Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Lady Ashley Inferno- Einzigartig Speziell
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar

Mit Roxana Sallés im Medusa!

Fr, 09.Sep 2005, 18:17
Mit ihren Bildern fing es an!

Dann ihre Texte. Wobei es mir so geht wie einigen anderen hier im Forum: Ich verstehe ihre Texte auch erst nach mehrmaligem Lesen.

Über PM und Telefonat hatten wir einen Termin vereinbart. Sie hatte sich dann für unser Treffen im „Medusa“ (Alter Bizarrer Bahnhof) eingemietet.

Das „Medusa“ hat mir recht gut gefallen (Lage, Parkplatz, Einrichtung fast alles perfekt).

Silvia öffnete mir und führte mich in den Empfangsraum. Auf dem Weg konnte ich in einige Spielräume sehen.

Kurz darauf erschien Roxana. Kaffee und Mineralwasser hatte sie gleich mitgebracht. Ich überreichte mein kleines Geschenk und wir quasselten fast endlos.
Dann führte sie mich doch, wie vorher besprochen, in das „Verlies“.

http://www.haus-medusa.de/HausInfo.html (scroll down)

Gedämpfte Begeisterung bei mir! Hatte ich mir nach den HP-Bildern anders vorgestellt. Bei fast 30 Grad Außentemperatur hatte der Keller aber auch sein Gutes.

Ich hatte vorher im Hotel geduscht. Sie meinte: “Na dann zieh dich mal aus, wenn mir etwas nicht gefällt finde ich schon Möglichkeiten zur Korrektur!“

Wir spielten Provokation mit Bestrafung und / oder Belohnung.

Es gab gepierste Brüste zu sehen und Daumenschrauben.
Es gab Muschi zum Riechen und auf dem Strafbock ihre Handschrift zu spüren.
(Der ist zwar gemauert aber doch bequemer als manch ein Lederbespannter.)
Es gab auch Muschi zum Fühlen und dafür eine intensive Wachsbehandlung.
Nach dem Schmecken gab es Sekt, nicht nur zu trinken.

Soweit ein paar Highlights aus 90 Minuten, aber denkt ja nicht sie hätte die Nippel geschont, nein die waren immer zwischendurch drann. Bei ihren Griff wird man sehr schnell zahm.


Nachgespräch wieder mit Kaffee und Wasser. Dabei merkte sie, dass bei mir etwas quer gelaufen war und hakte nach. Leider weis ich bis heute (zwei Tage danach) immer noch nicht die Ursache!

War es die lange Anfahrt bei der Hitze?
War es eine zu hohe Erwartung durch Bilder und Texte?
War es das selbst gewählte Verlies?

Liebe Roxana kommen Sie bitte erholt aus Ihrem Urlaub zurück.
Zuletzt geändert von Helmut am Di, 19.Jun 2007, 17:57, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß von Helmut aus Berlin
Bild

Mit Roxana Sallés im Medusa!

Fr, 09.Sep 2005, 23:48
Hallo Helmut,

dein Erlebniss scheint gut bis durchwachsen gewesen zu sein, was Anlass zum Nachdenken gibt.

Natürlich wird es an der Hitze und dem Keller gelegen haben, dass Etwas quergelaufen war.

Aber auch eine gewisse Erwartungshaltung deinerseits kann ich verstehen, steigert man(n) sich doch sehr schnell in Etwas hinein, was in der Realität dann doch ganz anders wirkt und wird.

Ich werde lieber bei meinen Bordellstreifzügen und den damit verbundenen Sessions bleiben, gefällt mir doch die Intimität der begrenzten Räumlichkeiten besser, als weitläufige Studioanlagen, die mich sicherlich nur ablenken würden.

