Domina Filme & Chat
Mommy Ultraviolence
Bizarrlady Annabel Schöngott
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

Mi, 25.Jan 2006, 20:28
Dennoch wirkt ihr Foto "von hinten" zumindest auf mich authentischer
als andere Bilder dieser Studio-HP, auf der Damen wie "Gummimythe Maya" etc. erscheinen, die gar nicht dort arbeiten, zumindest nicht aktuell.

Und erotisch wirkt die Frau auch %gern%

Kann wg. Diskretion solche Aufnahmen ohne Gesicht schon verstehen.

Auf eure ERfahrungsberichte bin ich gespannt winke winke

Mi, 25.Jan 2006, 21:42
@
Habe mir auch einmal das Foto angesehen und muss sagen, die Dame entspricht meinen Vorstellungen des "fraulichen Typs". Das Gesicht ist für mich zweitrangig - wichtig ist mir da der Klang Ihrer Stimme bei Vereinbarung einer Session.

Grüße
Kranker
Mein Nick ist KRANKER - und krank Sein kann so schön sein...
Life is Life - besser heute als zu spät!

Nora the Angel

Do, 26.Jan 2006, 21:33
Zum Thema Nora,

musste zur BOOT nach Düsseldorf und bin mal ohne Vorankündigung bei Nicole vorbei. Musste etwas warten und Nora hat sich solang mit mir unterhalten. Nora ist weiblich, geile blonde Haare und ich schätzte Konfektionsgröße ca. 38 und mittleren Alters (um die 40) und supergepflegt. Macht einen richtig sympatischen Einbdruck und redet recht gerne und auch über was ihr so gefällt. Ich glaube Nora macht das nicht wegen der Knete, sondern die hat echt Spaß sich zu verkleiden und in die unterschiedlichsten Rollen zu schlüpfen. Hat mir auch erzählt, das Sie beruflich viel Klinik Erfahrung hat und gerne Frau Doktor spielt.

Ich denke Nora als Fr. Doktor zur Vorspeise und dann Nicole als Hauptgericht in ihrem ultrageilen Netzoutfit ist keine ungünstige Wahl.

Ich schätze Nora eher als sehr sanft und einfühlsam ein, also was für die Streicheleinheiten.

Hoffe Weitergeholfen zu haben.

Magicdesire

Mi, 08.Mär 2006, 20:15
Ich kann magicdesire´s positive Einschätzung nachhaltig unterstreichen, nachdem ich eine Session bei Nora genießen durfte: Sachkompetenz
gerade im Klinikbereich, eine angenehme, sympathische Erscheinung,
sexy, :) kommunikativ, vor allem vertrauenserweckend, um sich fallen lassen zu können. %klatsch%

Da biste platt..und hin und wech...

Di, 28.Mär 2006, 18:49
So jetzt mein versprochener Bericht:

Ich war am Samstag in Düsseldorf und bin mal bei Nicole hereingesprungen. Sie hatte gerade einen Termin und ich wollte schon gehen, als Sie mich bat in 1 Stunde wiederzukommen, da ich es nicht bereuen würde.
Gesagt getan. Nach einer Stunde kam ich hinein und Nicole ließ mich nur bis in den Eingang und verband mir da direkt die Augen und führte mich dann ins Zimmer, wo sie mich Stück für Stück auskleidete. Ich wurde in den Käfiggesperrt und so ans Käfiggitter fixiert, das ich mich keinen Zentimeter bewegen konnte und mein Kleiner wohl aus dem Gitter herausragte. Der wurde dann auch noch ziemlich fest angebunden. Dann machte mir Nicole die Augenbinde los und ich sah eine hammergeil aussehende Frau mit langen dunkelroten Haaren und einer knackigen Hüftjeans und Bauchfreiem Pulli bekleidet. Es war so ein Gwen Stefani Typ in Red. „Das ist eine alte bekannte, Katrin. Die ist zufällig zu Besuch. Und da ich gastfreundschaftlich bin schenke ich Ihr Dich zum Spielen“ sprach Nicole lachend. Das war eine verdammt nette Idee und hatte Mühe alle Zehennägel wieder herunter zuklappen.

