Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Lady Ashley Inferno- Einzigartig Speziell
Mommy Ultraviolence
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

Arachne, gibt es neue Berichte?

So, 02.Jan 2005, 23:17
Hallo Leute,

ich bin im Februar in der Naehe von Stuttgart und moechte gerne einen Besuch bei Arachne wagen, von der ich schon so viel gehoert habe, aber schon Jahre her. Die webside ist klasse. Ich bin Liebhaber der Peitsche - passiv - vor allem auf den Hintern, Umwandlung zur TV Hure, Strapon, NS und Leckdienste. Wer kann mir ein paar Tipps geben?
Vielen Dank
Chubaaka

Re: Arachne, gibt es neue Berichte?

Mo, 03.Jan 2005, 01:00
chubaaka hat geschrieben:Ich bin Liebhaber der Peitsche - passiv - vor allem auf den Hintern, Umwandlung zur TV Hure, Strapon, NS und Leckdienste. Wer kann mir ein paar Tipps geben?
Oki, hm. Kenne Lady Arielle, Lady Xenia, Lady Cora, Lady Tamara, Lady Roxy und Lady Sylvana dort. Aber leider habe ich nur einem von deine Liste ausprobiert: die Peitsche. Bei alle habe ich eine gute auspeitschung gekriegt, ohne dass sie wrap arounds macht.

Umwandling, strap on und NS solte etwas sein das die meisten Dominas kenne. Mit welche gefuhl hatt, glaube ic, auch viel mit die Chemie mit der devote zu sein. So weit wurde ich alle diese Frauen empfehlen. Es ist auch eine frage was für eine type Frau du sehen möchte.

Glaube deine grösste "problem" wirt welche Frauen das Leckdienst erlaubt. Leider habe ich von diese keine Ahnug.

MfG
taake :)
Erfinder des "Dominamobbings"

Studio Arachne

Mo, 03.Jan 2005, 07:27
hi taake,
danke fuer Deine schnelle Antwort.
Ich kenne auch Deinen Bericht mit Lady Xenia. Das wuerde mir auch gefallen. Ich muss ja nicht alle meine Vorlieben sofort erfuellen. Eins nach dem anderen. Ich kenne von frueher aus dem internet auch Xenia, da war sie noch Bizarrlady. Aber wie gesagt leider noch nicht persoenlich. Du kennst ja viele Ladies von da. Vielleicht ist es auch spannender, ich melde mich auf einen Besuch an und lass mich ueberraschen wer da ist. Was meinst Du. Schoene Gruesse
Chubaaka

Studio Arachne

Mo, 03.Jan 2005, 12:32
chubaaka hat geschrieben:Ich kenne auch Deinen Bericht mit Lady Xenia. Das wuerde mir auch gefallen.
Am die englisch forum maxfisch, habe ich noch mehr geschrieben. Deutsch fehlt mir, als Norweger, immer noch ein bisschen schwerig.

Xenia 1
Xenia 2
Arielle 1
Arielle 2
Arielle 3
Cora
Vielleicht ist es auch spannender, ich melde mich auf einen Besuch an und lass mich ueberraschen wer da ist.
Ich habe diese einmal gemach am die Residenz Hekate in Karlsruhe. Und es kann spannende sein. Ich habe da eine wirklich tolle Session gehabt hat, und zuerst ganz spät in Session ausgefunden welche Frau es war. (Augenbinde und keine Wort war im Session gesagt). Aber, glaube diese kann best funktioniere ob du die Frauen und auch umgekehrt ein bisschen auskennst. Guck die Profile durch, die Bilder. Ruf einfach an, und frag ein bisschen. Ich habe am mindesten immer sehr gute Hilfe am Telefon gekriegt.

MfG
taake :)
Erfinder des "Dominamobbings"

Mo, 03.Jan 2005, 23:01
Danke taake für deine tipps. ich habe weitere berichte von xenia gelesen. wirklich supergeil. und wenn ich so gut norwegisch könnte wie du deutsch wäre ich sehr zufrieden. das ist ok.
vielen dank

chubaaka

Aufpreis für Gummierziehung im Arachne?

So, 21.Aug 2005, 14:49
Hallo,

auf der Seite von Arachne stehen ja die Preise, die Inklusivpreise sind.

Jetzt wurde mir mitgeteilt, dass Gummierziehung 30 Euro Aufpreis kosten.

Habt Ihr mit diesen Aufpreisen auch Erfahrung?

Grüße von Gasmaske2
PS Dies soll keine Preisdiskussion sein, nur die Frage des Aufpreises interessiert und die Erfahrungen. Die Stundenpreise stehen ja in arachne.de und im Preisthread.

zu Arachne

Fr, 16.Sep 2005, 07:54
Hallo zusammen!

Ich war schon mehr als ein dutzend mal im Arachne, aber habe NOCH NIE irgendeinen Aufpreis zahlen müssn! Da ist wirklich ALLES inklusive!

Zu der Frage NS und TV: War schon bei Lady Tamara, eine wahre NS-Göttin!

