Domina Filme & Chat
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence
Hier Ihre Werbung
Annabel Schöngott - gepflegte Perversion

Lady Roxy, Studio Arachne.

Mo, 17.Nov 2003, 22:52
Sie erklärte mir dass, sie einen „kleinen“ sadistischen Streifen hatte.
Ich erklärte ihr dass, der ich es eine Spitze hart mag.
Sie fragte mich, ob ich sicher war. Und sie lächelte.

Nach einem Kurze Zeit, kam Sie zurück im Zimmer, sie mit eine amerikanische Armeejacke über eine mehrer traditionelle und kleinere Dominatrix Ausstattung. Und dann wusste ich, dass es wurde eine besondere Erlebnis sein. Der süss Faktor war beträchtlich höher als der sexiness Faktor. Welches eigentlich nicht eine schlechte dinge war.

Sie ging gerade zum schlagen. Mit Röhrstock und Peitische über meine ganze Körper. Ich denke, dass ihren früheren Session dieser Tag eine Spitze auf der zarte Seite gewesen war, da sie wirklich eine Menge Energie hatte, die sie benötigte, um hinauszugehen. Denke dass sie auf dem Peitschen und mit gelegentlicher Nippel- und Schwxxz- und Hodenfolterung. Und von allen whacks und vom Peitschen, hatte sie mich, einmal bereits zu schreien. So viel für die Theorie dass große norwegische junges sollte stärk sein.

Dann setzt sie mich Überschuss ein „peitschendes Pferd“. Und fortgefahren das Peitschen, Schaufeln und Prügeln. Von meinen Knien zu meinem Kopf und heraus zu meinen Ellbogen. Ungefähr jeder Platz, den ich mich vorstellen könne, dass sie mit mir in dieser Position erreichen könnte. Und sogar auch einem Paar der Plätze die mich wirklich mich überraschten.

Dann drehte sie mich herum, mich mit meiner Rückseite gegen das Pferd gebildet. Und jetzt war es noch mehr Zeit für das Peitsche und Röhrstock, Vorderseite und sogar mehr auf der Rückseite. Einzelheit das Paddel mit einigen Stahlnägeln waren interessant. Es macht einige nette Markierungen auch. Denken Anmerkung zu mich selbst für nächste mal, sollte sein: „lächelt nicht so glücklich dort folgendes Mal, und lacht NICHT“. Dieses war offensichtlich zwei Sachen, die macht sie gerade mich mehr weh tun wünschen.

Zunächst band sie mich oben zwischen drei Pfosten. Arme und Füße zu zwei vorderen Pfosten und ein Seil von einem Stellring zu einem Pfosten, der hinter mir steht. Und fortgefahren der gleichen Behandlung. Jetzt zwar, mich mit irgendeiner Art der „Öllotion“, mit einem geringfügigen Heizeffekt und einem guten Hitze Effekt innen schmierend, wenn Sie gepeitscht werden. Die Kerzen, die sie hatte, beleuchteten auch innen gelangt an die Tätigkeit. Und bestimmtes schmerzliches war die Weise, die sie aus dem Betätigen sie gegen die Unterseite meines Beutels bildete.

Und am ende war es einen sehr zufriedene Norweger das nach Hause fahr. Ich gehe bestimmt zurück. :)

mfg
taake
Erfinder des "Dominamobbings"

Mo, 17.Nov 2003, 23:01
Ein Lob

taake, ich find es super, mit welch einer Überzeugung du
deine Berichte hier im Forum schreibst!!

Klasse

Eigentlich *überleg* müßte es hier im Forum mehr Norweger geben!! winke winke

Sa, 03.Jan 2004, 19:29
Hallo taake,
wenn Du mal wieder ins Arachne gehst, musst Du mal mit der Carmen
oder der Viviane eine Session machen. Das sind beide Super Ladies.
Vor etwa 2 Jahren war ich ein paar Mal bei Carmen und war immer
sehr zufrieden, in der Klinik und im schwarzen Studio. Sie hat mir mal einen Katheter eingeführt und mich dann mit ihm so geil gemacht, daß
es mir beinahe gelommen ist. Seit Oktober 03 ist sie auf einer Weiterbildung, ist aber gelegentlich im Studio. So viel ich weiß, ist sie ab Januar wieder öfters anwesend.
Ich war schon in einigen Studios im Raum Stuttgart, aber seit 3 Jahren
besuche ich nur noch das Arachne (mit Unterbrechungen), denn die
haben die besten Ladies, die sich auch schön Zeit nehmen mit Vor- und Nachgespräch. Meine Traumfrau war seit 1 Jahr Diana, mehr Sklavin und in der Klinik tätig, ich habe sie aber so weit gebracht, daß sie immer härtere Gangarten bei mir gemacht hat (herrliche Fesselungen, Auspeitschungen, Reizstrombehandlung). Meine letzte Session hatte ich im Dezember mit ihr und Viviane zusammen, die schönste Session im Arachne überhaupt bis jetzt. Leider hat sie sich nun ins Privatleben zurückgezogen (Schluchzzz..) und nun muss ich mir eine neue Bizarrlady dort suchen.
Einen schönen Gruß aus Stuttgart.

Mi, 24.Aug 2005, 11:56
Lady Roxy diejenige im Arachne, die am besten extrem harte Bondage macht.

Sie ist eine echte Spezialistin auf diesem Gebiet und es ist eines ihrer Lieblingsfetische.

Grüße von Gasmaske2
Antworten

Zurück zu „Dominas in Stuttgart“