Hier Ihre Werbung
Bizarrlady Lana (LanaDT)
Miss Lana Poison im Kinky Domination
Catherine Bizarr herself in AB
Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
FETISCH INSTITUT in Berlin
Hier Ihre Werbung
Lady Caprice

Lady Petra, Krasna Lipa, Bericht

So, 30.Nov 2003, 22:13
Hallo,
habe vor kurzem die Möglichkeit zu einem Besuch bei Lady Petra in Tschechien gehabt. Über tino´s dominalist war ich auf sie gestossen und ihre (leider nur tschechische) Homepage hat mich dann fasziniert. Über eMail haben wir dann einen Termin vereinbart und die Herrin hat mir erklärt, wie ich zu ihr finde. Von Dresden ist man in einer guten Stunde dort. Für etwa fünf Stunden waren 250 € fällig - faire Preise.

Als ich bei ihr klingelte (ein eher unscheinbares Haus am Rande einer kleinen tschechischen Stadt), hörte ich nach kurzem die Absätze hochhackiger Schuhe und Augenblicke später öffnete mir eine wunderschöne junge Lady in schwarzem Lack die Tür und bat mich herein. Sie trug ein langes, schulterloses Kleid, schwarze Netzstrümpfe und hochhackige Plateauschuhe mit kleinen Riemen.
Bevor es losging, klärten wir zuerst die Wünsche und Tabus ab. Da ich schon seit einiger Zeit in SM spiele, gab ich nur an, dass ich keine bleibenden Zeichen davontragen möchte, ansonsten aber "strenge Bestrafung" abkönne. Einziges Problem: Petras Deutschkenntnisse waren nicht ganz perfekt, sodass wir einige Dinge mit dem Wörterbuch klären müssen - und da stehen nicht alle Fachbegriffe drin. Meinen Wunsch nach NS konnte sie nicht erfüllen ("periodical woman problems").
Zur Zeit hat Lady Petra kein Studio und die Erziehung würde in ihrer Wohnung stattfinden, aber keine Angst - überall lagen SM-Utensilien herum, sodass es an Spielzeug nicht mangeln würde.
Lady Petra befahl mir dann, mich auszuziehen und mich devot in einer Ecke aufzuhalten. Sie machte sich inzwischen eine Flasche Wein auf. Als sie meine Erektion sah, musste sie erst einmal lachen und ich dachte, dass sie vielleicht gar nicht so streng sein würde.
Das war aber eine klare Fehlannahme, denn als ich unerlaubt verstohlen zur Lady aufblickte, setzte es die erste Ohrfeige und es blieb nicht bei dieser einen. Lady Petra ging während der gesamten Session äußerst erbarmungslos vor, die Leiden des Sklaven scheinen ihr grosse Freude zu bringen. Allerdings zeigt sie diese nicht, ich wußte nie, ob ich etwas zu Ihrer Zufriedenheit mache oder ob ich eine strenge Bestrafung zu erwarten hätte. Diese Ungewißheit hat mir jedoch sehr gut gefallen, man ist einer wunderschönen Sadistin ausgeliefert, die sich den Sklavenkörper unbarmherzig vornimmt.
Nach dieser "Begrüßung" mußte ich die Schuhe reinigen. Ober- und Unterseite - die Ansprüche der Herrin waren sehr hoch, ja unerfüllbar. Als sie eine kleine schmutzige Stelle entdeckte, folgte die Strafe sofort: sie nahm mich zwischen ihre langen, schlanken Beine und es hagelte zehn Hiebe mit dem Teppichklopfer.
Das Können ihres Fußsklaven testete sie damit, dass ich ihre Schuhe nur mit dem Mund öffnen und ausziehen und danach auch wieder anziehen und schließen mußte. Als dies zu lange dauerte, warteten fünfzehn Schläge mit dem Rohrstock auf die Handinnenflächen auf mich.
Lady Petra holte dann die langen schwarzen Lackhandschuhe, ich durfte ihr beim Anziehen helfen und wagte dabei wohl einen zu langen Blick in ihren attraktiven Ausschnitt...
Die Strafe folgte sofort - in Form einer heftigen Brustwarzenfolter. Sie klemmte meine Nippel in altmodische Holzklammern ein, verband diese mit dem inzwischen streng abgebundenen Schwxxz und drückte zum Schluß noch einmal fest an den Klammern. Die Schmerzen waren mitunter kaum zum Aushalten, vor allem, als sie dann reichlich Wachs auf Klammern und Nippeln goß.
Jede nicht erlaubte Bewegung wurde mit Anspucken und Ohrfeigen bestraft. Was mich die ganze Zeit mächtig aufgeilte, war die Tatsache, dass Petra so wunderschön und doch so unnahbar war. Körperliche Nähe erlaubte sie nur zur Bestrafung.
Schließlich nahm sie sich mein Geschlecht vor, dass sie zuerst als lächerlich bezeichnete und sodann hart mit ihren langen Fingernägeln umgriff. Sie knetete den Schwxxz so lange, bis ich fast abspritzen mußte. Dies hatte sie mir jedoch verboten und kurz bevor ich explodierte, wandte sie sich dann auch meinem Hintern zu.
Sie massierte meinen Anus mit reichlich Gleitcreme, denn meine Strap-On-Fantasien wollte sie auf jeden Fall erfüllen. Der Dildo hatte genau die richtige Größe und die ordinären Worte, mit denen sie mich während des harten Ficks aufgeilte, möchte ich lieber nicht wiedergeben. Jedenfalls war es der richtige Zeitpunkt für einen gigantischen Orgasmus :-)