Die tollste Dame, die ich bisher erleben durfte war aber Josephine! Da weiß ich nicht, ob sie auch NS praktiziert, aber ansonsten ist sie die absolute RAKETE! Egal ob Du aktiv oder passiv bist!

Im allgemeinen kann ich das Arachne nur empfehlen! Es sit das tollste und angenehmste und "familärstes" Studio in wohl ganz Süddeutschland!

Fr, 16.Sep 2005, 19:52
Hallo chubaake,

also NS und Leckdienste macht auch Diana, mit der Peitsche kann sie auch gur umgehen, nur nicht die ganz harte Tour, damit hat sie ein wenig Problem. Als sie mir einmal mehr Hiebe verteilte als sonst, sagt sie mir beim Nachgespräch, "ich wußte nicht, ob es Dir recht war". Hab sie dann beruhigt und ihr gesagt, daß es mir sehr gefallen hat, hätte auch noch härter sein können. Vom Zeitfaktor gesehen, ist sie das beste, was ich je in einem Studio erlebt habe. Sie ist ein sehr nettes Mädchen und meine Stamm-Lady im Arachne. Sie ist nur samstags und sonntags im Arachne, sie war im Urlaub und müsste aber jetzt wieder zurück sein.

Gruß
Mariachi

Bericht über einen Besuch bei Lady Xenia

Mi, 20.Dez 2006, 14:12
Besuch bei Lady Xenia

Vergangene Woche habe ich endlich, meinen seit langem gehegten Wunsch ,ein Dominastudio zu Besuchen, verwirklicht. Es war mein erster Besuch in einem Studio überhaupt.
Mit den ausgefüllten Unterlagen von der Homepage, begab ich mich mit einem recht mulmigen Gefühl, ins Studio Arachne.
Celine öffnete mir die Tür und führte mich in ein kleines Studio, sie teilte mir mit, dass momentan Lady Xenia als einzige verfügbar sei und sie sie holen wolle. Dies war mir recht da ich mir eine Session, bei Lady Xenia erhofft hatte. Sie betrat den Raum im klassischen Outfit, mit hohen Stiefeln und Lederoberteil.
Ich übergab ihr meinen ausgefüllten Bogen und sie schien etwas irritiert, was ich als Anfänger alles angekreuzt hatte.
Nach einem kleinen Plausch, ging es in ein anderes Studio ein Stockwerk höher. Dort ließ mich Lady Xenia zurück, mit der Aufforderung mich auszuziehen und das Geld auf den Tisch zu legen. ICh legte das Geld auf den Tisch und zog mich aus. Etwas hilflos, wartete ich nun nackt im Studio auf die Rückkehr von Lady Xenia. Sie führte mich ins Bad zum duschen und holte mich danach wieder ab. Sie hatte in der Zwischenzeit Hand und Fussmanschetten aus Leder bereit gelegt. Mit dem Auftrag diese anzulegen und in einer angemessenen Haltung auf sie zu warten verließ sie mich erneut. Gehorsam legte ich mir die Fesseln an und kniete mich auf den Boden. Ich bekam einen trockenen Mund und überlegte ob ich aufstehen sollte und von meinem Wasser trinkensollte, doch ich unterließ es aus Angst, dass Xenia genau dann zurückkommen würde. Die Zeit schien stillzustehen, doch schließlich kam Lady Xenia zurück. Ich sah nur ihre Stiefel und getraute mich nicht aufzusehen. Lady Xenia sagte:“ So habe ich es gern, wenn meine Sklaven vor mir auf dem Boden knien und Fesseln tragen. Fehlt nur noch das Halsband.“ Sie trat hinter mich so nah dass ihre Beine meinen Rücken berührten und legte mir ein Lederhalsband, mit einer schweren Kette, an. Ihre Bewegungen waren provozierend, so nah und doch beherrschend. Lady Xenia setzte sich auf die Schaukel und zog mich an der Kette zu sich. „Jetzt überleg dir wie man eine Lady begrüßt“ Ich begann ihre Stiefel zu küssen und zu lecken. Xenia hielt dabei die Kette auf Spannung und bohrte mir den Absatz ihres anderen Stiefels in den Rücken. Mein Schwxxz begann sich zu regen. Zum Glück hatte ich doch Angst, vor Aufregung keinen hoch zu kriegen. Langsam tastete ich mich den Stiefel hoch und wieder runter. Es war ein Lackstiefel und kein Lederstiefel, es war ein neutraler Geschmack nicht nach Leder leider. Nachdem ich auch den zweiten Stiefel geleckt habe, zieht mir Lady Xenia eine schwarze Ledermaske mit rot abgesetzten Mund und Augenöffnungen über. Der Mund lässt sich mit einem Reisverschluss schließen. Xenia fängt an die Maske zu schnüren. Im erste Moment bekomme ich Platzangst, doch bald schon fühle ich mich sehr wohl hinter dieser Maske. Es ist als ob ich mich