Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Lady Ashley Inferno- Einzigartig Speziell
Hier Ihre Werbung

Contessa Barbara und ich

Mo, 11.Dez 2023, 14:05
In meinem Kopf lasse ich alles was bis jetzt gewesen ist alles rasend schnell Revue passieren, wie ich eigentlich zu Contessa gekommen bin. Das ist doch eigentlich total verrückt... kennen tue ich diese wundervolle Herrin schon sehr lange, aber besucht habe ich sie nur 2-mal, aber beide Male war es der Hammer.....nun kam die Zeit wo ich etwas länger nichts auf dem SM gebiet gemacht habe da ich in einer festen Beziehung war. Als Diese leider beendet war habe ich wieder an den Fetisch gedacht den ich habe , und so viel mir gleich wieder Die Contessa ein . Sie war ja nicht nur optisch eine Lady wie es keine 2 gibt.. schwarze lange Haare , rote volle Lippen rahmen ein Madonnenhaftes Gesicht ein. Ihre schönen Augen funkeln wie 2 Sterne . Die Akzente ihres Körpers werden eindeutig von einem wundervollen Po und tollen Brüsten abgerundet. Was soll man da noch sagen.... einfach nichts...aber denken kann man nur eins, was für eine Klasse Lady... Ich nahm wieder Kontakt zu der Contessa auf und es entwickelt sich aus meiner Sicht sehr gut was uns beide angeht.... Nach dem der Anruf kam ich solle heute um 18.30 Uhr in den Salon kommen war meine Freude riesig... Als ich um 18.30 Uhr am Salon ankam wurde ich wie immer mit einem Lächeln aber bestimmend empfangen. Contessa trug noch Ihre Sachen die sie im Salon trägt. Gehe bitte schon mal in Kabine 2 ,ich komme gleich sagte sie ..... also ich gleich in Kabine 2 auf den Stuhl.... dann war es soweit und die wundervolle Friseurin stand vor mir.... sie legte mir gleich den braunen Umhang um ,was auch gut war, denn so sah sie nicht meine Beule in der Hose...Heute sollte ja nur noch mal alles auf 9 mm gebracht werden und schon summte die Maschine über meinen Schädel und die Härchen vielen auf Umhang und Boden...lange dauerte es ja nicht und die Wolle war wieder ab. Ich hoffe Du hast etwas Zeit mitgebracht sagte sie , denn ich sei der letzte Kunde ,der Salon sei verschlossen und ich solle heute mal eine Spezialbehandlung bekommen. Das Wort Spezialbehandlung betonte sie übermassig und kichert dabei vielsagend. " Oh ja ich habe alle Zeit der Welt für Sie verehrte Contessa antwortete ich ihr noch auf dem Stuhl sitzend mit dem Umhang um. ich bin gleich wieder da, bitte bleib genauso sitzen säuselte sie und wuselt sich davon. Nach 2-3 Minuten in denen ich mir schon vieles überlegte was jetzt wohl passieren würde kam sie wieder. So mein lieber " Jetzt massiere ich Dir das Köpfchen und schaute dabei zwischen meine Beine. Als erstes bekam ich ein gut duftendes Wässerchen auf die Haare und es wird kräftig ins Haar einmassiert wobei mein Kopf auch schon das ein oder andermal den Brüsten der Herrin sehr nah kamen und ich einen wundervollen blich erhaschen konnte. Nun bekomme ich ein Handtuch auf den Kopf gewickelt , das alles schön einziehen konnte. Mir der einen Hand glitt sie an dem Umhang herunter um zu fühlen wo den wohl die Harte beule in der Hose sei......da brauchte sie nicht lange suchen, denn er stand wie eine eins..... mit der anderen Hand wurde mir der Reißverschluss der Hose geöffnet.....etwas Spaß möchte ich auch haben und so wurde mein Schwxxz mit Strom versorgt in den Dioden angebracht wurden ......es ging auch gleich zu Sache und der Strom wurde reguliert.....wobei ich ganz schön ins Zittern kam.....und dann kam der Wunderstab zum Einsatz .... Strom ... der Wunderstab... und dieser Anblick von Contessa Barbara reichten aus das es so schnell aus mir herausschoss wie noch nie........ alles auf die Haare die ja noch am Boden lagen......... so kam es das ich 1,5 Stunden mit der Herrin verbringen durfte.....und Sie mich wieder einmal lobte wie gehorsam und Brav ich doch sei.......... ich machte noch alles sauber in der Kabine und durfte mich von der Contessa verabschieden. Sie werde sich wieder melden..... LG. Sklave Nr.4
Antworten

Zurück zu „Dominas in Essen“