Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Lady Caprice
Bizarrlady Lana (LanaDT)
Miss Lana Poison im Kinky Domination
FETISCH INSTITUT in Berlin
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
Catherine Bizarr herself

Lady Pearl im Bizarradies München Grausam und versiert

Mi, 27.Apr 2005, 01:26
%klatsch% WOW...am Sonntag war ich zum zweiten Mal bei Lady Pearl. Beim ersten Besuch hatte sie sich noch etwas vorsichtig an mich heran getastet, war aber doch manchmal sehr energisch und hat meine Erwartungen voll erfüllt. Nun aber, am Sonntag, ließ sie sich richtig gehen. Eh ich mich versah, war ich hilflos gefesselt und wurde mit kleinen Brennstäbchen malträtiert. Danach hatte mein Hintern Kirmes und auch die Schenkel wurden ordentlich verstriemt. Ich steh ja manchmal auf die harte Tour und bin schon oft enttäuscht worden, weil Ladies Härte versprechen, dann aber doch nicht wirklich enthusiastisch foltern. Lady Pearl ist da ganz anders. Einerseits bietet sie Sicherheit und Geborgenheit dann aber auch extreme Lust am Foltern und sie blüht richtig auf, je härter es zur Sache geht. Meiner Meinung nach kann bei Ihr JEDER seine Grenze erreichen und trotzdem sicher sein, dass gut auf ihn aufgepasst wird. Ich bin mir sicher, dass diese Domina eine ECHTE Extrem Sadistin ist.

Pearl

Mi, 27.Apr 2005, 21:20
Sypko hat Recht, Lady Pearl ist eine echte Sadistin.Hatte letztes Jahr mal eine längere Session mit ihr, während deren Verlauf Ich in Plastikfolie eingewickelt ist gefesselt war.Irgend wann musste ich dringendst pissen und Lady Pearl meinte , mit sadistischem Grinsen, mir deswegen einen Katheder legen zu müssen.Erst hat sie das Ding gesetzt und dann gemeint es kommt nichts raus, ich solle doch mehr pressen.es kam immer noch nichts, worauf sie meinte sie müsse noch mal nachschieben und ob ich den Katheder schon richtig spüre und dann wieder pressen und nachschieben und so weiter.Obs denn auch richtig weh tut?Und es kommt ja immer noch nichts.Dann irgendwann zeigte sie mir mit sadistischem Grinsen den vollen Beutel.Teufelsweib.Die Sachen die wir dann noch machten waren auch schön einfallsreich.Die Dame ist echt einen Besuch wert.
Wobei ich ja momentan denke ich meine Stammdomina woanders gefunden habe!
Schön ist, was Spaß macht, und tut´s auch noch so weh!

Volle Bestätigung zu Lady Pearl

So, 01.Mai 2005, 10:57
:-D Ich war vor zwei Wochen zuletzt bei ihr. Ich hatte ein Rollenspiel vorgeschlagen, bei dem ich eine Domina auf der Strichstrasse beleidige und dann von dieser entführt und bestraft werde. Im Bizarradies gibst es ja eine richtige Simulation einer Puffstraße (Man könnte meinen echt in einem Bordell zu sein, mit Fenstern und Laternen etc.). Dort saß sie in einem engen Latexkleid mit hohen Stiefeln im Fenster und ich machte meine blöden Sprüche. Sie tat dann so, als ob sie mir verzeiht und mich in einer kostenlosen Session von sich überzeugen will. Dann führte sie mich in den Kettensaal und eh ich mich versah, war ich auch schon gefesselt. Zuerst hat sie meinen Sack mit Brennesseln ordentlich aufgeheizt und bei der Berührung Ihrer Hände kam ich viel zu früh. Das bot dann Anlass zu einer medizinischen Behandlung. Sie schleppte mich ins Klinikum (so einen modernen bequemen High Tech Gynstuhl habe ich ncoh nie erlebt) und untersuchte anal intensiv meine Prostata. Sie kam dann zu dem Schluss, dass eine Darmvereengung schuld sei an meinem frühen Abspritzen. (In Wirklichkeit war sie einfach so geil vor allem Ihre phantasievollen Texte mit sehr Lasziver Stimme) So wurde ich dann mit immer größeren Dildos bearbeitet. Das war ihr aber noch immer nicht genug. Sie einen ganz glatten etwa Kleinfinger großen Metall Vibrator und führte ih in meine Harnröhre ein. Als das Ding zu vibrieren begann und sie mich langsam in meinen Schwxxz fickte, spritze ich an dem Gerät vorbei nochmals ab. Zur Strafe ging es dann aber noch in den mittelalterlichen Folterkeller und ich kam über den Bock. Also Leute, so geil ist mir noch nie der Arsch versohlt worden. Die Lady Pearl hat eine Schlagtechnik, dass ist unglaublich erregend. Nie zuvie aber immer genau bis dahin wo ich es noch ertragen konnte. Ich werde meine Grenzen jetzt langsam von IHR erweitern lassen.
Unglaublich aber wahr: Weil ich zwei Stunden blieb und eigentlich nur eine wollte, gab es sogar einen kleinen Rabatt. Und sie hat es genossen, mich hart ranzunehmen. Da war nichts gespielt oder aufgestezt. Hundert Pro naturveranlagt. Also ich habe meine Herrscherin gefunden, der ich mich in Zukunft bedingungslos hingeben werde. :shock:

lady pearl

Fr, 06.Mai 2005, 02:28
Hallo zusammen. ich habe eure beiträge über Lady Pearl gelesen und finde sie wirklich interessant. ich war letztens bei lady diana im bizarradies ( war ne echt tolle Lady) ich führte zum schluss eine längere Unterhaltung mit ihr und sie meinte, dass Lady Pearl aufgrund meiner Belastbarkeit und meiner Vorlieben genau die richtige Herrin für mich wäre. ich stehe auf lange Einkerkerung, sehr feste Bondage,extremes auspeitschen, viele Ohrfeigen, foltern im mittelalterlichen Stiel. leider kann ich manche von den praktiken die lady Pearl bei euch praktiziert hat nicht ausstehen. z.b Katheter. was meint ihr bin ich mit meinen Vorlieben bei Ihr an der richtigen Adresse? ach ja könnt ihr mir vieleicht was zu den neuen Räumlichkeiten im bizarradies erzählen? besonders interssieren mich Dungeon und Verhörzelle. schöne Grüsse Bondagetom[/b][/i][/u][/quote][/code][/list][/list][/url]

Räume im Bizarradies - Lady Pearl

Sa, 07.Mai 2005, 18:51
%klatsch% hei bondagtom, lady pearl kenne ich von vielen seiten. sie sit nicht auf das oben beschriebene festgelegt. wenn DIANA sagt, du wärst bei ihr in guten Händen, dann kannst du das als Sicher annehmen. Diana muß es wissen und ich kann das bestätigen. Die Verhörzelle ist nch nicht fertig, der Dungeon ist eine Mischung aus Mittelalterlichen Felswänden mit modernem Ambiente und allen Arten von Folterwerkzeugen. Der Umbau gefällt mir sehr...mal sehen, welche Phantasien Lady Zara noch alle verwirklicht. Habe gehört es soll ein Megastudio werden. :-D
Media vitae in morte sumus

So, 17.Jul 2005, 22:53
bin leider noch nicht bei ihr gewesen, zu der zeit als ich in münchen war, hatte sie Urlaub, und seither ist es mir noch nicht möglich gewesen sie aufzusuchen. ich werde sie aber so bald ich gelegenheit habe und wieder in münchen bin aufsuchen, ich hoffe, sie kann mich dann bis an meine körperlichen und pysischen grenzen bringen, werde dir dann sicher davon berichten.Ach ja eine frage geht sie auf wünsche ein? oder spielt sie mit einem nur wie es ihr gefällt, ich hätte nämlich schon ne vorstellung wie meine session in etwa sein sollte. ich erzähl jetzt einfach mal. ich klingle im bizarradies weil ich nach z.b einer adresse fragen will, sie bittet mich zu sich hinein. weil sie im stadtplan nachsehen muss. anfangs ist sie sehr freundlich, doch plötzlich bedroht sie mich mit einer waffe. sie befiehlt mir mich auszuziehen, dann bringt sie mich in eine zelle. sie fesselt mich mit seilen oder ketten in einer ziemlich unangenehmen position (Hände auf den rücken und die beine an die hände) aus der es absolut kein entkommen gibt, weil ich immer wieder um hilfe rufe knebelt sie mich noch und verbindet mir die Augen. verschliesst die zelle hinter mir. und lässt mich so liegen. 1 std, 2std oder länger ganz wie sie will. nach dieser weile befreit sie mich aus dieser lage und verhört und foltert mich nach ihrer lust und laune, wobei ich dabei auch die ganze zeit gefesselt bin. so stell ich mir meine session vor. leider ist bisher noch nie eine domina richtig darauf eingegangen. ausserdem mag ich keine gemütlichen fesseln sondern, enge harte bondage mit seilen oder schwere starre eisenfesseln die auch spuren hinterlassen können. das beste, das ich bis jetzt erlebt habe war bei comtesse larissa bei ihr hatte ich mal eine session, die glaub ich über 4 Stunden gedauert hatte wo fast all meine vorstellungen drinnen waren. aber ich hätte es gerne noch etwas härter gehabt. ich hoffe dass dies bei ihr möglich ist. und die neuen räümlichkeiten zu meinen fantasien passen und ich endlich meine grenzen erlebe.


mfg
Bondagetom
Antworten

Zurück zu „Dominas in München“