Was ich mir noch mehr gewünscht hätte, wären einfach bessere Deutschkenntnisse, aber ich denke, dass die Lady einfach eher tschechische Kunden hat. Weiß übrigens jemand, warum SM in diesem Land so eine große Anhängerschaft hat. Wer also den Weg nicht scheut oder in der Region ist, bekommt bei Lady Petra nicht nur echte Dominanz sondern auch definitiv was für die Augen geboten.

echt guter bericht!

Mi, 03.Dez 2003, 16:01
hi dave-slave
über den preis kann man nicht meckern. volle 5 stunden für ***€ da lohnen sich die kilometer. und die schilderung deiner behandlung kommt gut an. nur mit einer wohnzimmersession kann ich mich nicht anfreunden.

gab es dort wenigstens ein paar requisiten wie streckbang oder kreuz.
ricoletto

Lady Petra, Krasna Lipa

So, 04.Jan 2004, 14:09
Hallo Dave-Slave,
Dein Bericht über Lady Petra hat mir sehr gut gefallen. Habe ihre
Homepage mal vor etwa 1 Jahr entdeckt und sie gefiel mir sehr.
Von der Optik her eine ablolute Traumfrau, habe einige ihrer Fotos
gleich abgespeichert.
Leider wohne ich im Raum Stuttgart, also ziemlich weit entfernt von
ihr, denn von Dresden ist es ja noch 1 Stunde, wie Du sagtest.
Wenn ich mal etwas Zeit habe, würde ich sie doch gerne mal besuchen.
Wenn sie in Cheb wohnen würde, hätte ich sie schon besucht.
Weißt Du, ob sie englisch Kenntnisse hat und wie gut die sind?
Wieleicht sind die etwas besser als ihre Deutschkenntnisse.
Einen schönen Gruß
Manolo

