Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Domina Adelle Leonella
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar

Kennt Jemand Gaby Poerschke und Ihre Freundin aus Farmsen

Sa, 08.Apr 2006, 15:46
Hallo habe bei SM-Hamburg diese Anzeige entdeckt, hat jemand Erfahrung??

Domi
Top
Kommerziell sucht
2 Lesben lassen Dich gern zusehen, wollen Dich dominieren und erziehen (ein großzügiges TG ist dabei eine Voraussetzung)!
Chiffre
Hamburg, - 03.04.2006 12:59:39

Habe den Beiden dann geschrieben und folgende Antwort bekommen.

Hallo Sklave Markus.

Wir sind nicht Deine Wunschfeen, für uns ist das wichtigste die Tabuliste.
Also wir nehmen 300Euro für die Session, da wir auch 2 Dominas sind.
Warte auf Deine devote Antwort, heute bis 18Uhr!

Mit dominanten Gruß
die 2Lady's

So weit so gut. Ich wollte dann natürlich wissen wo das so stattfinden soll und wie Ihr Studio ausgestattet ist. Habe auch mal ein paar Bilder von mir beigefügt.

Als Antwort habe ich dann folgendes bekommen nicht so schön.

Wer hat Dir erlaubt uns Fotos zuschicken!!!
Spielsachen sind vorhanden und für Deine Bestrafung lang das alle mal.
Nein Bilder bekommst Du auf keinen Fall, du sollst Dich nicht an uns aufgeilen.Allein für die Anfrage hättest Du schon
eine bestrafung verdient!!!!!
Ich sage nur wir sind dkl. und blond,normale Figur, gepflegt und absolut tageslichttauglich.
Die Session würde Montag Abend zwischen 18 u. 20Uhr stattfinden.Genauer Ort wird noch
bekanntgegeben.

Mit strengem Gruß
die 2Lady's

Dann nochmal geantwortet und das ich interessiert wäre und das bekommen.

Unser Studio ist für Dich frei am Montag den 10.4 ab 20Uhr und liegt in Farmsen, also nicht weit von Reinbek.
Ruf mich am Montag um 13Uhr an unter Handy Nr. o173/4962XXX und nenne Deinem Sklaven Namen.Werde Dir dann die
Adresse durchgeben wo Du dann zu erscheinen hast.
Hast Du das so alles verstanden??
Geb mir eine kurze Rückmeldung.

Deine Herrinnen

Kennt die beiden jemand? Ich wollte nicht immer der DUmme sein der zuerst reinfällt. Hatte letztens erst so ein Erlebnis mit privaten Studio. Bericht hier im Forum zu lesen.

Sa, 08.Apr 2006, 17:06
Also erstmal - das " Domi " ganz oben hat nichts mit mir zu tun.

Dann kann ich Dir zwar nicht direkt eine Antwort auf deine Fragen geben, ich wäre jedenfalls misstrauisch, wenn ich auf Anfrage als zahlender Gast keine Bilder in mein privates Postfach geschickt bekäme.

Auf der anderen Seite geh doch einfach hin, schau Dir alles incl. der Damen an - ablehnen und auf dem Absatz kehrt machen kannst Du immer noch.

Und dann erzähl uns von Deinem Erlebten.


DomHunter winke winke
( ...Strap-it-On... )
Bild
Bild
http://www.flash-emotions.com
Bild
http://www.domina-portrait.com

Sa, 08.Apr 2006, 17:36
Ja da hast du wohl recht. Ich werde wohl auch hingehen seltsam ist es nur schon. Aber es gibt mehr von diesen Damen. Was ich allerdings sagen muss, gute private Damen gibt es nur wenige. Falls ich je eine wirklich gute gefunden habe werde ich alles dafür tun diese zu behalten.

Würde ja gern mal jemand finden der nicht zu teuer ist und zu dem man regelmäßig gehen kann.

No go Alter Zollweg!

So, 09.Apr 2006, 10:24
Wenn man dir als Adresse Alter Zollweg / Berner Str. (das kleine Einzelhaus neben der ehemaligen Tanke) angibt, würde ich mir den Weg sparen. War mal vor ca. 2 Jahren aufgrund einer MoPo-Annonce dort und ließ mich von einer tätovierten dklhaarigen Enddreißerin (Typ: "angejahrte Motorradbraut") in eine Art Kinderzimmer-Studio führen. Dabei kam sie mir von Duktus so ähnlich vor, wie das auch in den E-Mails anklingt. Allerdings ließ sie mich auch widerstandslos wieder gehen ("Ich überleg mir das nochmal"). Ich hatte keinen Termin vorher vereinbart.
Möglich ist natürlich auch, dass mittlerweile ganz andere Menschen in der Location hausen.