Dann kam die nette Katrin ganz nach ans Gitter, so dass meine Erektion ihren Bauch berührte. Ihre Hände begannen überall an mir rumzutasten und dabei bewegte sie sich immer wieder abwärts bis mein jetzt ziemlich hartes Ding vollkommen unter ihrem scheiss weichen Pullover verschwand und direkt auf ihrer warmen Haut lag. Ich hatte Mühe ohne Ende ihr nicht den Pulli zu versauen und Nicole saß auf dem Bett und lachte sich darüber kaputt wie versuchte die Beherrschung nicht zu verlieren. „Darf ich ihm auch weh tuen“ fragte Katrin Nicole. Die Antwort könnt Ihr euch denken und schon spürte ich an empfindlichsten Stellen ihre Krallen wie bei einer Raubkatze. Ich hatte echt Angst, das Sie mir dabei was abflückte. Katrin endeckte dann noch zu meinem Leidwesen eine Peitsche und war sichtlich erfreut über den Anblick meine Erektion damit zu züchtigen. Erfreut ist etwas untertrieben. Die bekam regelrecht grüne Augen und wurde so geil, das Nicole Sie zwischendurch manchmal etwas bremste (Sie wusste das Spuren nicht so mein Ding ist). „Der Po hält aber mehr aus und den peitsch ich Dir jetzt so heiß das du dich dran verbrennst“. Nicole öffnete die Käfigtür mit mir dran, so das Katrin hinter mich kam und sich dann mal hart mal total verschmust richtig in die Sache reinsteigerte. Dann übernahm Nicole weil Katrin brauchte was zu trinken. „Ich wusste das dir die gefällt, pass auf die wird noch ganz anders ?“ sagte Nicole und fand das richtig spassig. Nicole strich über meinen Po und meinte ihn jetzt mal abkühlen zu müssen, da würde ihr was nettes einfallen. Da stand schon Katrin im der Tür von dem Klinikraum und hatte sich ein Strap-On über die Jeans angezogen. „Geiles Spielzeug, darf ich deinen netten Sklaven auch mal schön poppen“ hörte ich und dabei wäre mir fast das Kleinhirn kollabiert. War das geil ! Nicole holte ein paar Sachen und kam mit einer großen Spritze zurück und spritze mir kaltes Gleitgel oder so was in den Po. „Jetzt kannste!“ und ich sah wie Katrin ihren Pulli und den BH auszog und zu mir in den Käfig kam und began sich leidenschaftlich an mich zudrücken. Nicole verhinderte derweil mit festem Griff das ich abspritzte. Dann holte Nicole eine Teil mit Spikes auf der Innenseite und zurrte es um meine Errektion. Das tat ziemlich weh und diese Tatsache fand Nicole und Katrin gleichermassen geil. Und obwohl ich eigentlich gar nicht so auf Schmerz stehe....aber in dieser Situation war das ziemlich erregend. (Grosshirn war vollständig abgeschaltet) .Dann spürte ich wie Katrin behutsam aber dennoch sehr bestimmend in mich eindrang und sich dabei richtig an mir festkrallte. Und sie nahm mich dann ziemlich lange und intensiv bis Nicole mein schwerzendes teil erlöste und es nur noch so aus mir rausspritzte.

So wer jetzt denkt das wars, hat falsch gedacht. Nicole und Katrin banden mich los und und ich musste mich auf die Klinikliege knien mit dem Kopf nach unten. Nicole ging raus um was zu holen während Katrin sich vollständig auszog und in ein ultraknappes blaues Latexkleid von Nicole schlüpfte. Ich sah wie Nicole herein kam und eine Banane auf die Liege legte und dann den Klistierschlauch holte. „So jetzt gibt’s Hausputz“ lachte Nicole und ich spürte wie zunächst der Schlauch und dann schon Flüssigkeit in mir strudelte. Katrin hatte dabei nix besseres im Sinn als die Spitze des Fieberthermometers in meine Gliedspitze zu schieben und die Temperatur zu messen. Nicole zog den Schlauch wieder heraus und begann die Banane ganz abzuschälen und nahm die Frucht aus der Schale heraus und glitschte Sie mit etwas gel ein und gab sie Katrin, die dann einen Haidenspass hatte das teil in meinen Po zu schieben. Dann musste ich mich hinstellen und Katrin band meinen Hoden ab und legte mir eine Schlinge um den Hals wo das ganze mit einem Riemen fixiert wurde. Nachdem Katrin und Nicole mich gemeinsam am Kreuz abwechselnd ausgepeitscht hatten, durfte ich zur Toilette, da der Druck langsam unerträglich wurde. „Du kannst schon direkt duschen gehen!“ befahl Nicole. War eigentlich schade denn ich war jetzt richtig schön porös, dachte ich.

Aber falsch gedacht. Ich stand gerade unter der Dusche da kam Katrin herein und hatte ultralange weiße Latexstrümpfe bis in den Schritt an und dazu die passenden handschuhe. „So ich helfe Dir einwenig“ und Sie begann mich abzuseifen und steckte dabei immer wieder tief ihre Finger in meinen Po und war sanft und unglaublich zärtlich. Dann nahm sie mich nass wie ich war an die Hand und führte mich ins Studio, wo Nicole auf der Couch sas und Kaffee trank und eine rauchte. Katrin setzte sich neben Ihr und nahm sich auch einen kaffee. „und Du kniest Dich vor mir hin und verwöhnst mich“ befahl katrin und spreitzte ihre Beine und zeigte mir faszinierende Ausblicke wo man nicht Nein sagen konnte.“ Ich konnte Sie da uneingeschränkt verwöhnen und wurde dabei ziemlich steif und erregt. Dann befahl Katrin das ich mich auf den Rücken lege und hockte sich genau über mich bis ihre Lippen meine Berührten. „Ich glaub mein Bläschen drückt“ kam verschmitzt aus ihrem Mund, und bevor Nicole sie stoppen konnte, weil Sie wusste, dass NS überhaupt nicht mein Ding ist, sprudelte Katrin auch schon in meinen Mund und setzte immer wieder ab, damit ich sie lecken konnte. Das brachte Sie so lassiv und Geil das ich dabei abspritzte und Nicole die Idee hatte mich dafür zur Strafe auf den Tisch zu fixieren. So lag ich auf dem Tisch und Nicole begann mich mit heissem Wachs und irgendwelchen spitzen gegenständen zu „foltern“ während Katrin sich noch mal das Strap-on teil angelegt hatte und mich von hinten super heftig fickte. Das machten die dann so lange bis nur noch heiße Luft bei mir raus kam und ich völlig erledigt war.

300% Wiederholungsfaktor !!!

Ich glaub das sind die Dinge die dazu beitragen, das man irgendwann mit nem breitem Grinsen im Gesicht stirbt. Das war obberaffengeil !!!!!

Magicdesire
Antworten

Zurück zu „Dominas in Düsseldorf“