühle nicht erwidert.

Und jetzt merke ich dass der Drang zu einer Domina zu gehen und mich
erziehen und erniedrigen zu lassen noch größer ist als sonst.


Jetzt ist nur die Frage: ist es ratsam in der Verfassung(bin echt nicht so down dass ich Selbstmordgedanken habe oder so) in ein Studio zu gehen, oder ist das eher ein Fall für den Psychologen.

Vielleicht weiß da ja jemand Rat.

Do, 16.Feb 2006, 16:51
Hmm ansich spricht nichts dagegen, zur Domina zu gehen.

Ich kenne dich nicht persönlich, weshalb ich dir keine Ratschläge erteilen kann - aber wenn du das Bedürfnis hast, deine Neigung "jetzt erst recht" auszuleben ... was hindert dich daran?

Tu einfach was dir dein Bauch sagt.

Alles Liebe
Nala

Do, 16.Feb 2006, 17:22
Danke Lady Nala, für die schnelle Antwort.

Sie haben wahrscheinlich Recht, ich dachte nur es könnte etwas Autoaggression mit im Spiel sein, da ausgerechnet jetzt das Bedürfnis stärker geworden ist und ich mich dann auch härter rannehmen lassen wollte als sonst.
Problematisch könnte sein, wenn man den Kopf nicht frei bekommt.
Ist schon mal jemand zu ihnen gekommen, bei dem das ähnlich war?

Do, 16.Feb 2006, 17:35
vom Grundsatz kann ich mich Lady Nala nur anschließen.

Du must selbst beurteilen, ob Du dich auch während der Session
fallen lassen kannst. Die andere Frage, die sich mir stellt, in wie weit
fällst Du danach in ein noch größeres Loch, wenn nach einer gelungenen
Session, die Glücksgefühle abgeklungen sind.

Machs gut und trauere nicht zu lange, das Leben ist zu kurz, für ein Leben
im Schneckenhaus.
Eine gute Lady weiss die Demut und Hingabe eines Subs zu schätzen und zeichnet sich durch Menschlichkeit und Verantwortungsbewusstsein aus.
Ein guter Sub vertraut seiner Lady, gibt sich Ihrer hin und lässt sich fallen, in der Hoffung aufgefangen zu werden.

Kraft

Fr, 17.Feb 2006, 09:15
Lieber Didgeridoo,

jede Hingabe, jedes Fallenlassen, jedes "Nach-unten-getreten-werden" macht mich stark.
Stark und stolz.
Phoenix aus der Asche.
Stolz, ertragen und erlitten zu haben.

Für mich ist passive Hingabe untrennbar mit Stärke und nicht etwa mit Schwäche verbunden.

Tu das, was Dir gut tut.

Lass Dich von der Domina schwach machen, auf das Du gestärkt in den Alltag zurückkehrst.

Liebe Grüsse
Tanja

Sa, 09.Sep 2006, 18:23
Ja, ist wahrscheinlich sogar gut, was du machst. Im Augenblick kreisen deine Gedanken wohl immer nur um das eine Thema und da ist so ein Dominabesuch sicher auch eine Möglichkeit, mal für ein oder zwei Stunden abschalten zu können. Wenn du eine Stammdomina hast, der du vertraust, würde ich zuerst dahin gehen.
Antworten

Zurück zu „Gesundheit, Hygiene, Gesetze, Rechtliches zum BDSM“