Mo, 10.Apr 2006, 11:32
hatte mit der frau auch mal gemailt. von mir wollten sie 250 euro als grundpreis und 50 euro extra für jeden weiteren wunsch ! kam mir äußerst merkwürdig vor ! zuerst wollte sie auf anfrage nicht mit dem alter rausrücken. dann hat schrieb sie ende 30. nach meinen erfahrungswerten kannst man dann mit anfang/mitte 40 rechnen. habe den kontakt dann abgebrochen. sollen die sich einen anderen dummen suchen...

Session

Mo, 10.Apr 2006, 11:53
Hallo,

danke für die Antworten, also ich habe da auch noch mal ein bischen nachgebort und es scheint sich um die von euch beschriebene Dame zu handeln, dass mit dem alter kommt auch alles hin.

Da sag ich dafür sind mit 300€ für nicht wahrscheinlich Mistsession zu schade.

Schade aber vielleicht findet man ja mal was privates und günstiges das dann auch gut ist.

Privat und Geiz ist geil

Mo, 10.Apr 2006, 12:07
Hallo Ihrs,

so lange es Männer gibt, die bei dem Wort "privat" nur an die vielleicht zu sparenden Euros denken, und nicht daran, daß es auch bedeuten könnte, daß geldgeile Hausfrauen ihre Haushaltskasse mit Hausfrauen-SM aufbessern wollen, werden diese Männer auch immer wieder auf diese Pseudo-Dommsen hereinfallen.

Sorry, das mußte ich mal schreiben.

Mir platzt hier fast die Hutschnur, wenn ich lese, das die sogenannten privaten Mädels Studiopreise verlangen und wahrscheinlich nicht mal ne Ahnung haben, wie ein Bondage funktioniert, geschweige denn, das sie ordentliche Bondageseile besitzen.

Aber Geiz ist ja geil und privat ist auch geil, weil die Mädels in ihrem Wohnzimmer bestimmt eine Gerte aus dem Reitsportbedarf und einen Plastiklackrock von C&A besitzen.

So. Und nun dürft ihr mich teeren, federn und vierteilen.

Gruß,
Tanja
*nicht privat und nicht günstig*

PS: Wäre vielleicht auch ein Thema fürs Off-Topic, was meint ihr?

Mo, 10.Apr 2006, 12:18
Teeren und Federn wird nicht nötig sein denn in weiten Teilen hast Du recht.

Aber: Mir zum Beispiel wäre es völlig Wurst ob die Damen Bondageseile haben oder nicht - ich stehe nicht drauf.

Meine Vorlieben können sie im großen und ganzen als private Ausführen.

Meine Skepsis liegt eher in dem Punkt, dass ich Angst habe, dass sie nicht wissen was sie tun.

Ich stelle mir nur mal vor, dass sie mir die Arme nach oben binden (jetzt sind wir doch bei Deinen Seilen). Nach einiger Zeit sind die Hände blau und ich bitte darum, befreit zu werden. Die Dominas meinen dann villeicht, solche Gnade wäre nicht mit Dominanz zu vereinbaren und lassen mich hängen...
Ein Alptraum....

Oder Spuren die entstehen weil die Dommsen sich nicht auskennen...

Davor habe ich bei sowas Angst.

Mo, 10.Apr 2006, 12:43
Hi,

natürlich braucht es nicht unbedingt ein eingerichtetes Studio, um guten SM zu machen.
Und privates Ambiente kann ja auch sehr reizvoll sein.

Das will ich auch gar nicht verteufeln.
Mich nervt nur genau das, was Du auch ansprichst.

Da spielen sich Privat-Damen als Superdommsen auf, und haben womöglich überhaupt keine Ahnung von gutem Handwerk und guter Technik.

Und wenn ich die Antwort der beiden Damen lese, dann wird mir Angst und Bange.

Ich will auch gar keinen neuen Preis-Thread eröffnen, mir geht es eher um die Frage, warum das Wort "privat" scheinbar eine solche Faszination auf Männer ausübt?

Weil die Dame dann "echt veranlagt" ist, auch wenn sie nicht weiß, wie man ordentlich bondagt?

Weil es dann billiger ist?

