Domina Filme & Chat
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Bizarrlady Annabel Schöngott
Mommy Ultraviolence
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

Institut IMS, Lady Vanessa, Gummisession der Extraklasse

Di, 11.Mai 2004, 12:07
Nachdem ich nun schon seit einiger Zeit vergeblich darauf gewartet habe, daß jemand mal über dieses Studio berichtet, habe ich mich in der letzten Woche selber auf den Weg ins Studio gewagt, um mich dort einmal vorab zu informieren.

Das Studio IMS (www.institut-ims.de) befindet sich im Gewerbegebiet Alter Flughafen und ist telefonisch unter 0511/6042333 erreichbar.
Für ein Infogespräch solltet Ihr einen Termin vereinbaren, damit auch wirklich jemand für Euch Zeit hat.

So begab ich mich also letzten Mittwoch ins Studio. Vorab hatte ich mich auf der Homepage bereits für die Bizarrlady Vanessa entschieden, da sie perfekt zu meinen eigenen Neigungen passte.
Während des Gespräches war ich sehr überrascht von ihrer offenen freundlichen Art und ihrer bereits erkennbaren Vorliebe für geile Verbalerotik.
Ich erzählte ihr, daß ich absoluter Gummiliebhaber bin und meinen Fetisch mal wieder ausleben möchte. Das Ganze in Kombination mit Fußerotik in Latexstrümpfen, gummiertem Facesitting und Leckdiensten. SM ist nicht unbedingt so meine Sache, eher so die versaute Bizarrerotik.

Sie erklärte mir, daß als das kein Problem wäre.

Am liebsten wäre ich gleich bei ihr geblieben, was aber daran scheiterte, daß ich nicht über die notwendige Barschaft verfügte. Sie meinte aber auch gleich, daß sie mich zu nichts drängen wolle.

So blieb mir erstmal nichts anderes übrig, als zu warten.

Zur Person von Lady Vanessa: Sie ist ca. 165 - 170 cm groß, hat lange blonde gelockte Haare, ist ca. Anfang 30 (kann ich immer schwer schätzen), Konfektionsgröße schwer zu sagen. Insgesamt eine sehr attraktive Frau,
nach der ich mich auch auf der Straße mit Sicherheit umschauen würde.
Schaut Euch einfach die Photos auf der Homepage an !

Gestern war es nun so weit. Als mich wieder mal eine gewisse Geilheit überkam, ging ich zum Geldautomaten und machte mich auf den Weg zum Studio.
Leider konnte ich dort niemanden erreichen. Ständig war das Telefon besetzt. Als ich mich bereits wieder auf dem Heimweg befand, hörte ich endlich das erleichternde Freizeichen. Am Telefon meldete sich eine Dame und reichte mich anschließend an Lady Vanessa weiter, die mir sagte, daß sie in einer knappen Stunde Zeit für mich habe. Ich sagte ihr, daß ich gerne eine Gummisession bei ihr erleben würde und sie wußte auch noch genau, wer ich war und was wir besprochen hatten !

So machte ich mich wieder auf den Weg in Hannovers Norden und kämpfte mich in heißer Erwartung durch Hannovers Feierabendverkehr, bis ich 20 Minuten vor der vereinbarten Zeit im Studio ankam.

Im Geiste hatte ich mich bereits auf eine Wartezeit eingestellt, aber was dann kam, habe ich so noch nie in einem Studio erlebt !
Nach meinem Klingeln öffnete mir bereits meine Herrin in Gummi die Tür und befahl mir, einzutreten und mich dann mit dem Rücken zu ihr zu drehen. Anschließend wurde mir eine schweren Latexmaske mit verschließbarer Mund- und Augenklappe übergezogen und im Mundbereich verschlossen.

Meine Herrin führte mich ins Studio und presste sich dort bereits mit ihrem gummierten Leib an meinen Körper. Ihre Hand wanderte an meiner Brust hinab zu meinem Schwxxz und begann, diesen durch meine Jeans zu massieren. Danach drehte sie mir ihren Rücken zu, presste ihren Po an meinen Schritt und befahl mir, ihre Brüste durch das Latex zu massieren und zu streicheln.

Nun sollte ich meinen Tribut auf den Tisch legen und mich ausziehen. Die Latexmaske musste ich dabei anlassen.
Ich bat meine Herin, noch einmal auf Toilette gehen zu dürfen, da mich auf der Anfahrt ein enormer Druck überkommen hatte, aber dort angekommen, ging gar nichts mehr. Ich war bereits so geil von dieser überraschenden Begrüßung, daß nur noch eine Körperflüssigkeit meinen Körper verlassen wollte, so daß ich unverrichteter Dinge ins Studio zurückkehrte.

Hier hatte ich mich erstmal vor meine Gummiherrin zu knien und ihre gummierten Füsse mit meiner Zunge und meinen Lippen zu massieren.
Nachdem ich dies wohl zu ihrer Zufriedenheit getan hatte, befahl sie mir, zur Streckbank zu gehen.