Mo, 05.Jan 2004, 16:16
Hallo,
war leider längere Zeit nicht on-line. Gerne will ich Eure Fragen beantworten:
Lady Petra hatte bei meinem Besuch kein ausgesprochenes Studio, es war tatsächlich eine „Wohnzimmersession“. Allerdings hat sie jede Menge Spielzeug und wirklich scharfe Kleidung.
Ihre Englischkenntnisse sind eher schlechter als ihre Deutschkenntnisse. Allerdings spricht sie deutlich besser Deutsch als man es von ihren eMails erwarten mag. Außerdem kann es ganz schön geil sein, wenn die Herrin einen Befehl einfach nur noch lauter wiederholt und sich auf keine Diskussion einlässt. Alles in allem kann ich diese Domina nur wärmstens empfehlen! :-D
P.S. Was kannst Du denn in Cheb/Eger empfehlen? Schon Erfahrungen mit den dortigen Göttinnen gemacht?
Bis dann, Dave-Slave

Lady Petra, Kresna Lipa

Di, 06.Jan 2004, 16:17
Hallo Dave-Slave,
vielen Dank für Deine Info über Lady Petra. Sie scheint ja echt super zu sein, von der Optik sowieso. Was die "Wohnzimmersession" anbelangt, habe ich da keinerlei Probleme, vor allem, wenn sie sonst gute ausgerüstet ist. Auf ihren Fotos ist sie auch mal im einem Kellergewölbe zu sehen.
Bis vor einigen Jahren war ich bei einer Masseuse aus einem Massagesalon
in Stuttgart, eine Superfrau, bildhübsch, schlank, blonde schulterlange Haare und "TSCHECHIN!". Sie hat mit mir Reizstrombehandlung im Salon gemacht und auf die Liege gefesselt. Härtere Sachen gingen leider im Salon nicht, da die Wände nicht ganz bis oben gingen und man so mithören konnte, was im Nebenraum passierte. Später musste sie dann dort aufhören und dann habe ich sie überredet, zu mir nach Hause zu kommen, und wir haben dann die herrlichsten Sessions gehabt. Im dachstock habe ich schwarze Balken und sie hat mich an die Balken gefesselt oder sie hat mich auf dem Couchtisch gefesselt, auf dem Bett, usw. Sie hat mich dann mit dem Gürtel ausgepeitscht, manchmal sehr hart und nach der Session war sie wieder ganz lieb und ich konnte wunderbar mit ihr plaudern. Wie man sieht, kann man auch aus einer Masseusin eine Haus-Domina machen. Sie hat sehr schnell gelernt, was mir Spass macht.
Bezahlt habe ich ihr DM 300,- für 1 Session, die ging meistens 1,5 Stunden, ohne die Zeit, in der ich sie zu Hause abholte und wieder heim brachte. Den Tschechinnen scheint dies irgendwie im Blut zu liegen, siehe OWK.
Über CHEB kann ich folgendes berichten: Mein Freund und ich waren
vor einigen Jahren 3 Mal dort. Dominas habe ich leider keine gefunden,
aber auch speziel danach gesucht in Zeitungen oder sonstwo. Wir haben
uns mit den süssen Mädchen, die man auf den Strassen oder in der
Disco im Hotel findet, wunderbar amüsiert. Die Preise lagen bei DM 40,-
bis 50,- pro Stunde, einmal hatte ich eine die ganze Nacht für DM 100,-.
Einmal habe ich mich von einer bildhübschen 18-jährigen fesseln und
auspeitschen lassen, war supergeil. Die machen dort alles für Geld, was Du willst. Diese Jahr im Sommer wollen wir wieder hinfahren und dann nehme ich meine schwarzen Outfit Klamotten und Utensilien ( Peitschen,
usw.) mit und werde mir eine nette Lady dafür dort suchen.
Wenn Tschechien in die EU kommt, dann kann man sich eine Lady auch mal hierher holen und sie ein bisßchen ausbilden, macht auch Spaß.
Habe mir mal den Weg von CHEB nach Kresna Lipe auf der Karte angeschaut, ich denke, man braucht etwa 1 -1.5 Stunden dorthin.
Wir fuhren Mal nach Karlsbad und brauchten 1 Stunde. Kresna Lipe ist etwa die gleiche Distanz, nur die Straße ist wahrscheinlich nicht so gut ausgebaut. Also werde ich mal zu Lady Petra fahren, wenn ich in CHEB bin.


winke winke

Viele Grüße

Mo, 12.Apr 2004, 17:39
Tolle Story die du da ablieferst.