Liebe Grüße
Tanja
*die sich wieder etwas beruhigt hat*

Mo, 10.Apr 2006, 13:12
Also entweder macht es eine Dame privat,weil sie Spaß dran hat,
das heißt dann unentgeldlich

Oder sie nimmt Geld und ist eine professionelle Domina.

Als Pseudohausfrau das Taschengeld aufbessern usw. ist doch nur
in die Tasche gelogen.

Zumal wenn sich dann der Obulus nicht sonderlich von dem den
man im Studio zu entrichten hat unterscheidet.

Wenn die Dame jetzt 50,- Unkostenbeitrag für was auch immer
erwartet ok.
Das wäre vielleicht noch in Ordnung.

So begibt man sich in Hände die vielleicht noch nicht mal wissen was sie
da eigentlich machen und spart vielleicht einen Hunderter

Das ist Falschgeiz

Aber jeder wie er es verdient und braucht.

Nur meine Meinung dazu

Jürgen

Mo, 10.Apr 2006, 15:35
Hallo,

also eigentlich habt ihr Recht und vorallem Tanja, wir hatten ja schon mal Mailkontakt und ich überlege doch auch noch immer Sie zu besuchen.

Ja aber wie auch immer ja mit den privaten ist es, dass natürlich der Preis reizt ja das gebe ich offen zu und 300€ für zwei Damen sind keine Studio Preise für zwei Stunden.

Aber meine Erfahrungen gehen auch in die Richtung lieber zu erfahrenen Professionellen Domina gehen, dort mehr bezahlen aber dafür bekommt dafür auch wirklich sehr gute qualität!!

Habe bisher bei privaten Damen zu 80% schlechte Erfahrung gemacht na ja eigentlich 90%. Was mich natürlich oft auch bei einem Studio abschreckt das mich jemand hingehen sieht.

Ja hört sich vielleicht komisch an ich mag SM aber ich bin keiner der das nun groß zur schau stellen möchte glaube da bin ich nicht allein.

Aber wie auch immer werde wohl zukünftig nur noch zu professionellen Damen ins Studio gehen da stimmt die qualität einfach!

Mo, 10.Apr 2006, 16:11
Moin moin,

nun habe ich diesen Thread zweimal gelesen und möchte meinen Senf auch noch dazu geben:
Ich mag SM lieber in privater Atmosphäre, d.h. eine stilvolle Wohnung, mit dezenter Beleuchtung/Kerzenlicht o.ä. und hätte daher keine Probleme mit "privaten Dominas".
In Studios schrecken mich immer diese vielen Gummi- oder Plastkutensilien ab, die oft lieblos an Garderoben oder einfach so an den Wänden herumhängen!
Auch wenn die "Ladies" fast den normalen Studio-Preis nehmen würden, wäre das kein Grund rumzumaulen, aber der merkwürdige Kontakt hätte mich dann auch sehr vorsichtig gemacht, bzw. abgeschreckt, deshalb kann ich verstehen, dass man hier mal nachfragt, ob die "Damen" bekannt sind.
Wahrscheinlich hat das keinen interessiert, aber wahrscheinlich stört es auch niemanden.....

Mo, 10.Apr 2006, 19:10
slave-wolfgang hat geschrieben:In Studios schrecken mich immer diese vielen Gummi- oder Plastkutensilien ab, die oft lieblos an Garderoben oder einfach so an den Wänden herumhängen!
Hängt vom Studio ab. In der Regel findest Du ja auch in Studios unterschiedliche Räume für verschiedene Geschmäcker.

Ich hab's in einem anderen Thread schon einmal geschrieben, wiederhole mich aber gerne. Eine Dame, die Geld fürs Spiel nimmt, kann ich nicht wirklich mehr als privat bezeichnen. Ich bevorzuge da schon eher "semi-professionell".

Nichts anderes habe ich in der Richtung bisher erlebt. Pseudo-Domsen, die mit wenig Aufwand (und Know-how) im Konzert der Großen mitspielen wollen, aber leider nicht mal die Noten lesen können. Drei negative Erfahrungen waren bei mir heilsam.

Die "private" Domina, die mit Leidenschaft, Erfahrung und dem notwendigen Equipment für wenig Geld unser Spiel spielt, ist wohl unser heiliger Gral. Solange den niemand gefunden hat, halte ich mich lieber an ein richtiges Studio.

Ach ja, den anderen heiligen Gral sucht man schon seit 1.000 Jahren. Das dämpft die Hoffnung.
Antworten

Zurück zu „Dominas in Hamburg“