Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
Miss Lana Poison im Kinky Domination
FETISCH INSTITUT in Berlin
Lady Caprice
Bizarrlady Lana (LanaDT)
Hier Ihre Werbung
Catherine Bizarr herself
Hier Ihre Werbung
Cynthia - Bizarrlady aus Leidenschaft

Rubens ?

Do, 07.Jul 2005, 08:36
hallo Forumsgemeinde !

nach durchlesen von einigen Beiträgen hier im Forum und den Aussagen von manchen Studiobetreiber ( innen ) hab ich mal ne Frage.

Steht die devot masochistische Männerwelt denn NUR auf schlanke wohlgeformte Dominas, oder solche, die dominant arbeiten?

Steht nicht im Vordergrund die Neigung und die Umsetzung derer? Klar ißt das Auge mit, aber zählt Veranlagung und Passion nicht mindestens genauso viel ?

Die meistgestellte Frage am Telefon bei mir ist : Kann man dich auch anfassen und sich zum Leckdiener ausbilden lassen ??? ( mein Fußboden könnt mal wieder saubergeleckt werden, also warum nicht )

Ich habe das Gefühl, das die füllige Frau zum Lustobjekt dekradiert und ihr die Dominanz abgesprochen wird.

etwas aufgebracht grüßt

Lady Rubena
---Dominanz in Hülle und Fülle---

Do, 07.Jul 2005, 09:01
Hallo

Diese Frage wird allen Dominas gestellt. Egal ob Rubensfigur oder Klapperdünn.

Ich denke, dass Geschmäcker verschieden sind.
Für den einen habe ich die Traumfigur, der andere will aber dann doch lieber grössere Brüste (da kann ich nicht mithalten) oder doch eher fülligere Damen.

Das hat allerdings - in meinen Augen - nichts mit "weniger Dominanz" zu tun, sondern eben eher etwas mit dem Geschmack.

Denn ich gebe zu: Würde ich in der Situation des Gastes sein, und für ein Spiel bezahlen, dann würde ich mir auch einen Spielpartner suchen, der mir auch von den optischen Reizen her gefällt. Das ist doch vollkommen okay - man bezahlt ja - zumindest beim Vergnügen - nicht für etwas, was einem nicht gefällt. Würdest du doch sicher auch nicht machen, oder?

Liebe Grüsse
Nala

Do, 07.Jul 2005, 09:48
Guten Morgen Lady Rubena,

deine Anfrage ist sehr interessant.

Als Rubenskollegin (bzw.Vollfrau wie ich mich gern bezeichne :-D ) kenne ich diese Art der Anfragen von Gästen ebenfalls.

Wir haben es im Gegensatz zu sehr schlanken Frauen eindeutig schwerer! Das ist Tatsache.

Dabei ist der Liebhaber der Weiblichkeit in größerer Form sehr wohl vorhanden.
Sie müssen uns nur finden *zwinker*

Gerade im Trampling Bereich, oder Facesitting (auch das geht ohne lecken *fg) als auch Atemkontrolle und auch Gewichtsfetisch, sprich spüren, sind wir absolut im Vorteil %klatsch% !

Das Dominanz nichts mit dem Aussehen oder der Kleidung zu tun hat, beweist die wohl berühmteste Domina aus Hamburg :
Domenica ist nicht schlank!
Sie ist eine Voll - Frau oder Rubensdame wie sie im Buche steht! Und sie hatt Erfolg!

Ich denke wir gewichtigen Frauen brauchen nur etwas mehr Zeit, bis man(n) die Vorzüge von uns entdeckt :)

Mittlerweile habe ich einige Stammspieler, die genießen das da eine Frau mit Rundungen ist. Männer die sich nun freuen dass es eine größere Vielfalt gibt und auch sie endich jemanden haben, der sich seiner ganzen Person bewusster ist, und Ihr Lieblings-Modell-Frau endlich den Weg in die Profi-Szene gefunden haben!

Also, lass Dich nicht unterkriegen, wenn Du Dich wohlfühlst wie Du bist, dann genieß Dich mit allen Sinnen!

Lieben Gruß

Lady Tara winke winke
Es ist viel wertvoller, stets den Respekt der Menschen
als gelegentlich ihre Bewunderung zu haben.

http://www.galerie-de-sade.de/Hamburg/L ... a2438.html
http//www.sm-feeling.de

Do, 07.Jul 2005, 15:17
Hallo Ladies, hallo Gemeinde,

ausschlaggebend ist wohl die bereits von Lady Nala festgestellte Tatsache, dass die Geschmäcker verschieden sind.

