Catherine Bizarr herself
Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
FETISCH INSTITUT in Berlin
Miss Lana Poison im Kinky Domination
Bizarrlady Lana (LanaDT)
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Lady Caprice

Hundefutter

Sa, 30.Apr 2005, 15:26
Hallo
auf meine suche nach der ultimativen KV Domina habe ich eine Domina kennengelernt ( die auch kein KV anbietet, die meisten, die ich süß finde machen es leider nicht ) die meinte es gibt auch andere eklige dinge.

z.b. meinte sie könnte sie mich zwingen Hunde oder Katzenfutter zu fressen.

Weiß einer wie da die gesundheitlichen risiken sind ?
Also wenn ich mir die Zutatenliste auf der dose durchlese, würde ich das noch nicht mal meinen Hund geben.

z.b. Asche
Fasern ( was für Fasern )
Innereien, Hirn
Fleischabfälle, Fischköpfe etc...

Kann das für den Menschen nicht schädlich sein ( oder sogar für das Tier )
Warum wird sowas( wenn es nicht schädlich ist ) nicht normal verkauft ?

Also wenn ich die Zutaten so lese ist Hunde/Katzen futter ja fast echt noch ekliger als KV !

Re: Hundefutter

Sa, 30.Apr 2005, 17:11
Hallo Bernd,
bernd-bremen hat geschrieben: Kann das für den Menschen nicht schädlich sein ( oder sogar für das Tier )
Warum wird sowas( wenn es nicht schädlich ist ) nicht normal verkauft ?
Tiere und Menschen unterscheiden sich teilweise deutlich was Verdauungsapparat und Nährstoffbedarf angeht. Deswegen ist in der Tat nicht alles was für Tiere geeignet ist auch für Menschen gut.
Die grössten Risiken bei Tierfutter liegen
a) in Beimengungen die für den Menschen ungeeignet sind, weil die Magenschleimhaut, der Darm empfindlicher sind ( zerkleinerte Hornschuppen, Klauen oder scharfkantige Knochenstücke, Gräten)
b) darin, dass für menschliche Nahrungsmittel und Tierfutter unterschiedlich strenge Vorschriften gelten. Dh zb
- das bei Tierfutter kein Herkunftsnachweis des verwendeten Fleisches erforderlich ist (BSE !!! Creutzfeld-Jakob)
- Belastungen des Futters durch Hormone/Medikamente irrelevant sind
c) Tiere haben eine wesentlich geringere Lebenserwartung so dass hier Langzeitwirkungen von Zusatzstoffen irrelevant und grösstenteils nicht untersucht sind

Ausführlichere Infos und eine gute Übersicht zu Risiken und Nebenwirkungen findest Du in der Regel auf Pet-Player Seiten, wie hier:
http://www.pets-de.org/lib/futter.htm

Aus Erfahrung würde sagen fange mit Cesar (relativ harmlos und nicht wesentlich ekliger als menschliche Tiefkühlpampe) an und arbeite Dich gegen die Kotzgrenze zu Chappi vor <bg>
Im Zweifelsfall vorher mal ein bisschen probieren, einige Sorten von Hundefutter führen zu Brechreiz (vielleicht sogar durch extra Beimengungen, die den Genuss durch Menschen verhindern sollen)

Nach den Postings im Poxxxxxxx-Thread würde ich sagen, schau Dir das Zeug vorher selber an (zB Knochenstücke drin oder nicht) und nimm es zur Domina mit und verlass Dich nicht unbedingt drauf, dass Sie das richtige kauft, wenn Du das unbedingt probieren willst

Grüsse Sklave Bernd

Sa, 30.Apr 2005, 17:13
Hallo Bernd
also mir hat meine Herrin aus so etwas einmal ein Gulasch gemacht und aus
dem Hundenapf fressen lasse. Es war warmgemacht und ich habe das mit verbundenen Augen fressen dürfen-.Geschmacklich war es ein wenig fade, aber problemlos essbar. verdauungsprobleme habe ich keine anschliessend gehabt.
Übrigens denke ich,dass die Herstellung hygienischer erfolgt als in manchen Kneipen gekocht wird ( Lies nur mal einen Bericht vom Wirtschaftskontrolldienst- so etwas gibt es in Baden - W)

Re: Hundefutter

Sa, 30.Apr 2005, 17:28
sklave_bernd hat geschrieben: Aus Erfahrung würde sagen fange mit Cesar (relativ harmlos und nicht wesentlich ekliger als menschliche Tiefkühlpampe) an und arbeite Dich gegen die Kotzgrenze zu Chappi vor <bg>
Danke für die infos

Du meinst also Cäser und Chappi kann ich ohne BEDENKEN fressen
und Chappi ist das ekligste - hab ich das richtig verstanden ?

