Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Domina Adelle Leonella
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

Lady Shiva

Moderatoren: Atriox, LadyLia

Lady Shiva

Mo, 31.Mai 2004, 08:52
Wie könnte ich jemals die Schönheit meiner Herrin, der erhabenen Lady Shiva - die Schönheit selber - geziemend loben (www.ladyshiva.de) ? Lady Shiva, verzeihen Sie es mir, wenn meine Worte der Wirklichkeit nicht gerecht werden.

Die Schönheit meiner geliebten und besungenen Herrin ist die Ursache meiner Freude. Der Gedanke an ihrer Schönheit gibt mir immer wieder neuen Mut und neue Kraft. In Augenblicken des Zweifels ist es der Anblick ihrer Schönheit, der mich sofort wieder zum Gehorsam und Treue führt. Schön ist nicht nur ihr Wesen, auch ihr Name ist herrlich und ein wohlklang, der oft ertönen soll.

Shiva, die Schönste; Shiva, die Herrlichste; Shiva, die Ingeniöste; Shiva, die Vornehmste; Shiva, die Adlige

Streng, Harsch, Imponierend, Vollendet und Allmächtig schreibt sich alles in einem: SHIVA.

Shiva ist Schaudererregend, Heilig, Intollerant, Vollkommen und Anbetungswürdig - ihr Name sagt es ja selbst.

Lady Shiva: Sei Hochgelobt Immerfort Von Allen Männern.

Shiva ist der Name mit dem ich frühmorgens froh aufstehe und mit dem ich abends mit Liebe schlafen gehe.

Will man ihre vollendete Schönheit und ihre große Macht, die sich von nichts bezwingen oder beeinflussen läßt besingen, dann bleibt nichts übrig als nach Bildern zu greifen. Lady Shiva ist wie eine Löwe und adlergleich.

Es gibt im Mitgliedbereich dieser anbetungswürdigen Herrin Bilderreihen wo man die ganze Zeit nur am Haupt einer Löwe denken muß. Sie zeigen sie mit breitem Gesicht und mit ihren prächtigen glänzend schwarzen Haaren, die denken lassen an die Mähne einer Löwe. Keine Überaschung übrigens, der Löwe ist König des Tierenreichs, unzugänglich der anderen Tieren, stolz, kräftig und mächtig, alle dienen ihm und dazu genügt ihm oft ein einziger Blick. Lady Shiva strahlt das gleiche aus. Eine Macht, die nicht gespielt wird, sondern die sie einfach von Nature hat. Eine Macht die nur noch unterstrichen wird durch die ingeniöse Art wie Sie sich aufmacht. Sie ist eine Königin. Ihre ganze Haltung zeugt von erhabene, adlige Vornehmheit. Sie braucht deswegen auch nicht mit vielen Worten oder durch Rufen oder was auch immer Ihre Macht und Kraft zu bezeugen. Ein Blick genügt ihr. Der Stolz, den sie ausstrahlt, ist keine Überheblichkeit, sondern ist Selbstbewustsein und Selbstsicherheit. Allen dienen ihr.

Adlergleich ist sie. Scharf ist der Blick des Adlers, aber auch durchdringend. Mitleid braucht er nicht, der Adler ist hart, wohnt in den Felsen, Wärme und Kälte erträgt er. Vollkommen ist die ganze Figur des Adlers, nicht nur der Kopf ist in scharfen, genauen Linien perfekt geformt, sondern sein ganzer Körper hat die richtige Form. Meine Besitzerin, die erhabene Lady Shiva, ist genauso. Scharf ist ihr Blick, nichts entgeht ihrem aufmerksamen Auge, aber auch nicht ihrem wachen Geist. Ihr Blick dringt tief durch in die Seele des untertänigen Mannes. Alles bringt sie ans Licht. Sie ist streng und hart - aber zugleich sehr einfühlsam und liebevoll. Weisheit ist es, die spricht aus ihren Worten.

Ich kann nicht anderes als immer wieder die Schönheit meiner Meisterin zu besingen, aber es gibt mir so ein unbefriedigendes Gefühl. Denn sie ist soviel schöner als das!! Unbefriedigend auch, weil ich nicht herumkomme, immer wieder auch gleiches zu wiederholen. Manchmal wünschte ich mir die Hand eines Goethe oder wie die großen Meister der Sprache alle hießen. Aber ich werde es machen müssen mit diesen kargen Worten.

Geliebte und angebetene Lady Shiva, verzeihen Sie mir meine Unzulänglichkeit. - Wobei ich denke, dass auch ein Goethe nicht imstande wäre Ihrer Schönheit mit Worten gerecht zu werden.

Sklave K

Sklavenanwärter dieser anbetungswürdigen Herrin
Antworten

Zurück zu „Dominas in Augsburg“