Annabel Schöngott - gepflegte Perversion
Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

Das erste Mal ?

Mi, 01.Mär 2006, 14:54
Hallo!

Ich lese hier seit einigen Monaten die Beiträge mit,
nun hätte ich - für mein erstes Mal - gerne einen Rat!
Eins vorweg: Vielleicht hört sich manches etwas seltsam an, aber
ich weiß nicht, wie ich es anders formulieren bzw. wen anderes
ich dazu fragen kann. Also seid gnädig ;-)

Ich bin eher devot als masochistisch, aber in praktischer Hinsicht absoluter
Anfänger (von kleineren Fesselspielchen abgesehen).
Mit liegt die klassische, unnahbare Erziehung ausschließlich in Leder mit leichtem Military Drill.
Ansonsten erregt mich CBT und verbale Erniedrigung, zumindest im Kopf stelle ich mir StrapOn sehr erotisch vor. Im Übrigen fühle ich mich nicht als "armes, kleines Sklavenschwein" - im Gegenteil, es erfüllt mich eher mit Stolz "IHR" Sklave sein zu dürfen.
Das schwierige meiner Meinung nach wird das „sich Fallenlassen“ und vor allem das Loslassen vom eigenen ICH werden (weiß auch gar nicht wie das in der üblichen 1 Stunde "Behandlungszeit" gehen soll).
Also müsste es jemand sein, der damit umgehen kann.

Bei meinen bisherigen "Recherchen" im Netz sind mir v. a. Amazone Rachel, Madame Catarina oder auch Lady Pascal (Berlin) aufgefallen, allein bei deren akustischer Stimme ich dahin geschmolzen bin.

Weil ich das Theoretisieren jetzt langsam satt habe, hätte ich gerne in Kürze eine passende Dame angeschrieben (fürs Telefonat fehlt noch der Mut - außerdem lässt sich in einem Brief so einiges - überlegt - besser rüberbringen).
Nur - wie schreibt man eigentlich eine Domina an ohne dass es irgendwie stumpfsinnig oder unseriös rüberkommt und gibt es fürs erste Mal vielleicht auch noch ein paar andere Dinge zu beachten?

Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen bzw. eine geeignete Dame vorzugsweise im Raum München oder Bayern nennen.

Vielen Dank!

Fr, 03.Mär 2006, 09:30
Hallo,

jeder hat irgendwann sein erstes Mal. Wichtig ist, die Sache locker zu sehen. Niemand braucht sich zu schämen, denn die entsprechenden Damen haben nicht zum ersten Mal einen Gast vor sich, der deine Phantasien hat. Diese zu befriedigen ist ihr Job - und sie machen's für Geld, was die Sache für beide Seiten erleichtert, weil professionalisiert.

Du sagst, du getraust dich nicht, eine Domina anzurufen. Solltest du aber, weil du damit die erste Schambarriere überwindest - und bis zu einer erfolgreichen Session werden noch viele weitere Hemmungen zu überwinden sein.

Sag der Dame, dass du Anfänger bist und vor allem, nimm dir nicht zu viel vor. Genieß beim ersten Mal die Atmosphäre, fang mit leichten Sachen an und schraub deine Erwartungshaltung nicht zu hoch. So erstparst du dir eine Enttäuschung.
In München würde ich dir Comtesse Larissa oder Lady Diana im Bizarradies empfehlen. Bei ihnen bist du gut aufgehoben.
Und ein Rat von mir: Lass das Thema CBT und Strap on erstmal außen vor.

Sa, 04.Mär 2006, 17:47
Vielen Dank für den Rat!

Ich werde mich wohl in Kürze mit Comtesse Larissa in Verbindung setzen
(in der Hoffnung, dass SIE auch ein Faible für Leder hat, da ich mit Latex nicht viel anfangen kann).
Antworten

Zurück zu „Dominas in München“