selbst verstecken könnte. Es machte es wesentlich leichter für mich. Lady Xenia fixiert mich nun mit dem Rücken am Drehkreuz. Die Arme gespreizt und die Beine mit einer Stange fixiert. Die Kette von meinem Halsband wird ebenfalls stramm befestigt. Lady Xenia beginnt meine Eier abzubinden. Ich habe mir schon oft selbst die Eier abgebunden, doch sie bindet sie erheblich härter ab. „Arsch an die Wand“ ertönt es und die Restschnur vom Eierabbinden wird ebenfalls straff an die Wand gebunden. Bewegen ist nun fast unmöglich. Zusätzlich verbindet sie mir nun die Augen und ich bin hilflos fixiert und blind. Lady Xenia lässt nun Franzbranntwein auf meine Eier laufen es wird etwas warm doch nicht heiß. Sie hängt ein Gewicht an meine Eier und lässt Kerzenwachs über meine Schulter, Brustwarzen und Schwxxz laufen. Es ist prickelnd doch nicht sonderlich schmerzhaft. Zwischendurch fragt mich Xenia immer wieder, wie es wirkt und da ich nicht immer sofort antworte, habe ich mir schon 40 Schläge eingehandelt. Einmal schlägt sie mir sogar mit der flachen Hand auf den Schwxxz. Doch dann geht sie ein größeres Gewicht für die Eier holen. Zunächst hängt sie es nur an meinen Sack, doch sie erklärt mir, dass man das Gewicht auch aus unterschiedlichen Höhen fallen lassen kann. Mir wird etwas mulmig aber gleichzeitig auch geil. Ich merke jedoch gar nicht ob mein Schwxxz steif ist, da alles abgebunden ist. Lady Xenia fängt an das Gewicht fallen zu lassen. Es tut ganz schön weh und ich habe das Gefühl mein Sack reist ab. Immer wieder hebt sie es an spielt mit den Sekunden vor dem Fall. Zwischendurch kneift sie ab und zu auch noch in meine Brustwarzen.
Plötzlich nimmt sie mir das Tuch von den Augen und fragt was es mir Wert ist wieder sehen zu dürfen. Ich biete 20 Schläge an und sie ist einverstanden. Ich werde nun bäuchlings auf der Schaukel fixiert und Xenia beginnt meinen Hintern zu versohlen. Erst mit der Hand dann mit der Mehrschwänzigen, der Reitgerte und schließlich mit dem Paddel. Xenia löst mich wieder nimmt mir die Augenbinde und schließt dafür den Reisverschluss an meiner Maske. Nun mit dem Rücken auf der Schaukel werde ich wieder fixiert. Die Arme über mir fixiert, die Beine hochgestreckt. Den Hintern schön präsentiert. Zusätzlich wird mein Unterleib mit einem Seil fixiert. Lady Xenia fragt ob ich noch ein paar Klammern vertrage, ich nicke. Du wolltest Nadeln ? fragt sie jetzt kannst Du erahnen was es heißt genadelt zu werden und Xenia fährt mit dem Nagelrad über meine Brust und meinen Sack. Gleichzeitig zeigt sie mir ihr Brustwarzenpiercing. Es tut nicht sonderlich weh, aber es ist doch ein extrem intensives Gefühl. Ich sehe wie sich Lady Xenia Handschuhe anzieht und Gleitgel auf meinem Hintern verteilt. Sie Spuckt mir auf den Arsch und fängt an mich zu poppen. Ihr Finger flutscht rein und raus und es ist wahnsinnig geil. Sie holt noch Lady Lara hinzu, beide spucken mich an und Lady Xenia schiebt bis zu drei Finger in meinen Hintern. Sie lobt mich bei Lara, dass ich fürs erste Mal schon ganz schön was aushalte. Lady Lara geht wieder und nun beginnt sie auch noch meinen Schwxxz zu massieren. Ich schleudere mich in meinen Fesseln hin und her bis ich schließlich komme. Lady Xenia lässt mich runterkommen und befreit mich nach und nach.
Es war eine perfekte Einführung als Anfänger

Do, 21.Dez 2006, 13:37
Hi Tobi,

vielen Dank für den tollen und ausführlichen Bericht! %klatsch% %klatsch% %klatsch%

Und natürlich einen "herzlichen Glückwunsch zu gelungenen Entjungferung!"
Ein paar Deiner geschilderten GEfühle sind mir noch gut in Erinnerung von meinem "ersten Mal"...

Gruß
Servus

Do, 28.Dez 2006, 20:06
WOW!
klingt wirklich nach einer super-session!wäre ich nicht so sehr lady layla verfallen, könnte ich mir eine session mit lady xenia gut vorstellen!
oder vielleicht mit beiden rassigen ladies...aber das würde ich wahrscheinlich nicht überleben!

wenn ich mich doch trauen sollte,gibt es natürlich einen ausführlichen bericht darüber! :-D

winke winke
Antworten

Zurück zu „Dominas in Stuttgart“