Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Annabel Schöngott - gepflegte Perversion
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence

Lady Karin im Studio Lucia

So, 09.Okt 2005, 11:03
Letzte Nacht stiess ich auf dieses äusserst interessante Forum.
Ich sah leider keinen Bericht über Lady Karin, die hübsche Rothaarige bei www.lady-lucia.de. Ich war schon öfters in dem Studio und fand es immer gut. Da mir die Bilder auf der HP sehr gut gefallen (Schaumbad! ) und ich absolut auf rothaarige Ladies stehe, wäre es toll, wenn jemand berichten könnte. (sonst muss ich es wohl so ausprobieren :shock: :-D )

Erfahrungen mit Lady Karin

So, 09.Okt 2005, 14:25
Hallo Ringo ich war vor kurzem das erste mal im Studio Lucia und gleich bei Lady Karin hier meine Meinung:
Sie sieht wirklich sehr gut aus hatt die perfekte Figur für eine Domina,ich wollte nach dem Sie mich fixiert hatte Facesitting muß wirklich sagen war spitze sie hatt mich fast zum Wahnsinn gebracht immer wieder hatt Sie mein bestes Stück nur solange stimuliert bis ich kurz vorm spritzen war!
Als ich um Erlösung flehte bot Sie mir an, unter Ihrer Anleitung es ihrer Zofe (sally) zu besorgen!Natürlich ging ich darauf ein wahrscheinlich wäre ich auf alles eingegangen dermaßen geil hatte Sie mich mit Ihrem Hintern gemacht! Also leckte und fögelte ich die Zofe! Lady Karin spornte mich dabei immer wieder an steckte mir Ihren Finger in den Mund und erlaubte mir endlich zu kommen! War absolut spitze und sehr zu empfehlen!
Da ich das auch mal mit einer anderen Dame und Zofe des Hauses ausprobieren möchte kannst du mir vieleicht auch einen Tipp geben Du hast ja geschrieben das Du schon öfter dort warst!

Gruß
Ausscheider

Di, 11.Okt 2005, 00:51
Hallo Ausscheider05, super, dass Du so blitzschnell geantwortet hast. Danke :) . Ich wäre am Sonntag auch direkt hin zu Lady Karin (auf der Website steht, dass sie So und Di da ist), am Telefon sagte man mir aber, sie wäre heute nicht im Studio. Schade schlu . Auf ihrem Handy war sie auch nicht erreichbar. Auf jeden Fall werd ich sie demnächst besuchen, was Du da schilderst , klingt sehr reizvoll und verlockend, so wie die Lady eben auch auf den Bildern rüberkommt. Wie sieht Sally denn aus? So ein Spiel würd mich auch reizen.

Ich weiss gar nicht, warum das Studio Lucia in anderen Foren so schlecht bewertet wird. Ich hatte da nur positive Erfahrungen. Fair, sauber, gut geführt, sehr hübsche Ladies, gute Ausstattung.

Ich hatte mehrmals das Vergnügen mit Lady Lucia persönlich, das 1. Mal Okt 2000 Sie ist eine sehr attraktive Lady mit einer sexy Stimme und verlockendem Duft. Diese roten Haare, die helle Haut, dazu schwarzer Lack....und schon bin ich hin und weg. Was ich auch sehr schön finde ist, dass sie sich durchaus berühren lässt, wenn sie das will, aber wehe, mann geht zu weit %zwinki% . Beim ersten Mal war ich ihr Lustsklave, musste sie bedienen und verwöhnen. Wir spielten in dem Raum mit der "schiefen Ebene" auf der sie mich dann auch mit Seilen festband, damit ich ihr völlig ausgeliefert war. Als sie dann sehr nahe kam und auf mich einredete, was sie alles mit mir anstellen will und sich dan aufreizend auf mich legte, hielt ich es nicht mehr aus und spritzte ab. Ihr entging das natürlich nicht. "Na, hast du gespritzt mein Lieber? Dann wirst du für mich nochmal spritzen, sooft ich das will". War richtig antörnend diese Ansprache . Sie fesselte mich dann noch auf das grosse Bett und machte irgendwas anales bei mir, sodass ich bald wieder in Stimmung kam und dann innerhalb der Stunde ein zweites Mal :-D
Die anderen Male war sie auch geschickt mit Spanking, Paddel und Rohrstock zugange, band mich in die Liebesschaukel und praktizierte ein virtuoses "Tease and Denial". Das Abbinden von Schwxxz und Eiern, dass ja offensichtlich routinemässig passiert (bei Lady Karin auch?), war mir nicht so angenehm, sie liess es auch ohne Weiteres weg, als ich es ihr mal vor einer Session sagte. Einmal kam spontan Lady Katharina dazu und sie sekierten mich im Duo (ohne Aufpreis- Preis sonst üblich siehe Memberbereich, wo das schon erwähnt wurde), was mir sehr gefiel.

