Hier Ihre Werbung
FETISCH INSTITUT in Berlin
Lady Caprice
Bizarrlady Lana (LanaDT)
Catherine Bizarr herself in AB
Miss Lana Poison im Kinky Domination
Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung

Guter Tipp?

So, 16.Jan 2005, 14:27
Hallo Tom,

vielen Dank für Deinen netten Tipp. kannst Du bittte etwas mehr über Madame Nicole schreiben - was Dir besonders gefallen hat?
Auf Ihre HP bin ich auch schon aufmerksam geworden, und vielleicht gehe ich ja mal hin ...

Gruß Micha

Nicole

Mi, 09.Feb 2005, 15:55
Hallo,

also Nicole kenne ich seit 1987! Sie ist langjährig erfahren (viele Stammkunden) hatte mehrere Studios in Berlin, zunächst am Ku'Damm, später in Charlottenburg, dann längere Zeit in Neuköln und ist nun seit einiger Zeit wieder in Charlottenburg nahe Richard Wagner Platz. Sie ist zwar schon etwas reifer, so Anfang 40 und entspricht nicht unbedingt einer Frau, bei der jeder sofort ausflippt. Wer das "gewisse etwas" an ihr gut findet, wird nicht enttäuscht sein. Sie sieht in entsprechendem Outfit absolut scharf aus. Sie ist schlank, ca 1,85m groß (ohne Schuhe). Da sie liebend gerne Plateauheels trägt erreicht sie locker fast 2m Größe. Wenn Sie dann in ihrem Latexmini und ihrer sehr guten Figur auf einen hinabschaut wird's schon kribbelig im Magen. Für den Tramplingfan eine Wonne, wenn sie einem ihre Plateaus mit guten 70kg in den Magen bohrt. (Vorsicht mit den Absätzen!) Sie wirkt mit ihrer sehr offenen, freundlichen, vielleicht etwas naiv wirkenden Art eher harmlos, aber im Vorgespräch nicht übertreiben, denn sie zieht die Sachen wirklich durch, auch wenn sie so freundlich wirkt. In einer Session fragte ich nur mal aus Neugierde, ob sie Hemmungen hätte mir auch ihre spitzen Absätze ins Fleisch zu bohren. Ich hatte den Satz gerade zu Ende gesprochen, da durchfuhr mich ein Schmerz, den ich bisher noch nie erlebt habe :shock: :shock: . Sie fragte nur etwas verwundert, ob ich denn von der kleinen Kostprobe schon genug hätte. Spätestens an dieser Stelle hätte ich um nichts in der Welt irgendwelche Zweifel geäußert. %doc%

Auf jeden Fall würde ich um ein unverbindliches Vorgespräch bitten, Sie ist wirklich offen und mault auch nicht rum, wenn man(n) ohne Session wieder geht. Im Vorgespräch merkt man bei ihr sehr gut, ob sie darauf steht oder eher ausweichend reagiert. Ich war sogar zwischenzeitlich mal wieder nur unverbindlich da um mich "aufzuheizen". Preislich liegt alles im durchschnittlichen Berliner Rahmen.
:-D

Gruß
Jens

Sa, 27.Aug 2005, 16:25
Mein Besuch bei madame Nicole ist zwar schon zwei oder drei Monate her, dennoch denke ich, dass Sie einen Bericht wert ist.

Madame Nicole ware eie meiner ersten Erfahrungen mit Dominas. Ich hatte sie bei lustgarten.de entdeckt und fand sie anziehend. Irgendetwas faszinierte mich an ihren Bildern. Irgendwann war die Lust größer als die Angst und ich machte mich auf den Weg nach Charlottenburg. Mit weichen Knien klingelte ich bei "Roth".

Es öffnete mir eine wahnsinnig große Frau auf superhohen High-Heels in einem Latex-Outfit die Tür. Madame ist im richtigen Alter und in meinen Augen wahnsinnig attraktiv. Sie führte mich zunächst nach hinten in die Klinik, wo ich noch etwas warten musste (ich hatte aber auch keinen Termin). Nach einer weile zitierte sie mich dann ins Studio, wo ich zunächst auf dem Sofa Platz zu nehemen hatte. Sie bot mir etwas zu trinekn an und erkundigte sich nach meinen Wünschen. Ich bat sie um ein dominantes Rollenspiel. Sie sollte sich etwas ausdenken. Ich wies sie auch darauf hin, dass ich nicht allzuviel Erfahrung hatte und sehr auf High-Heels stehe. Ich bat sie auch darum, keine Spuren zu hinerlassen.