Wi ist denn die Adresse der HP von der Dame, habe im Internet danach gesucht (Tinos Dominalist, Google) aber nichts gefunden.

Wäre schon wenn du die noch nachreichen könntest.
Dann können wir uns auch mal ein Bild von Ihr machen.

Mo, 12.Apr 2004, 23:07
Danke Helmut,

aber ich dachte, die URL der Lady Petra stände schon in einem der Beiträge. Wie Du jedoch sagtest, sie steht ja unter den Dominas der Tschechei. Werde aber nächstes Mal darauf achten, sie einzugeben, ist auch einfacher, wenn man die HP gleich anklicken kann. Also sorry HammerHead.

Gruß an alle Beteiligten
El Mariachi
%schlaf%

Di, 13.Apr 2004, 11:29
Hallo Latexus,

habe gerade in die HP der Lady Petra reingeschaut. Sie hat ja ne ganze Menge neuer Fotos drin. Mir scheint, daß sie etwas ausgebaut hat, vermutlich in ihrem Keller. Die ist schon super diese Frau, vor allem für die Optik, aber leider, wie Du schon sagtest, ein Problem, daß alles in tschechisch ist. Nun ja, in der Tschechei gibt es sehr schöne und sexy Mädchen, deshalb werde ich im Sommer mal wieder rüberfahren, um zu sehen, was jetzt so abgeht, wenn die Tschei in die EU kommt. Dann werde ich vielleicht einen Besuch bei ihr machen. :-D

Gruß
El Mariachi

Sa, 17.Apr 2004, 23:19
Hallo Madam Petra Fans,

ja, Madam Petra hat jetzt ein Studio in Varnsdorf, ich habe sie gefragt, ob sie auch eine deutsche Version ihrer Hopepage erstellen kann, worauf sie mir antwortete, dass sie es machen will. Ich habe ihr angeboten, die Korrektur einer deutschen Version zu machen, wenn sie niemand dafür
hat, das wäre eine Hilfe für die meisten Interessenten hier, die kein tschechisch können. Ihre Preise sind € 150,-/Stunde und € 70,- für eine weitere Stunde. Eine wenig mehr, als sie früher verlangte, aber wenn sie jetzt ein Studio hat, ist der Preis akzeptabel. Nun ja, der Eintritt in die EU wird sich natürlich bemerkbar machen. Ich werde sie vielleicht im Sommer besuchen, denn die Frau ist echt geil und sehr reizvoll.

Gruß
El Mariachi

So, 16.Jan 2005, 17:13
hallo,
mir gefällt madam petra wirklich super. ein kleine frage habe ich noch, sie schreibt auf ihrer deutschen webseit : "Sehr gern führt sie ihre abgerichteten Sklavinnen und Sklaven vor" kann mir jemand etwas zu den preisen madam + sklavin für 2 stunden sagen ??

danke

Mo, 17.Jan 2005, 13:17
Hallo quokert,

so viel ich weiß, macht sie die Skalvenvorführung bei SM-Veranstaltungen.
Die Preise dazu weiß ich nicht. Ihre Session-Preise sind €150,- /Stunde
plus € 70,- für jede weitere Stunde. Schreib ihr doch eine email und frag
sie nach den anderen Preisen.
Du hast recht, sie sieht super aus und hat ne tolle Figur, wenn ich wieder
mal nach Tschechien komme, werde ich sie besuchen.

Gruß
El Mariachi
%phone%
Antworten

Zurück zu „Dominas auf Mallorca, in Spanien, Tschechien, Ungarn, Polen“