@Lady DarkAngel,

Stelle ich mich mit meinem ganzen Gewicht auf das Genital denke ich ist es genauso platt wie wenn es eine Lady tut die das Doppelte von mir hat...............

Tut mir leid mit angestaubtem Schulwissen zu kommen, aber Druck ist Kraft (hier:Gewichtskraft; Masse x Erdbeschleunigung) pro Fläche und bei doppelter Kraft wird ergo der Druck verdoppelt.

Jetzt könnte man sagen, egal, platt ist platt, aber bei zuviel Druck könnte es Löcher geben. %oh%

Wird hingegen die Aufstandsfläche ebenfalls verdoppelt ist, zumindest physikalisch gesehen, alles wieder im Lot.

Okay - gehört nur bedingt hierher, also bleibt es beim bereits Gesagten.


Mit ganz schlauen Grüssen ;-)

tomcat

Do, 07.Jul 2005, 15:24
Liebe Lady Rubens

ich kann mich Lady Tara nur anschließen... es dauert etwas, bis einen die Liebhaber der fraulichen Rundungen gefunden haben...

Das nach Anfassen und Lecken gefragt wird, ist ein allgemeiner Trend, der auch die *Hungerhaken* (wie es Lady DA so nett ausdrückte) betrifft, das hat eher was mit der Begriffsverwirrung Lady/Bizarrlady zu tun, als mit ihren körperlichen Vorzügen *s* also nicht verzweifeln...


Lady DarkAngel.. ich kann dem nicht ganz zustimmen, sicher paßt auch ein kleinerer Po auf ein Gesicht und kann die Luft nehmen, aber aus meiner Erfahrung ist es nicht nur das, was zählt, sondern es ist etwas, daß im Kopf stattfindet... eine Fantasie des *Erdrücktwerdens* das eben größtenteils einhergeht mit den Wunsch diese bei einer Rubenslady zu erleben....

Dasselbe gilt für den gesamten Gewichtsfetisch-Bereich, der eben nicht bei 58 Kilo anfängt... man könnte auch sagen.. eine 1.70 Frau kann noch so hohe Plateaus anziehen, sie wird jemanden, der auf 1.80 Frauen steht, nicht begeistern.

Aber wie wir schon feststellten.. alles ist relativ... es gibt für alles Liebhaber.. der eine möchte eben von einer schlanken Lady bezwungen werden, der nächste von einer reifen, wieder ein anderer von einer jungen.. und eben auch welche von einer Rubensfrau... manche Männer sind vorwiegend auf Äußerlichkeiten fixiert, für andere gilt nur die echte Neigung.....

Die Hauptsache ist doch, wir haben unseren Spaß, gelle? *g*

lieben Gruß
Iris

Rubens?

Fr, 08.Jul 2005, 00:22
Hallo die Damen und übrige Forumsgemeinde,

das Geschmäcker verschieden sind, darüber sind wir uns wohl schon einig geworden, nicht nur bei diesem Thema.

Das "extremzofe" Rubensdamen als die mit den fraulichen Kurven bezeichnet, finde ich nicht ganz richtig, denn alle Frauen haben diese, wenn ich einmal so richtige Hungerhaken ausschließe, weil sie eher eckig sind.

Ich persönlich kann einer etwas kräftigeren Frau durchaus Reize abgewinnen, wenn sie trotz Allem noch fest im Fleisch ist und nicht eine nur noch wabbelige Masse.

Die Frage der Leckdiener einer Lady sein zu dürfen wird doch nicht nur Rubensladys gestellt und hat nichts mit einer Degradierung zum Lustobjekt der Domina zu tun. Sie eist schlichtweg der Wunsch und die Fantasie vieler "Sklaven", die noch einen Teil ihrer normalen Sexualität behalten haben.

Das die überwiegende Anzahl der Männer eher auf den schlankeren oder sportlicheren Körpertyp bei Frauen steht ist wohl kulturell bedingt, in anderen Ländern ist das nicht immer so der Fall.

Ich sehe da täglich bei uns in der Firma ein paar schwarze Putzfrauen, welche rückwärtz in die Toilette gehen müssen, weil sie sich nicht darin umdrehen können.
In ihrer Heimat gelten sie aber wohl als Schönheiten und die Toiletten sind dort bestimmt auch geräumiger.

Allein die körperliche Gestalt hat aber nichts mit Dominanz zu tun, wie ja auch nichts damit, ob jemand mehr oder weniger devot oder masoschistisch ist.

Es geht doch letztendlich nur um die Veranlagung und um die Ausstrahlung und darum ob sie beim Gegenüber entsprechend wirkt.

