Domina Adelle Leonella
Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung

Mistress Zoé in Regensburg

Mi, 15.Jun 2005, 12:18
So. Ich war gestern das erste Mal bei Mistress Zoé in Regensburg. Ich hatte telefonisch mit ihr den Termin vereinbart. Das klappte alles ganz gut. Sie wollte dann, dass ich mich ca. eine Stunde vorher nochmal melde. Gesagt getan. Um halb neun war ich dann bei Ihr. Sie empfing mich in ihrem privaten Domizil, das verdunkelt war, in ganz netter Aufmachung: hohe Sandaletten, schwarzes Kleid, strenge Frisur und gepflegte Schminke. Alles in allem ein sehr schöner Anblick. Ich durfte dann einen Fragebogen ausfüllen, in der meine Vorlieben, Wünsche, Tabus etc. abgefragt wurden. Danach gab es noch ein paar Worte zur Session (besondere Vorlieben, Safeword etc.). Danach ging es los.
Wir gingen in ihren kleinen Studioraum (hier bitte nicht zu viel erwarten...) und ich musste mich ausziehen. Sie ließ mich dann aufstehen und ich wagte ganz kurz, Sie anzusehen. Ehe ich es mich versah, hatte ich schon eine Ohrfeige erhalten. Sie hatte mich gewarnt, ich dürfte Sie nicht ansehen und Sie war konsequent. Echt Wahnsinn, ich durfte Sie nicht ins Gesicht ansehen. Eine krasse Demütigung, die ich jedoch sehr genoss. Danach fesselte Sie mir die Hände auf den Rücken und prüfte meinen P****; er stand natürlich wie eine 1. Sie herrschte mich an, ich solle mich besser beherrschen, doch je mehr Sie mich aufforderte, desto härter stand er. Deshalb machte Sie jetzt eine ausgiebige Cock-and-Ball-Torture. Sie band ihn mir ab, machte ihn heiß (Kerze) und kalt (Eiswürfel), dazwischen wieder Schläge drauf und auf die Eier... wirklich schön. Danach steckte Sie mir - bzw. ich musste es selber tun - einen Eiswürfel in einen Pariser, den ich mir überziehen musste. Nun löste Sie das Seil, band mir aber mit einem anderen erneut die Eier ab. Damit spielte Sie anschließend so gekonnt, dass es mir fast gekommen wäre... Danach noch ein bisschen Brustwarzen, Schläge auf Brust, Hintern und Eier (aua...). Zuletzt musste ich mich auf ein Nagelbrett stellen und durfte unter genauer Beobachtung mit Stoppuhr (Eieruhr) selbst in das Kondom abspritzen.
Mein Fazit: zunächst die negativen Punkte: Sie könnte etwas lauter und energischer sein, was Sie aber vermutlich wegen des geöffneten Fensters nicht war (es würde sonst zu heiß im Zimmer, meinte Sie). Nach der Session gab es kein Nachgespräch, muss ich jedoch persönlich nicht haben. Und: es gibt keine Duschmöglichkeit. Hinterher fühlt man sich doch besser, wenn man duschen kann.
So. Soviel zum Negativen.
Der positive Eindruck überwiegt aber bei weitem: die Session war sehr schön, die Mistress hatte großen Einfallsreichtum bei der Cock-and-Ball-Torture gezeigt. Außerdem war Sie für mich stets unnahbar, was Sie mir von Anfang an auch durch die Ohrfeige, durch strenge Fesselungen etc. gezeigt hat. Ich habe die Session komplett genossen. Diese hat in etwa eine gute Stunde gedauert (wir hatten eine Stunde vereinbart). Der Preis war in Ordnung.
Wiederholungsgefahr: wenn noch so einige Schwächen abgestellt werden (ich werde mit Ihr sprechen) lohnt der Besuch auf alle Fälle. Ich werde zu 100% wieder zu Ihr gehen.
Vielen Dank verehrte Mistress Zoé

Ach ja: Ihre Homepage (naja, die ist nicht ganz so der Brüller, aber Sie ist in Natura echt eine Wucht):
http://www.beepworld.de/members77/mistr ... /index.htm
Antworten

Zurück zu „Dominas in Region PLZ 9“