Miss Lana Poison im Kinky Domination
Hier Ihre Werbung
FETISCH INSTITUT in Berlin
Lady Caprice
Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
Catherine Bizarr herself in AB
Bizarrlady Lana (LanaDT)
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar

Ein völlig anderer Eierbergfreak

Mi, 15.Sep 2004, 12:18
Aslo, wie ihr so herausgelesen habt in einen anderen Thread, wollte ich mal ganz was anderes ausprobieren. Und heute war es soweit in der Linienstraße in Dortmund, genauer gesagt um ca. 0.30 Uhr im Studio de Sade( Haus Nr. 12). Auf einer vorherigen TDR habe ich mich allerdings erstmal schlau gemacht bei meinen Kollegen, der wiederrum mir als absoluter Bizarr- Anfänger u.a. die Lady Renate( http://www.bizarrguide.de unter Dominas, NRW) empfohlen hat. Lady Renate ist mir schon länger öfters positiv aufgefallen, obwohl sie sehr arrogant und abweisend sein kann. ;) Da heute irgendwie sprichwörtlich tote Hose in der Linie war, kam mir der Gedanke: Jetzt oder nie! ;) :D

Naja, zuerst hatte ich ein mulmiges Gefühl bei dem sehr netten Gespräch mit der Lady Renate. Nach einer kurzen Zeit am Fenster waren meinen Hemmungen wie irgendwie weggeblasen ;) :D, daher bin ich also rein zu ihr. Ganz oben angekommen hatte ich die Auswahl zwischen dem großen Zimmerstudio oder dem Anfängerzimmer. Tja, da ich ein völliges persönliches Neuland betreten habe, fiel mir die Auswahl nicht schwer, also das Anfängerzimmer. Nachdem ich ihr den Obolus übergeben habe, entblätterte ich mich selbstversändlich. Nachdem ich auf dem Bett hingelegt habe, kniete sich die Lady neben mir und ich konnte sie überall anfassen. Hinterher wurden dann auch meiner Eier abgebunden. Geiles Spiegelbild von oben, sach ich nur jetzt. :D Nach einer Weile bekam ich auch die 1.Strafe, weil ich die Lady überall angefasst habe. PLötzlich war ich am Bett gefesselt und war ausgeliefert dank der Fesseln, die ans Bett angebracht wurden. Hilfe, jetzt war ich ausgeliefert und konnte nix mehr machen. :D Da die Lady Renate doch noch Gnade hatte mit mir, konnte ich dann ein bisken Poxxxxxxx schnüffeln. Nun folgte von der Lady eine besondere Brustwarzenbehandlung, die ich nicht harmlos, jedoch geil empfunden habe. Dabei hat die Lady meinen kleinen Freak schön geil gewichst und stand schon wie eine Eins. Nach einer Weile stand sie auf und holte aus ihren großen Zimmerstudio eine Lederpeitsche, mit der sie meine Eier und meinen Oberkörper gestreichelt. Das machte mich sehr geil, aber ich war ja ausgeliefert und konnte nix machen. Plötzlich stand die Lady sprichtwörtlich auf dem Bett und " was kommt jetzt?" schoß mir in diesen Zeitpunkt im meinen Kopf herum. Ohhh, jetzt wurden meine Brustwarzen durch ihre schwarzen geilen Lackstiefel gequält. Oh Mann, es war nur einfach geil bisdahin! Und es wurde noch geiler. Ich durfte ihre frisch rasierte Spalte schmecken und lecken. Das machte mich noch geiler wie noch nie und mußte einfach abspritzen( obwohl die ganze Sessson laut der Lady "kurz" war, ihre Entschädigung folgt bald;)). Hinterher wurde ich von der Lady Renate befreit von den Fesseln und konnte mich saubermachen. Nun folgte das "Nachgespräch" mit der sehr sympatischen Lady Renate mit einen Glas Cola und einer Zigarette, wo ich noch paar Infos für meinen RPLS- lexikon sammeln konnte. ;)

Fazit: Es war klasse, einfach klasse.! Zeitdruck kennt Lady Renate nicht und arbeitet korrekt. Für Anfänger wie mich ist Lady Renate besonders geeignet nach meiner Meinung. Aslo wer es mal ausprobieren will, ist Lady Renate die richtige Adresse für Bizarr- Anfänger.;) Wiederholungsfaktor: Lady Renate sieht mich zu 1000 % wieder in ihrer Etage im Haus Nr. 12. ;) :D
Antworten

Zurück zu „Dominas in Dortmund“