Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Mommy Ultraviolence
Hier Ihre Werbung
Annabel Schöngott - gepflegte Perversion

Alex Ley

Moderator: DomHunter

Alex Ley

Do, 08.Sep 2005, 11:44
Hallo zusammen...

War schon mal in letzter Zeit einer im Studio Alex Ley? Die Zweigstelle Worringer Strasse ist wohl aufgelöst. War hier einmal bei Lady Natatscha vor ca. einem halben Jahr und vor etwa 6 Wochen bei Natascha. Die Einrichtung ist nicht gerade die Beste aber die Damen waren korrekt.

Wollte jetzt mal zum "Stamm"-Studio... Lohnt sich dass? Kann jemand berichten? Ansonsten erbarme ich mich und teste aus.

Grüsse

jehomew

Di, 13.Sep 2005, 06:40
Wie versprochen war ich letzten Freitag bei Alex Ley.

Nachdem ich zweimal in der Zweigstelle Worringer Strasse (Blasbox) einmal bei Sabrina und einmal bei Natascha war, gings nun ins Stammhaus, da die Worringer Strasse aufgegeben wurde.

Alex selber öffnete die Türe und bat mich hinein. Sie selber legt glaube ich keine Hand mehr an. Sie empfing mich im normalen Strassenoutfit (Jeans, Turnschuhe). Zunächst hatte ich nicht den Eindruck in ein reines Dominastudio zu kommen, aber dass war in der Worringer Strasse ja auch nicht der Fall. Trotzdem gibt es hier neben "normalen Zimmern" (eben nur ein Bett) ein kleines Studio, ein grösseres Studio und einen Klinikraum.

Mir wurden 4 recht ansehnliche Damen vorgestellt, alle so um die 20-25 Jahre jung. Drei davon baten dominante Dienste an und ich entschied mich für Kessy. Der Preis lag 20 Euro unter den studioüblichen Preisen (also 4 fuffis für eine Stunde).

Nach einem Erfrischungsgetränk und einer Dusche gings in das kleinere Studio. Da ich nicht reserviert hatte war das grosse leider belegt. Aber auch hier fand man genügend Spielzeug, wie Fesselbett, Flaschenzug, Andreaskreuz, Fesselstuhl nebst diversen Fesselutensilien.

Die Seesion lief zu meiner Zufriedenheit ab. Der vorher grob abgesprochen Ablauf wurde umgesetzt - Ledergeschirr, Augenmaske, Eier abbinden, Fixieren am Bett, Facesitting, Nippeltorture.

Alles zusammen ein gelungener Besuch, jedoch nichts für jemanden der auf reine Dominanz steht und ein reines Dominastudio sucht. Hier arbeiten nur aktive/passive Damen bei denen "Mann" auch normalen Verkehr, Zungenküsse und Oralbefreidigung haben kann.

Trotzdem war Kessy für meinen Geschmack genauch richtig, da meine Neigung eher Richtung Bizarrlady geht.

So long...
Antworten

Zurück zu „Dominas in Düsseldorf“