Vor und nach der Session ist LadyLucia sehr nett und offen und man kann mit ihr durchaus auch über private Dinge plaudern, sofern sie etwas Zeit hat. Ein Kaffee, und ein Gutzerl sowie Küsschen zum Abschied rundeten das Ganze immer ab.
Einmal, es war an einem Vormittag um 10Uhr, wir hatten einen Termin, passierte etwas, was zwiespältig zu sehen ist und manchem sichher nicht gefallen würde, es hatte aber für mich einen besonderen Reiz. Ich war gerade von LadyLucia begrüsst worden und mir wurde befohlen, die Stahltreppe nach oben in den Raum zu gehen, die Türe zu schliessen, mich auszuziehen und auf die Lady zu warten. Ich war noch nicht ganz oben, da hörte ich, dass unten etwas vor sich ging. Anscheinend war ein Stammgast gekommen, der die Lady jetzt für sich beanspruchte. Ich hörte Lady Lucia zu jemandem sagen (es war Lady Katharina):"Bring ihn in etwa 1/2 Stunde zum Spritzen und sperr ihn dann in den Käfig". (Ich hatte mit LadyLucia vereinbart, mich, falls ich wieder früh spritzen sollte, mich doch 10Min. in einen Käfig zu sperren und mich erstmal nicht weiter zu sekieren) Natürlich erregte mich solcherlei Rede, auf der anderen Seite war ich verdutzt, was hier nun abging. Sollte ich auf "meine" Lucia verzichten müssen? Hilfe! Und wie würde die andere sein?
Der erste Teil der Session war dann auch ok, und da Lady Katharina zwar eine schöne Frau ist, mich aber nicht derartig in den Bann zieht wie Lucia, konnte ich das Ganze auch ein bisschen spöttisch und wie von aussen beobachten, wie sie da mit ihrem osteuropäischen Akzent auf den "bösen Sklaven" einschimpfte und ihm Hiebe mit dem Paddel verpasste, die zwar ordentlich knallten, aber keinerlei Schmerz verursachten. Ich muss dazu sagen, dass, immer wenn eine der Ladies in diesen aufreizenden Lack-Klamotten vor mir herumtänzelt und auf mich einredet, kann ich nicht anders, als sie einfach anzufassen, was dann natürlich zu mehr oder weniger strengen Strafen und Worten führt. Nun, irgendwann war die Zeit gekommen, und ich musste mich auf den Strafbock legen, bekam ein paar Hiebe und wurde gnadenlos abgemolken, da half kein Widerstand. "So, du hast gespritzt, jetzt kommst du in den Käfig". Sie schloss mich in den Käfig auf dem Treppenabsatz und liess mich allein und nackt dort zurück, die Schlüssel auf dem Treppengeländer. Es verging eine Ewigkeit, sodass ich dachte, man hätte mich vergessen. Meine Hände waren leicht gefesselt und ich vertrieb mir die Zeit damit (nachdem ich erstmal das Eingesperrtsein ausgiebeig genossen habe), die Fesseln zu lösen, und dann zu versuchen mit der Fessel den Schlüssel zu erwischen (naja Survival-Basics halt %zwinki% ). Dann erfüllte sich der Hausgang( und auch der Käfig) mit Zigarettenrauch und Männerstimmen. Katharina unterhielt sich gutgelaunt mit zwei Handwerkern, die gekommen waren um irgendwelche Arbeiten auszuführen. Da wurde mir dann schon ziemlich mulmig, denn niemand garantierte mir, dass die nicht hochkommen würden %red% . Die Zeit verging................Beinahe hätte ich den Schlüssel erwischt, aber dann fiel er die Treppe hinunter. Die Handwerker waren wieder weg, ich traute mich mal rufen......Nach laaaaaanger Zeit kam Lady Katharina herauf, schimpfte mit mir, und es ging weiter. Ich musste sie erstmal massieren und wurde dann auf der Liege festgebunden. Dann kam die Zofe Samira hinzu, eine ausgesprochen Hübsche. Die beiden kitzelten mich und zwirbelten mir die Brustwarzen und fassten immer mal wieder an meinen Schwxxz. Sie kicherten wie Teenager und sagten dann Dinge wie "Boah, wie wird Lady Lucia böse sein, wenn du jetzt spritzt" (ich war schon wieder kurz davor, und versuchte mich immer, den Berührungen zu entwinden). Endlich endlich kam sie, scheuchte die anderen weg und befasste sich ausgiebig mit mir. Sie trug ein atemberaubendes Korsett und hohe Lackstiefel, die ich natürlich erstmal zu lecken hatte. Und dann wieder "tease and denial" vom Feinsten und zum furiosen Finale durfte ich dann an ihre Brüste (das Finale ist auch eins ihrer Spezialitäten, sie läuft immer zur Höchstform auf). Erschöpft und selig zusammensackend bekam ich auch immer noch schöne Streicheleinheiten mit irgendwelchen Aroma-Duftölen, was ich immer als sehr angenehm, integrierend, entspannend und als einen schönen Abschluss empfand.

An diesem Tag war die Chefin dann nicht mehr zum Plausch bereit, dafür aber Katharina. Ich sprach aber mit Lucia am nächsten Tag noch über die Session, sie meinte, Katharina habe das eben übernommen (und auch das Geld bekommen), sie und Samira wären nicht berechnet worden und insgesamt war ich ja auch 2 1/2- 3Stunden im Studio gewesen (was ja auch wieder stimmte).

Als ich das nächste Mal spontan zu Lady Lucia wollte (Di und Do ist sie i.d.R. da), war die Chefin schon weg. Lady Antigone hatte mir geöffnet und stellte mich vor die Wahl: Entweder sie oder ich müsse wieder gehen. Wie sie so vor mir stand, in ihrem Lederdress, das mir einen freizügigen Blick auf ihre üppigen Brüste gewährte, fiel mir die Wahl nicht schwer (wenn ich denn eine hatte). Doch davon nächstes Mal Nur soviel vorab: Lady Antigone ist auch sehr empfehlenswert.
Antworten

Zurück zu „Dominas in München“