Dort lagen bereits Strümpfe, Handschuhe, ein Ganzanzug und diverse Masken aus geilem Latex bereit.
Nachdem ich den ersten Strumpf problemlos übergezogen hatte, war es beim zweiten etwas schwerer.
Dies wurde dadurch nicht erleichtert, daß Lady Vanessa sich nun hinter mich setzte und damit begann, mit ihren gummierten Händen über meinen Körper zu wandern und mit meinen Brustwarzen zu spielen.

Als der zweite Strumpf saß, ließ sie von mir ab und half mir mit den Handschuhen und dem Anzug. Anschließend war ich vom Kopf bis zu den Zehen geil eingummiert.

Nachdem sie noch ein wenig über meinen so gummierten Körper gestrichen hatte, wurde ich zum Andreaskreuz geführt und an Händen und Füssen gefesselt.
Hier wurde nun meine Augenklappe geschlossen und der Schrittreißverschluß geöffnet, aus dem mein bereits erregter Schwxxz befreit wurde.
Dieser wurde nun schön abgebunden und ebenfalls mit einem Gummi versehen. Dann begann die Herrin damit, meine prallen Eier mit ihren langen Fingernägeln zu kraulen und zu zwicken, was mich in immer größere Geilheit versetzte. Abwechselnd rieb sie ihren gummierten Po an meinem Schwxxz und erzählte mir die ganze Zeit über die schönsten Gummisspielereien, die sie mit mir anstellen könne.

Dann wurde ich wieder vom Kreuz befreit und mußte mich im Raum hinknien und meiner Gummiherrin den Gummipo lecken und ihr gleichzeitig die Brüste durch ihre Latexbluse massieren. Meine Hände durften dann irgendwann auch unter die Bluse wandern und die nackten Brüste umspielen. Herrlich !!!

Nun mußte ich mich auf die Streckbank legen, wo ich wieder an Händen und Füssen gefesselt wurde. Und wieder war ich meiner schönen Gummilady hilflos ausgeliefert.
Die Latexmaske wurde mir abgenommen und an deren Stelle eine feinere Maske aufgesetzt. Diese hatte aber lediglich ein paar kleine Löcher in Mundbereich, so daß ich wieder nichts sehen und nur noch flach atmen konnte.

Sie massierte nun meine Eier, setzte sich mit ihrem Po auf meinen Schwxxz und begann dann mit Facesitting vom Feinsten. Dabei spielte sie auch noch sehr gekonnt mit ihren gummierten Füssen an meinem Schwxxz herum.

Plötzlich fragte mich meine Herrin, was ich denn von Natursekt halten würde ? Und wenn ja, wohin ?
Ich war aufgrund meiner Geilheit nur noch zu einem Stammeln in der Lage und sagte, daß ich ihren Sekt auf meinem Schwxxz liebe und auch bereit wäre, ihn aufzunehmen.

Die Herrin entledigte sich daraufhin ihrer Latexhose und setzte sich nun wieder über meinen Schwxxz. Kurz darauf begann bereits der göttliche Sekt meiner Herrin über meinen Schwxxz zu fließen und mich einzunässen.

Dann wanderte meine Herrin höher und setzte sich über mich. Sie nahm mir meine Gummimaske ab und befahl mir, ihre nasse Spalte sauberzulecken, was ich auch begierig tat, während sich ihr Gesäß so herrlich nah vor meinem Gesicht befand.

Dabei Wxxx mich meine Herrin mit ihrer gummierten Hand, bis ich schließlich erschöpft, aber glücklich das ganze Gummi vollspritzte.

Nachdem ich von meinen Fesseln befreit wurde, durfte ich mich noch ein wenig auf der Bank ausruhen und anschließend im Bad frischmachen.

Nach diesem wunderschönen geilen Erlebnis habe ich endlich wieder eine passende Gummiherrin gefunden !!!
Besonders hervorheben möchte ich, daß es vor der Session keine Vorgespräch mehr gab, sondern alles auf dem Vorgespräch in der Vorwochen basierte ! Super !

Der Preis steht im separaten Bereich !

Tom

Und nicht vergessen: Sex in Gummi ist geil, Sex mit Gummi ist Pfllicht !!!
Sex mit Gummi ist Pflicht ! Sex in Gummi ist einfach nur geil !!!

Mo, 08.Nov 2004, 19:59
Wie ist denn IMS von der Gummiausstattung her eingerichtet?
Kann jemand weitere Gummierlebnisse von dort erzählen?

Leider hört man über das Studio, das wenig Werbung zu machen scheint, nicht sehr viel.

Hallo

Di, 09.Nov 2004, 14:59
Hallo Ronald69,

tja, leider scheine ich wirklich hier der einzige zu sein,
der im Institut-IMS ne geile Gummisession erlebt hat, aber ich kann Dir nur raten:
Geh einfach hin und mach einen Termin. Lady Vanessa ist ne super liebe und freundliche Person (davon kannst Du Dich ja auch schon am Telefon überzeugen).
Wenn es wider Erwarten doch nicht zwischen Euch stimmen sollte, kannst Du bestimmt auch wieder gehen, ohne zu etwas gezwungen zu werden.
Die Homepage ist übrigens vor ein paar Wochen überarbeitet worden, aber die Bilder sagen leider sehr wenig über die Gumiausstattung aus.