Kannst du mir eine besondere eklige Chappi Sorte empfehlen
( gibts doch mehr von oder ??? )

Können in Chappi auch Knochenstücke sein ?

Re: Hundefutter

Sa, 30.Apr 2005, 18:05
Hi Namensvetter,
bernd-bremen hat geschrieben:
Du meinst also Cäser und Chappi kann ich ohne BEDENKEN fressen
und Chappi ist das ekligste - hab ich das richtig verstanden ?
Nein "ohne BEDENKEN" - habe ich nicht gesagt! Lies dir wirklich den text hinter dem Link gründlich durch. Es bleibt trotz allem ne Frage der Risiko-Abwägung, gerade wegen BSE !
Aktuelle Gesundheitsprobleme habe ich nicht bekommen und was BSE angeht werde ich das erst in ein paar Jahren Wissen :-(
Meine "Borderline"-Erfahrung war in dem Fall eineinhalb Tage strikte Käfighaltung (in einem ziemlich kleinen Käfig) bei ausschliesslich Wasser, Natursekt und Chappi (letzteres wegen der wenigen Kohlehydrate mal Reis oder Nudeln versetzt) - ich hatte danach alle möglichen anderen Probleme aber keine Magenprobleme.

Kannst du mir eine besondere eklige Chappi Sorte empfehlen
( gibts doch mehr von oder ??? ) Können in Chappi auch Knochenstücke sein ?
Da sollte ich dazu sagen, das der letzte Genuss (soweit man da von Genuss überhaupt sprechen kann) bei mir ca 3 1/2 Jahre her ist und ich da nicht ganz auf dem aktuellen Stand bin. Was die ekligste Sorte angeht - ich weiss es nicht mehr... Die stinken alle furchtbar nach Hundefutter und sind eklig schleimige Brocken. Damals war eine relativ knochenarme Sorte glaube ich das Zeug mit dem Lamm. Kleinere Knochenstücke können drin sein - also gut kauen ! <bg>

Wenn Du es wirklich eklig haben, verlange beim Fleischer doch einfach grünen Pansen - die meisten werden allerdings schon kotzen, wenn sie es schneiden - Hundehalter kennen den Geruch vielleicht <bg>


Grüsse Sklave Bernd

Sa, 30.Apr 2005, 18:29
Dann ist grüner Pansen wohl bie bessere Altanative

Es ist gesundheitlich unbedenklich ( richtig ? ) und absolut eklig wenn ich dich richtig verstanden habe.

Bekomme ich das bei jedem Fleischer ?
Was ist das überhaupt ?
Kann man das kauen, ich meine ist das wie fleich oder ehr fest zum lutschen ?

@all
Nur noch mehr eklige Tips.......

Sa, 30.Apr 2005, 18:55
bernd-bremen hat geschrieben:Dann ist grüner Pansen wohl bie bessere Altanative
[...]
Bekomme ich das bei jedem Fleischer ?
Was ist das überhaupt ?
Kann man das kauen, ich meine ist das wie fleich oder ehr fest zum lutschen ?
Sag mal hast Du in Biologie gepennt ? Oder nicht wenigstens mal was von Google gehört ?

http://www.google.de/search?hl=de&q=Pan ... uche&meta=

Um es abzukürzen, Pansen oder Rumen ist der erste der insgesamt 4 Mägen eines Rindes. Als grüner Pansen wird der ungewaschene Pansen bezeichnet, gewaschenen Pansen findest Du teilweise sogar abgepackt in den Fleischwarenabteilung von Supermärkten.
Hunde stehen drauf, deswegen kriegst Du den als Abfallprodukt auf Nachfrage bei vielen Fleischern. Ist sehr fettig aber mit hartem Kern (wie Schwarte). Ich hab nur mal daneben gestanden als Frauchen, dass Zeug für ihren Hund geschnitten hat und ich hab bei dem geruch eher an das gegenteil von Nahrungsaufnahme gedacht - aber Du willst es ja eklig <bg>.

Grüsse Sklave Bernd

Sa, 30.Apr 2005, 19:23
bernd-bremen hat geschrieben:ungewaschen? das heist man hat da noch einen teil des mageninhaltes ?
das ist das eklige daran duz
bernd-bremen hat geschrieben:und schädlich wäre das nicht für den menschen ?
Probiers aus und berichte uns ! Aber im Ernst, ich weiss es nicht. Ich bin zwar kein Biologe aber soweit ich weiss verdaut ein Wiederkäuer im Pansen mithilfe von Bakterien, die selber Säure produzieren und sich damit umbringen würden, wenn der Wiederkäuer nicht alles nochmal wiederkäuen und mit viel alkalischem Speichel runterschlucken würde und damit den eigenen Magen quasi puffert und die Säure neutralisiert. Da der menschliche Magen sauer ist, dürften ggf vorhanden Restbakterien im halbverdauten Gras Deinen magen nicht überleben. Soweit zumindest die Theorie.
Und damit Ende der Biologiestunde von meiner Seite