Tomcats Ausflug in die Physik ist zwar grundsätzlich richtig, doch Flächenpressung besteht ziwschen zwei Flächen und wenn die maximal zulässige Flächenpressung erreicht wird, geht etwas zu Bruch, weil mehr als maximal nicht geht.

Atemlos ist nun einmal atemlos, dazu braucht es keine Rubensdame und es reichen auch weniger als 58 Kilogramm.

Vom Kopf her wird es aber bestimmt den einen oder anderen Sklaven geben, welcher den Gedanken braucht, dass ihn eine Lady durch ihr Gewicht unterdrücken kann, ob er sich nun zur Wehr setzt oder nicht und da hat eine Rubenslady natürlich massenhaft Vorteile.

Bleibt zuletzt noch die Frage nach Frauen der dritten Art, die Bodybilderinnen, welche wohl auch eher etwas schwerer sind und dazu noch über enorme Kraft verfügen, ein Hoch auf den gemischten Ringkampf und die entscheidende Beinschere. :)

Fr, 08.Jul 2005, 09:23
Hi sausauger,

bei den vielen Stärken, die du zweifelsohne hast, ist Physik allerdings nicht dabei :).
Aber das wäre dann o/t im o/t und ich möchte es nicht unnötig ausweiten.

Grundkonsenz besteht absolut darin, dass z'vui z'vui ist und in der übrigen Einschätzung.


Gruss tomcat

Na ja

Mi, 09.Mai 2007, 16:41
hallo alle zusammen :-D

Ich glaube, dass es hier ähnlich ist wie mit dem Geschmack. Mann soll nicht drüber streiten sondern einfach jedermann/ - frau´s Geschmack akzeptieren.
Meine Wenigkeit schätzt Rubensdamen im allgemeinen, völlig unabhängig von meiner Neigung. Meine persönliche Erfahrung ist die, dass sie gemeinhin tolerantetr in allen Fragen sind, vielleicht deshalb, weil sie es selber leider allzu oft mit Vorurteilen aller Art zu tun haben.

Im Bereich meiner Neigung genieße ich aus den offensichtlichen Gründen eher das Erleben mit einer Rubendame. Viele Männer, die meine Neigung teilen, hingegen haben es lieber "leichter". Oder aber sie lieben das Trampling mit Highheels usw usw . Eben jedem das seine *lächel*.

@ Lady Rubena , nicht verzagen.

Euer

Wildfriend

Mi, 09.Mai 2007, 19:33
Hallo,

wie schon geschrieben wurde hat da wohl jeder seine eigenen Vorstellungen.
Was mich betrifft ist die Figur eher zweitrangig, für mich ist die Ausstrahlung und die Augen am wichtigstens, natürlich auch die Leidenschaft, die man in den Augen sehr gut erkennen kann.

Gruß
Patient-Tom
Warum nicht die Grenzen des machbaren ausreizen?

Geschmacksfrage

Mi, 09.Mai 2007, 22:05
Lady Rubena,
ganz unrecht hast du damit nicht. Eigentlich eine frage des Geschmacks des einzelnen. Wie das im Leben und die heutige Gesellschaft so ist, fällt es einem mehr oder weniger schwer über den eigenen Schatten zu springen... Mädels mit "90-60-90"-figuren werdem einem seit frühester Kindheit ins Gehirn gehämmert, ich selbst finde dass molligere Frauen die umgänglicheren und gutmütigeren sind als schlanke. Dies ist jetzt rein objektiv aus meiner sicht, doch niemand braucht sich dafür zu entschuldigen oder zu rechtfertigen wie oder was er ist.
So betrachtet ist es doch um so schwieriger die Neigung und die jeweiligen Kenntnisse der Sache der anderen Person von vornherein mit einzubeziehen. Isst das Auge mit, ist so betrachtet nach dem ersten Blick das Interesse weg obwohl dann vielleicht auf den 2. Blick sich die wahren Qualitäten erst richtig zeigen. Nicht grundsätzlich so, aber meistens "läuft es" nach diesem Schema.
Don't worry, be happy ;)
Ich bevorzuge wie beim essen die "gesamtkomposition" und nicht einzelne "Teile" - an jedem Menschen findet man (jetzt rein aufs visuelle beschränkt) etwas, das einem gefällt. Stimmt die Mischung, kommt das Interesse von selber. Stimmt sie nicht, ist es erledigt und man schaut weiter. Hat man das kapiert, wird vieles einfacher...
Antworten

Zurück zu „Offtopic Dominaforum“