Liebe Gummigrüße

ruberlover
Sex mit Gummi ist Pflicht ! Sex in Gummi ist einfach nur geil !!!

rlebnis im ISM-bei Lady Sandra i der klinik

So, 19.Dez 2004, 23:37
Durch einen Anruf bei Lady Sandra war alles klar am Montag soll meine Neugier welche schon seit dem 13.lebensjahr in mir schlummert gestillt werden. das erste mal in meinem Leben suche ich ein Klinikum, wo der Mann und meine Libido im Mittelpunkt des Behandlungsraumes (steht).Die BAB-2führte mich von Braunschweig nach (Hannover Bothfeld) Als ich an dem Schild ISM klingle öffnet mir eine blonde Dame mit den Worten "Sie haben einen Termin bei Lady Sandra und führt mich in ein Empfangszimmer .,, während ich eine Erfrischung zu mir nehme erfolgt im vertrauensvollen Gespräch die Aufnahme meiner Krankengeschichte, Lady Sandra fragt nach meinen Wünschen und Neigungen. und ob ich auch etwas meine Grenzen kennen lernen möchte, was diese Frage auch immer bedeuten sollte erfuhr ich 40Minuten später.
Im Vordergrund für mich stand das einführen eines Katheters in mein bestes Stück.
Dann führte mich Lady S in den " Um .und Auskleide Raum „ wo ich mich frisch machen konnte und besonders mein hinterteil welches einer Stimulation durch einen Einlauf und einer Massage unbekannten Freuden entgegen sah. nach betreten des Klinikraumes fühlte ich mich in die Turnstunde aus der Jugendzeit versetzt ,denn ich sollte Dr. Sandra mit Kniebeugen und Liegestützen meine mehr oder weniger vorhandene Kondition beweisen während die hübsche blonde Schwester mir bei meinen Verrenkungen den Pulsdruck misst, beim abhorchen des Brustbereiches bestätigt mir Frau Doktor S. das es richtig war nicht mehr zu rauchen ,.nach dem ich mich au f den Stuhl hochgehangelt hatte Verabreichte mir die schöne Schwester Vanessa ein umfangreiches Klistier.
Als ich mich sauber bei den Damen zurück meldete wurde auch mein Fetisch durch Dr. Sandra bedient .Sie trug wie besprochen einen weisen Lackkittel mit Rückenverschluss und hohem Kragen ..
Auf dem Stuhl sicher liegend. sah ich meinem Ziel näher kommen nach dem die Schwester auf Anordnung der Fr, Dr. meine Libido mit einem kühlen Mittel desinfizierte, zog sich Dr. Sandra ein Paar sterile Gummihandschuhe über und näherte sich mit einem Ballonkatheder meiner bereits eingeschlafene Eichel behutsam schob sie Stück für Stück den sterilen Gummi in meine enge Röhre .Dann warteten wir vergeblich auf die goldene Flüssigkeit ,welches Dr. Sandra , bewog
mir mit einer Blasenspülung zu helfen.
Während der Saft in mich lief ,schrieb die Schwester an meinen Brustwarzen ein EKG als sich meine Brust verkrampfte erklärte Fr, Doktor das es sich um eine Akupressur handelt welche ich zum erstaunen der Medizinerrinnen nur in den hören Frequenzen spürte. Doch das sollte ich etwas später bereuen .den Lady Sandra hatte noch ein besseres "Messgerät zum messen meiner Bioströme . nun lief auch der Saft aus mir raus , Dr. Sandra zog langsam den Katheterschlauch aus meinem besten Stück.
Dabei erklärte sie mir jeden einzelnen Schritt ,Plötzlich fühlte ich mich in die Weinachtzeit versetzt, als die Feuersterne auf mein Säckchen und meine Brüste fielen .
doch für Lady Sandra war das noch nicht der Höhepunkt der Belastung und ich muss gestehen hatte auch noch Reserven. erst sterile Akupunkturnadeln an meinem Säckchen lehrten mich in Zukunft den Damen mit mehr Respekt entgegen zutreten.
Auf der Liege erfuhr ich von der einfühlsamen Behandlung durch Dr. Sandra und ihr Ringen um mein " Bestes " für das Labor und die Karteikarte für einen baldigen Behandlungstermin. welchen ich jedem Klinik Liebhaber empfehlen kann.
Meinen Fetisch leben

Sa, 08.Jan 2005, 12:50
Ich kann das Studio wegen des ausgezeichneten Service und der Austrahlung
der Damen auch wärmstens weiterempfehlen! Habs vor Wochen nach dem heissen Tipp hier im Thread selbst getestet und war sehr zufrieden!
Antworten

Zurück zu „Dominas in Hannover“