Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Annabel Schöngott - gepflegte Perversion
Hier Ihre Werbung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence

Do, 26.Jan 2006, 10:51
Das Atelier finde ich ein sehr gut geführtes Haus, d.h. die Damen waren bei mir immer fair und korrekt und die Einrichtung, Geräte, etc. sind äusserst gut und umfangreich. Die Fluktuation der Damen ist tief, was für grössere Studios oftmals nicht die Regel ist.
Empfehlen kann ich persönlich Lady Chantal und Lady Ashley Brooke. Da Madame Cornelitas die Damen gut aussucht, bin ich sicher dass auch die anderen korrekt und fair sind. Und Madame Cornelitas kann man sicherlich auch als "Grand Dame" der professionellen SM-Szene bezeichnen.

Berichte, falls Du hingehst.

Fr, 10.Feb 2006, 16:42
Im Zeitalter der Handys würde ich dir raten einfach im Studio telefonisch nachzufragen. Aber nimm den Mund dann nicht so voll, speziell Lady Sad spielt gerne heftig, wobei auch Lady Chantal und Ashley eine sehr gute Handschrift haben. Zumindest mir gegenüber war Lady Sad die härteste, aber da spielt auch Körperchemie ne Rolle . %klatsch%
Zuletzt geändert von okram am Mo, 27.Nov 2006, 18:55, insgesamt 1-mal geändert.

Mo, 06.Mär 2006, 19:33
Nur damit keine Mißverständnisse auftauchen, ich kenne die drei von der Party von Lady Sad. Und dort stand Flag und Spanking auf meinem "Wunschzettel". Du kannst allen dreien vertrauen, wobei jede von den dreien sehr verantwortungsbewußt ist. Sag einfach offen, das du Anfänger bist. Ich bin auch nicht der supermaso;-) , aber trotzdem brauch ich es manchmal etwas deftiger. Und wenn man als sub nen Spielpartner auf ner Party findet, geht es auch manchmal härter zur Sache. ;-)
Du solltest Wissen wieviel Nähe, bzw. Distanz du möchtest.
Beschreibe doch, wie die Lady rüberkommen sollte. Soll sie eine sanfte Verführerin sein, die dich leitet, die charmante, aber strenge Lady, die keinen Widerspruch duldet, oder eine nach aussen hin Kühle, die dir gerne zeigt wo es lang geht.
Antworten

Zurück zu „Dominas in Köln“