Grüsse Sklave Bernd

Sa, 30.Apr 2005, 19:32
no risk - no fun winke winke

aber was mir gerade so einfällt - lass Dich doch vom Privatfernsehen inspirieren, haben da nicht im Dschungelcamp Halb- und Expromis nicht lauter tolle Sachen vor Kameras gegessen ? Von Känguruhoden bis zu lebenden Maden war alles dabei !
Und frag jetzt bitte nicht, wo man das in Deutschland her bekommt.
Alternative wäre ein Buch von Rüdiger Nehberg, das findest Du bestimmt essbare und eklige Krabbelviecher aus deutschen landen

Sa, 30.Apr 2005, 21:58
Meim Fernsehen ist vieles gefakt
würde mich nicht wundern wenn der hoden aus Marzipan oder so war
gerade vieler dieser b-promis würden sowas nie machen

ich habe in einer talkshow z.b. mal vor der kamera drogen genommen
was aber in wirklichkeit schnupfpulver war.

also ich zweifle alles an was im tv gezeigt wird.....

Do, 23.Jun 2005, 23:59
@bernd-bremen,

größere Zoohandlungen oder aber auch Fachgeschäfte für Tiernahrungen sollten die verschiedensten Nahrungsmittel für die Kleintierzucht haben, welche z. B. für die Fütterung von Fröschen, Echsen usw. benötigt werden.

Für den sportlichen Typ empfehle ich den eigenen Garten umzugraben, auch dort findet man dann Eßbares.

Und der Faule kann auch einfach ein Stückchen Fleisch ungekühlt lagern. Gerade jetzt bei dem Wetter sollte sich da ganz schnell ein Erfolg einstellen und die Maden können abgeerntet werden.

Auf den Genuss des Fleischstückes solltest du dann aber verzichten.

Sa, 13.Okt 2007, 15:44
Also, was hier für Threads rumlungern. Leute, echt.

Ja, dann mal, mit ´nem roten Kopf:

Kategorie Nassfraß / Dosenfutter

Cesar ist m.E. noch am ehesten goutierbar. Die wenigsten Knorpel- und Knochenstückchen und wohl (ob das für die nichtmenschlichen Hunde so gut ist) mit Zusatz von Geschmacksverstärkern. Kam mir jedenfalls so vor. Hoher Gelatineanteil. Bekommt man schon runter, wenn man einen robusten Magen besitzt. No name Corned Beef aus ´nem billigen Laden schmeckt teilweise nicht besser. Ekelgrad bei 6 von 10 Kotzpunkten. Geht noch. Die zudem kleinen Portionen erleichtern es einem. Bei ciao schreiben sie, dass es das schlechteste Hundefutter überhaupt sei. Vielleicht ist es für Menschen aus dem Grund noch am ehesten genießbar. (?)

Pedigree ist wüst. Glitschig, schleimig und liegt einem im Mund wie eine drei Tage alte, feucht gehaltene Plazenta. Geruchstechnisch auch sehr unangenehm. Keine Ahnung, weshalb Vierbeiner so sehr drauf abfahren. Muss irgend was drin sein, was menschliche Geschmacksknospen negieren. Ist ein absoluter Kampf, sich das Zeug geben zu müssen. Eine Dose davon und man ist bedient. Man schwört, zum Vegetarier werden zu wollen. 9 von 10 Kotzpunkten.

Das absolut Übelste ist jedoch das Zeug von Rinti. Alleine schon der verwesungsartige Gestank, wenn man über dem Napf kauert, bläst einem fast die Lichter aus. Ich kann es vollkommen verstehen, wenn Hunde zu Psychopathen werden und sich anderen Hunden gegenüber aggressiv verhalten oder gar Menschen beißen, wenn Frauchen sie mit diesem Abfall füttert. Ich habe es nicht drin behalten können, musste mich übergeben. Die müssen tierische Abfälle zusammenkratzen, die ein paar Stunden unbehandelt auf einem Hallenboden lagen und das Produkt dann in Dosen stopfen. 10 von 10 Kotzpunkten.

Liebe Damen, wenn Eure Jungs brav sind, gönnt Ihnen wenigstens Cesar. Für kleine, versnobte Pinscher ein nicht total entwürdigendes Fressen. So, und jetzt hole ich mir meine Tantiemen vom Cesar-Produzenten ab. Danke, Dominaforum.

Trockenfutter ist allgemein eher gleichschmeckend. Viele würden sich wundern, dass z.B. Chappi intensiver gewürzten Crackern, was die Geschmacksqualität angeht, kaum nachsteht. Würde sogar fast behaupten wollen, dass es für Menschen minderwertigeres Knabbergebäck gibt.

MfG,
Steffen
Antworten

Zurück zu „Offtopic Dominaforum“