Bizarrlady Lana (LanaDT)
Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
FETISCH INSTITUT in Berlin
Miss Lana Poison im Kinky Domination
Lady Caprice
Hier Ihre Werbung
Catherine Bizarr herself in AB
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung

Schade....

Mo, 26.Jun 2006, 00:48
Es ist schade das wohl sämtliche Damen nur noch Haussklaven im Rentenalter bevorzugen.
Als mitte 30 jähriger ist man wohl nicht mehr gefragt. Überhaupt scheint das ein dummes Alter für Subbies zu sein.

Dabei dachte ich immer devotheit und treue währen wichtiger als das Alter.
Der Schmerz von heute ist die Kraft von morgen!

Haussklave

Mi, 20.Sep 2006, 22:56
Kann ich leider bestätigen. :(

Ich suche schon seit Jahren ein Studio in NRW, welches einen Haussklaven benötigt.

Obwohl ich mich für all die Arbeiten zur Verfügung stelle, die für eine Domina bzw. ihr kostenintensives Personal einfach zu schmutzig, zu schwer oder zu zeitintensiv sind und ich dafür keinerlei(!) Behandlung oder gar Bezahlung erwarte, sondern nur als devoter Gummisklave dem Team eines Studios all die Arbeit abzunehmen möchte, die sie daran hindern, für die Kunden da zu sein, finde ich bis heute kein entsprechendes Studio.

Ich habe sogar schon angeboten, jeden(!) Abend und am Wochenende zur Verfügung zu stehen, obwohl ich ja tagsüber vollzeitig beschäftigt bin. Und auch wenn dies bedeutet, die meiste Zeit in irgendeiner Ecke oder in einem Kellerraum angekettet darauf zu warten, eine vollgesch... Toilette säubern zu dürfen.

Ist leider nichts zu machen. :(
Wahrscheinlich gibt es selbst dafür genügend zahlende Kundschaft.

Mo, 25.Sep 2006, 14:30
Ich muss mich wirklich wundern, wozu wir Sklavengewürm doch tatsächlich im Stande sind! Die Herrin wünscht sich nun eben einmal einen Sklaven, der so um die fünfzig Lenze zählt. Was erdreisstet sich unsereins eigentlich, daran zu rütteln. Ich denke einmal, dass die Herrinnen mit Sklaven dieser Altersklasse besonders gute oder mit jüngeren Sklaven ganz einfach schlechtere Erfahrungen gemacht haben.
Ich bin auch erst Mitte dreissig und dennoch akzeptiere ich die Einstellung der Herrinnen (obwohl ich im Studio von Herrin Daemona wirklich liebend gerne als Haus- und Leibsklave tätig wäre!). Diesbezüglich noch erweitertes finanzielles Interesse zu unterstellen finde ich eigentlich sogar anmaßend...

Nix für ungut, aber wir Sklaven sollten trotz aller "Emanzipation" noch wissen, wo unser Platz ist - zu Füßen der Herrin!

peruvian

Mo, 25.Sep 2006, 16:44
@ peruvian

Dann weißt Du ja jetzt schon wo Du in 15 Jahren liegen wirst %klatsch%

Und so lange werde ich mich trotzdem darüber aufregen. Überings haben nicht nur die " Damen " schlechte Erfahrungen gemacht , auch wir Subs haben das. Das ist aus einigen Berichten hier und in anderen Foren sehr gut zu lesen. Ich selber bin auch schon in die Abzockfalle geraten. Einen unserer " Subkollegen " wurde sogar noch mehr angetan. Und bei über 50 järhigen ist das vielleicht einfacher weil die meinen Sie kriegen nichts mehr ab . Weisse und Schwarze Schafe gibt es auf beiden Seiten.

Und das finde ich weder anmaßend noch ok.

I.d.S.

( Wie gut das man in Foren wie diesem darüber reden kann )
Der Schmerz von heute ist die Kraft von morgen!

So, 04.Jan 2009, 14:30
Ich greife mal das alte Thema wieder auf, auch Jüngere Haussklaven haben eine reele Chance, wenn sie denn ihre Arbeit gut machen.

Leider weiß das Jungvolk doch nicht wo sein Platz ist , sonst hätte ich schon einen gefunden, der es Wert ist für mich zu arbeiten.
Antworten

Zurück zu „Daemona de Lucca“