Catherine Bizarr herself in AB
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
FETISCH INSTITUT in Berlin
Hier Ihre Werbung
Lady Caprice
Bizarrlady Lana (LanaDT)
Hier Ihre Werbung
Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
Miss Lana Poison im Kinky Domination

Helena im Studio Sandt

Sa, 13.Nov 2004, 02:07
Hallo!!

Ich bin über dieses Forum gestolpert und dachte, ich schreibe gleich mal einen Beitrag über mein Erlebnis mit Helena. Sie ist relativ neu im Studio Sandt. Auf der neuen Webseite ist zwar nicht sonderlich viel von Ihr zu sehen gewesen, aber ich rief trotzdem mal an.
Nun ja, sie ist nicht zierlich, aber ich stehe auch eher auf Frauen, wo ein wenig was dran ist. Und hübsch ist sie obendrein.
Ich unterhielt mich also erst einmal ein wenig mit Ihr und steckte die Grenzen ab.
Sie fragte, was ich denn machen wollte und ich antwortete, dass mir eine klassische Erziehung und Wachs, Klammern, etc. vorschweben würden.
Das war für sie ok.
Sie betonte lediglich, dass sie kein AV, KV oder Franz. pur machen würde. NS nur Abgabe (das ist eine Idee für´s nächste Mal, denke ich....).
Das war für mich wiederum ok.

Also kam die finanzielle Regelung und ich machte mich noch ein wenig frisch in dem Bad, das sie mir zeigte.
Zurück im Studio (davon gibt´s da zwei) befahl ich Ihr gleich, sich auszuziehen.
Vorher bat sie mich allerdings noch, dass ich doch bitte langsam ihren prallen hintern anwärmen solle. nun ja, das konnte sie haben.
Sie zog sich also aus und nahm die von mir befohlene Position auf dem Bock ein. Ich fing an, Ihr den Hintern zu versohlen. Anscheinend war ich doch etwsa aus der Übung, oder zu Ungeduldig, ich weiss es nicht. Auf jeden Fall wiederholte sie ihre Bitte.
Ich dachte nur: Nanu? So extrem ist sie wohl doch nicht, wenn sie jetzt schon zickt! Aber ich zügelte mich und machte weiter.

ABER ich muss sagen, nachdem ich mich nun wirklich etwas zusammen riss und mich LANGSAM steigerte, waren die Proteste verklungen!!
Und am Ende vertrug sie, lustvoll stöhnend, auch sehr harte Hiebe mit dem Rohrstock!!
Auf ihrem einladend rallen Hintern zeichneten sich schon schöne Striemen ab!!

Nun befahl ich ihr aufzustehen und sich auf die im Zimmer stehende Liege zu legen. Und das alles mit den Klammern, die ich ihr vorher an die Nippel und Schamlippen geknipst hatte.
Auf der liege band ich sie fest und verwöhnte sie ein wenig mit Wachs und Nadeln. Sie schien es wirklich zu geniessen und war schön feucht.

Nun ja, um zum Ende zu kommen....(mir geht fast schon eider einer ab)...befahl ich ihr, sich, nachdem ich sie losgebunden hatte, sich aufs Bett zu legen. Dort verwöhnte ich sie noch ein wenig, bis sie mich anbettelte, sie zu nehmen. Ja, das waren ihre Worte.
Und weil ich ein guter Meister bin, tat ich dies dann auch.

Fazit:
Ein Geheimtip (weil noch relativ neu im Geschäft nach ihrer Aussage) für den Liebhaber der Sklavinnen, die nicht knabenhaft oder modelmäßig sind, sondern über einen schönen, prallen Po verfügen. Denn den kann Helena wirklich bieten. Und wie gesagt, hübsch ist sie allemal. Zudem erträgt sie wirklich eine ganze Menge und hat sanscheinend wirklich ihren Spass daran. Eine schöne Abwechslung zu den Damen, die das Ganze NUR des Geldes wegen über sich ergehen lassen.
Nur für Liebhaber der etwas "dreckigeren" SM-Varianten ist Helena wohl nichts.
Demjenigen, der auf Erziehung und Züchtigung steht ist sie hingegen eine dankbare Sklavin. Dies war zumindest meine Erfahrung. Und es wird für mich wohl auch nicht die letzte gewesen sein.


Euer master
Antworten

Zurück zu „Dominas in Hannover“