Domina Adelle Leonella
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Annabel Schöngott
Mommy Ultraviolence
Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

Antwort auf meine Frage!

Sa, 25.Jun 2005, 12:15
Hallo Leute,

konnte meine Neugier nicht bremsen und habe Lady Julia letzten Freitag in der Agentur-XS besucht.

Zuerst mal zum Studio: Ich wurde an der Tür von Lady Alexis empfangen und wirklich überaus freundlich und zuvorkommend betreut, da Lady Julia noch beschäftigt war. Sie stellte mir während der Wartezeit noch Sklavin Eva und Lady Lilith vor, welche beide auch sehr sympathisch waren.

Lady Alexis zeigte mir dann das neu umgebaute Studio. Ich muß sagen, ich war wirklich beeindruckt! Das Ambiente ist einzigartig - die Räumlichkeiten sind sehr reduziert aber es mangelt dabei keinesfalls an Ausstattung. Es gibt sehr unterschiedliche Räume in denen man die unterschiedlichsten Spielarten umsetzen kann. Positiv fand ich auch, dass ein Großteil des Studios wirklich sehr hell ist und eigentllich relativ SM-untypisch - aber natürlich gibt es auch klassisch schwarze Bereiche und eine sehr gute Klinik. Schaut euch das mal an auf www.agentur-xs.de oder www. xesses.de.

Schließlich kam Lady Julia und hat mich von Anfang an umgehauen. Sie ist extrem zierlich und unglaublich gutaussehend. Ihre Augen und ihre Persönlichkeit sind unglaublich spannend und machen neugierig auf mehr....


Ich buchte eine Stunde. Ich wurde von ihr als Gummipuppe zurechtgemacht, trug einen Latexanzug mit passender Maske und Handschuhen. Dann wurde ich streng gefesselt und war ihr hilflos ausgeliefert. Lady Julia heizte auf ihre unnachahmliche Art die Stimmung an, indem sie mir versautes Zeug ins Ohr flüsterte und meine Nippel leckte. Jetzt wurden mir die Eier abgebunden und sie wandte sich meinem Schwxxz zu....

Sie sah einfach wahnsinnig aus in ihrem Latex-Catsuit. Sie band mir die Hände los und ich durfte sie streicheln, ihre Latexmöse und ihre Gummititten lecken. Dann befahl sie mir eine Zigarette zu holen, die ich ihr anzuzünden hatte. Sie musterte mich lasziv und benutzte mich als Aschenbecher.

Lady Julia ist nahbar. Während sie sich um meinen Schwxxz kümmerte, dürfte ich ihren Busen anfassen und ihren Hintern massieren. ich habe immer noch ihre dreckigen Worte in meinen Ohren und ihren umwerfenden Duft in der Nase.

Ich musste mich rücklings hinlegen. Sie öffnete den Reisverschluß ihres Catsuits und pisste sich in die Hand. Sie kostete ihren NS und befand ihn offenbar für gut.... Jetzt war ich an der Reihe! Ihr NS schmeckte fast süsslich und man merkt genau, dass NS eines ihrer Steckenpferde ist. Am Geschmack ihres Sektes erkennt man genau, dass sie bewußt darauf achtet genug zu trinken. Ihr NS hätte wirklich einen wundervollen Geschmack und erinnerte an Cola-Light oder Ananassaft.... und das alles direkt aus ihrer gepiercten Quelle.... Ein Highlight!

Für Freunde von Dirty-Games ist Lady Julia wirklich zu empfehlen. Sie strahlt einfach das aus, was nötig ist, um sich komplett fallen lassen zu können und ALLE ihrer Ausscheidungen geniessen zu können.

Ihre jugendliche aber extrem versaute Art sucht nach Ihresgleichen...

Nach der Session haben wir uns noch angeregt unterhalten, während ich die Utensilien aufzuräumen hatte.

Sie hat auch eine Internet Seite, die aber noch am entstehen ist www.lady-julia.ch und arbeitet auch an einem Tag die Woche im Bizarradies.

Wiederholungsgefahr: 100%

Mo, 19.Dez 2005, 12:10
Lady Julia ist ca 1,70 Meter groß, vielleicht ein wenig kleiner. Das ist mit hohen Absaätzen an den Schuhen immer ein wenig schwer zu schätzen.
Die Schlussfolgerungen von ballgag1976 kann ich nur zustimmen. Für Fan's rund um den Bereich Gummi und vorallem Natursekt ist sie eine tolle Gelegenheit. Ihre direkte aber sehr freundliche Art kann einen schnell zum Wahnsinn treiben und ihre Möglichkeiten mit Natursekt sind scheinbar unerschöpflich.

Gruss Popoff
Antworten

Zurück zu „Dominas in München“