Wir klärten das Finanzielle (s. Session-Preise im Member-Forum). Danach verschwand sie kurz, um sich ein entsprechendes Outfi anzuziehen. Ich entledigte mich meiner Kleidung und wartete gespannt.

Sie kam nun herein und begann mit dem Rollenspiel. Sie spielte eine wütende Kundin und begann mich, den Verkäufer, runterzumachen. Dabei griff sie mir oft kräftig an die Eier. Nach einer Weile Schimpfe hatte ich Ihre geilen hohen Schuhe (bestimmt 15 cm) zu lecken und ihre Beine zu verwöhnen.

NAchdem sie mich ausreichend verbal gedemütigt hatte, befahl sie mir, aufzustehen und band mich mit dem Rücken zu ihr ans Kreuz. Jetzt wurde ich gepeitscht - einfühlsam, nicht zu heftig, nicht zu lasch. Zwischendurch setzte es immer wieder etwas mit der flachen Hand auf den Arsch.

Als sie mich losband, dachte ich, genug gelitten zu haben und wieder etwas angenehmreres kommen würde - weit gefehlt. Ich wurde auf den Bock gebunden. Nachdem sie sich einen Handschuh übergezogen hatte, untersuchte sie erst mal mit einem Finger meinen Arsch. Hieran fand sie offensichtlich Gefallen (wohl sicherlich weil ich hierna weniger Spass hatte!). Aber auf diese Behandlung folgte die Belohnung.

Madame setzte sich nun auf das Sofa und befahl mir, mich vor Sie zu knien. Ich musste wieder Ihre Schuhe lecken, durfte aber auch ihre bestrumpften Beine mitverwähnen. Weil ich mich gut anstellte, legte sie ihre gigantischen Brüste frei. Nun musste ich diese mit meinen Händen und meiner Zunge verwöhnen. Dem kam ich gerne nach. Dies war der schönste Momenst der Behanldung. Aber ich sollte mich nicht lange so wohl fühlen. Bis zu diesem Moment hielt sie das Rollenspiel durch, was mir viel Freude bereitete.

Sie forderte mich auf, mitzukommen. Ich wurde jetzt auf der Folterbank fixiert. Erneut untersuchte sie meinen Arsch. Dabei Wxxx sie schön meinen Schawanz. Kurz bevor ich kam setzte sie sie mit ihrem von Latex umhüllten Po auf mein Geischt und nahm mir die Luft zum Atmen. Ich roch nur noch Latex. Sie erhob sich zwischendurch immer, dass ich wieder tief einatmen konnte. Dabei Wxxx sie immer weiter und verhalf mir zu einem Super-Abgang.

Ich hatte eine super Stunde bei eine anfassbaren Domina, die gut auf mich einging und die ich so schnell nicht vergessen sollte. Auf jeden Fall werde bald noch einmals zu ihr gehen.

Weiß jemand, ob Sie auch Verkehr anbietet? Als nächstes Rollenspiel schwebt mir vor, von einer strengen Gouvernate oder Lehrein "vernascht" zu werden.

Heellover

@markusr

Sa, 08.Okt 2005, 15:49
Servus markusr,

du kannst Nicole also also als Frau Doktor sehr empfehlen. %doc%

Ich spiele schon länger mit dem Gedanken mich mal von ihr ausgiebig behandeln zu lassen. Wär echt nett von dir wenn du mal nen Bericht über deine Klinikerfahrungen mit Nicole posten könntest. :-D

Allgemein scheint sie ja ne hochinteressante Lady zu sein, die Dominanz und Bizarrspiel auf ihre ganz eigene Art definiert (und das find ich sehr gut %klatsch% ). Oder irre ich da?
Bin gespannt auf eure Meinungen.

mfg

Mo, 21.Nov 2005, 08:39
Ich habe Madame Nicole Ende der 80er Jahre zweimal besucht, und sie bis vor ca. 3 Jahren auch mehrere Male in Ihrem Domizil in Charlottenburg gesehen.

Die Sessions waren immer abwechslungsreich, tough, aber trotzdem im Rahmen meiner Grenzen. Madame Nicole hat bestimmte Konstanten, Sie liebt Ihren Sklaven hilflos (Arme, Beine angekettet), Sie liebt Ihren Sklaven zu schlagen (eine Rund auf dem Bock ist unvermeidlich) und Sie meidet körperliche Nähe nicht (auf Verkehr würde ich aber nicht hoffen, undenkbar).

Mein Urteil: sehr empfehlenswert.

Zum Thema Klinik kann ich leider nichts sagen, der weisse Bereich ist aber räumlich der kleinste.
switch is fun
Antworten

Zurück zu „Dominas in Berlin, Potsdam“