Lady Caprice
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
FETISCH INSTITUT in Berlin
Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
Catherine Bizarr herself in AB
Bizarrlady Lana (LanaDT)
Miss Lana Poison im Kinky Domination
Hier Ihre Werbung

Eine Frage an die dominanten Frauen hier

Do, 16.Okt 2003, 19:39
Hallo Dominas, Anfängerinnen und Fortgeschrittene!

Mich interessiert es brennend, was für Euch der Kick ist, zu dominieren-----
Warum geht Ihr euren Berufen nach bzw. tut das privat?




Bei mir selber bin ich noch am Denken :-(=), ich glaube aber es hat was damit zu tun, dass die Realität verdreht ist, d.h. dass ich Männer, die teilweise wesentlich grösser und stärker sind als ich, völlig in meiner Gewalt habe - vielleicht ist das einer der Gründe.

Hm, naja. Kein Schwein würde wen da draussen fragen "Was findest Du an Blümchensex so geil?" - ich weiß.

Aber vielleicht habt Ihr was dazu zu sagen?

Würde mich freun

scratch

Mo, 20.Okt 2003, 23:20
Hallöchen liebe Scratch!

Also ich benatworte dir auch *hier* gerne deine Fragen *lach*

Ich habe den Beruf der Domina gewählt, weil ich mich *ausgelatschte phrase* dazu berufen gefühlt habe. Schon als kleines Mädchen hatte ich ein Faible für die High Heels meiner Mutter und für böse Königinnen in Märchenfilmen. :shock: Als ich dann mit der Teeniezeit die Lackklamotte entdeckt habe, war der Weg nimmer weit. Richtig bewusst wurde mir meine Neigung im Alter von 15 als mein erster Freund mich fragte, ob er denn nicht mein Sklave sein dürfte. Die Idee hat mich elektrisiert. Erstens diese Idee den netten Knaben zu "beherrschen", zweitens Klamotten tragen zu können in denen ich mich sexy und auch pudelwohl fühle. Diese Kombination von angenehmen Möglichkeiten hatte es mir angetan.

Als ich dann meine 19er Marke überschritt, sammelte ich erste ernsthafte Erfahrungen im Privat-Studiokeller eines Bekannten von mir. Er stellte sich sozusagen als "Versuchskaninchen" zur Verfügung. In dieser Zeit lernte ich eine Menge über das eigentliche Handwerk. Dazu besuchte ich meine ersten Fetish-Parties.

Irgendwann überkam mich dann die Lust dieses "Laster" zum Beruf zu machen. Schliesslich kann ich mit meiner SM-Passion und meinem erlernten Wissen mich sozusagen als "Fachfrau" zur Verfügung stellen und so Menschen glücklich machen.

Von der Privaten Seite her kann ich nur sagen, dass ich durch meine dominante Ader manch Glück aber auch manch Frust erleben durfte. Vor allem in meinen jüngeren Jahren der Entdeckung meiner Triebe duz

Was mich kickt? Da habe ich mehrere Faktoren entdeckt, die mich richtig in Fahrt bringen. Zuerst ist es die freiwillige Hingabe und Aufopferung eines devoten Mannes. Sein freier Wunsch sich in meine Hände zu begeben und mein Spielzeug zu sein. Sein Vertrauen in mich, das Gefühl jemanden durch meine verdrehten Phantasien glücklich zu machen. Das ist ein ganz schöner Antörn. :)

Zudem liebe ich es zu "jagen" und zu "erlegen". Vor allem Männer die sich vordergründig dominant geben reizen mich. Ich habe zur zeit eine sehr aufregende Sache mit einem schnuckligen "dom" laufen, der sich mehr und mehr hingibt. Ohne das ich irgendetwas wie "Druck" ausüben müsste. %lach% Es läuft ganz spielerisch ab indem ich mich zum beispiel zum fesseln anbiete (ohja mal ausprobieren wie es für den sub ist... *g*) und dann mit seilen in der hand und einem diabolischen grinsen zurückkehre und er nur noch regungslos daliegt und seelig lächelt. Diese stille Umkehrung der Verhältnisse macht mich rattig. :-D

Mo, 20.Okt 2003, 23:34
Oh Gott, dann muß ich aber aufpassenn!
Meine Tochter liebt auch schon High Heels und jagt mich mit dem
Kochlöffel!!
Muß ich mir jetzt ernsthaft Sorgen machen? winke winke

Di, 21.Okt 2003, 01:05
Stiefel-Knecht hat geschrieben:Oh Gott, dann muß ich aber aufpassenn!
Meine Tochter liebt auch schon High Heels und jagt mich mit dem
Kochlöffel!!
Muß ich mir jetzt ernsthaft Sorgen machen? winke winke
Sowas sollte man im entsprechenden Alter fördern! %sieh% winke winke

Di, 21.Okt 2003, 20:07
Hallo Domicella,

Deine Antwort musste erstmal sacken bei mir....

Dann hast du ja wirklich früh angefangen, so zu sein, wie Du bist, hm?

Ich hatte ja wenig Gelegenheit dazu, weil mein Vater die Rolle
der "bösen Königin" übernommen hatte (steht in nem anderen Thread
irgendwo hier) - während es mir verboten war "schlechte Laune" zu haben...

Was ich aber "besitze" seit ich denken kann, ist die Vorstellung einer
einsamen Insel mit einem Gefängnis darauf.
Alle Leute, ob groß oder klein, mit denen ich Konflikte hatte, die
wie auch immer ausgingen, mussten abends vorm Einschlafen dorthin,
wo ich herrschte und sie mit den grausamsten Methoden quälte.....
....ein Spaß - und nur für mich.

Dies Ding gibts heute noch (mit sehr viel perfideren Foltermethoden) und
als ich Deinen Bericht las, dachte ich mir.....hmhm.
Vielleicht bin ich halt einfach so - schon immer gewesen und
wusste es nur nicht.

Jedenfalls "bringt" es mir heute nur was, wenn mein Freund auch was davon hat - so sieht dann die Realität aus.

Hmmm......und heute sah ich, wie mein Kind einem anderen langsam und
genussvoll eine dünne Haarsträhne ausriss - mit einem unglaublichen
Gesichtsausdruck.....aber vielleicht interpretiere ich auch nur... ;-)

Weiß jemand, wies vererbt wird? Obs überhaupt vererbt werden kann?
Antworten

Zurück zu „BDSM Chat corner Bizarr“