Sa, 10.Sep 2005, 00:17
Hallo,
sausauger hat geschrieben:als weitläufige Studioanlagen, die mich sicherlich nur ablenken würden.
Also sausauger, das lenkt mich eigentlich nicht ab, sondern regt wirklich an. Aber jeder empfindet das wohl persönlich anders, deshalb respektiere ich natürlich auch Deine Sichtweise.
Helmut hat geschrieben:dass bei mir etwas quer gelaufen war
Kann doch vorkommen, kann halt tausend Gründe haben, die aus irgendeiner störenden Wahrnehmung oder eigenem Unwohlsein in dieser Session herrühren. Man(n) kann es sich im "Hinterher" nicht erklären und begründen, das kommt halt vor. Da das meist Eindrücke aus dem Unterbewusstsein sind, wird man selten im Nachhinein einen plausiblen Grund dafür finden. Also keine Kopfschmerzen darüber :)
(Ausser Du bist schon über 80 Jahre alt).
Es grüsst
NippleTorture

1. date

Sa, 10.Sep 2005, 05:55
Ja Helmut- ich verstehe dich genau-

Diese, durch Bilder und Texte gesteigerte Gier auf Roxana können einen bis an den Punkt führen, daß man(n) sich des bevorstehenden Irrsinns schon sicher glaubt :-D
Erhöht wird nun diese beginnende Irrsinnsvermutung mit jeder weiteren Anstrengung in Vorbereitung auf den guten Zweck. (Geschenkekauf - Anreise etc.)
Und diesen unseren Erwartungen kann dann niemand in Gänze entsprechen, selbst Roxana nicht. -Wobei ich genau hiermit schon wieder die Vermutung des ganz Besonderen untermauern möchte :)

Deinem Bericht gemäß ist es eine gute Session gewesen- nach deinen vorausgegangenen Erwartungen aber eben "nur noch gut" %puh%

Bleibt nun zu hoffen, daß wir geneigte Leser mit lockerer Erwartungshaltung zu unserem 1. Treffen finden können, so daß für Gefühlssteigerung im Spiel noch Raum bleibt - und nicht schon im Vorfeld durch unsere Fantasien aufgezehrt sind.

Jeder bekommt eine 2. Chance :)

Gutes Gedankengut


ladylecker

Re: Helmut - Treffen mit Roxana

Sa, 10.Sep 2005, 20:27
Hallo, Helmut,
Deine Gedanken kann ich - wie einige andere auch - sehr gut nachvollziehen. Ein ähnliches Erlebnis hatte ich vor einigen Wochen bei Arachne in Stuttgart ( siehe Thread: Lena/Bizarre Nacht ), wobei ich mittlerweile sicher bin, daß auch meine zu hohen Erwartungen ihr Teil zum Mißlingen dieses Abends beigetragen haben. Die Enttäuschung über z.T. deutliche Fehler der Ladies wurde dadurch nur noch größer.
Die Beiträge von und über Roxana Salles verfolge ich in den letzten Wochen sehr genau; mein erster Gedanke war sicher ähnlich wie bei vielen: - sehr attraktiv, schlagfertig in mehrerer Hinsicht, auch etwas provokant auf intelligente Weise - also sofort einen Termin ausmachen.
Ich bin mittlerweile auch durch Deinen Beitrag nicht traurig, dies nicht sofort getan zu haben, sondern erst einmal abzuwarten, bis sich der derzeitige Rummel gelegt hat. Dann steht eine Terminabsprache für mich allerdings weit oben auf meiner Liste und ich hoffe bis dahin auf viele positive Berichte. Ich wünsche Dir noch viele andere völlig "befriedigende"Sessions auch vielleicht wieder mit Roxana,
Linus.z

Wieder erreichbar...

Mi, 21.Sep 2005, 13:59
Hallo ihr Lieben,

ab Samstag bin ich wunderbar erholt und voller Tatendrang wieder aus dem Urlaub zurück und auch telefonisch wieder erreichbar.
Ich habe bis jetzt,drei Tage vor Urlaubsende die Möglichkeit den Internetanschluss in meinem Hotel nur beliebaeugelt,aber es juckte mich doch zu sehr mal zu stöbern und wie ich sehe,hat sich doch einiges getan *schmunzel...

Bis dahin,
grüsst euch in verruchten Gedanken und vielen neu gesponnenen,bizarren Spielphantasien, winke winke

Roxana Salles
Antworten

Zurück zu „Dominas in Duisburg“

cron