FETISCH INSTITUT in Berlin
Catherine Bizarr herself in AB
Bizarrlady Lana (LanaDT)
Domina Lady Cendra - SM-Studio Art of Humiliation
Miss Lana Poison im Kinky Domination
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Lady Caprice

Madam P

Di, 30.Aug 2005, 13:45
Hallo zusammen,

Madam P ist schon was besonderes, - unter 1-1,5 Stunden bin ich da
nie rausgekommen.

Egal ob Klink, Erziehung, Elektro oder PP, alles immer gut vorbereitet
und inzeniert, zum wirklich fairen Preisen und perfekt ausgeführt.

Mittlerweite ist im gleiche Haus auch eine Art Zofe, die bei Bedarf
mit einspringen kann.

Bis auf NS und lecken hatte ich keinen weiteren körperlichen
Kontakt.

Ich denke, Sie ist so um die 40 Jahre, weibliche Figur ca. KG 40/42
und geizt nicht mit Ihren Reizen.

Grüsse Homer

ohne Schmerz?

So, 04.Sep 2005, 11:38
Das hört sich gut an, sieht gut aus, verspricht viel. Ich bin vollkommen neu und unbedarft in diesen Regionen der Sexualitaet, verspuere lediglich den Wunsch nach Dominanz (Leckspiele, Nylons, Tante/Neffe-Spiele etc) bei denen ich jedoch nicht mit Schmerz konfrontiert wuerde.
Kann es sein, dass ich da bei Madame-P genau richtig liege. Ist sie sog. "nahbar"?. Der Bericht aus 2003 lässt darauf deuten.

Dankbar für Hinweise, jeder Art, auch aus anderen Regionen

steht Soehnchen in der Ecke

Nahbare Dominanz

Di, 13.Sep 2005, 12:26
Hallo Söhnchen

Wenn Du eine sog. “nahbare“ Domina (auch überregional) suchst, dann kann ich Dir Herrin Ines aus Halle/S. sehr empfehlen. Siehe hierzu auch das Posting im Bereich 0 (Leipzig/Halle). Allerdings, mit der Aussage von Dilatex stimme ich nicht so ganz überein. Denn mir sagte Ines, daß sie auch gern mit Anfängern arbeitet. Ist halt eine Sache der vorherigen Absprache.... Ich war auch schon bei ihr, als Neuling. Und ich mag auch keine “Schmerz“ Behandlung. Also wurde ich mehrschichtig eingummiert und zusätzlich noch straff mit Folie umwickelt; so daß ich zwar bewegungslos war, aber dennoch keinerlei Schmerzen verspürte. Anschließend wurde ich auf eine Liege gelegt und durfte dann ihre feuchte Pussy langanhaltend und ausgiebig lecken. (Wirklich Suchtgefahr!)
Da Du wahrscheinlich die “Bild Halle“ bei Dir nicht kriegst, hier noch ihre Tel. Nr. 0177/ 513 15 74
Der Weg ist zwar ein bischen weit, aber es lohnt sich. Die Preise sind wirklich sehr human, zumal auch nicht auf die Uhr geguckt wird. Naja, lies Dir mal die Postings durch. Übrigens, auch mit Herrin Magdalena sind Leckspiele möglich. Sie ist eine Rubenslady. Für den, der’s mag, sicherlich auch interessant...

Viele Grüße - Severus

Di, 27.Sep 2005, 07:26
ein besuch bei madame P ist immer etwas besonderes. sie ist eine echte vollblutherrin und besitzt eine große auswahl an fetischkleidung, insbesondere gummi. auch wird bei madame P nicht auf die uhr geschaut. ich war auch schon in ihrem vorigen studio auch in neumarktnähe mindestens schon 30 - 35 x bei ihr obwohl ich sehr gerne wechsle. aber im endeffekt zieht es mich immer wieder dort hin. %gern%

geschafft....

Sa, 22.Okt 2005, 09:20
So, zuersteinmal der Dank an die hinweisgebende Gemeinde(auch an Severus, wenngleich Halle für mich ein Zeitproblem beinhaltet)

Ich war also endlich mit etwas Zeit ausgestattet (fast pabstmässig) als ich diesmal Köln besuchte und Madame P war gern bereit dieses Zeitloch für mich zu füllen. Sie hat nach meinem Gefühl die 40'er bereits verlassen, dass ist jedoch überhaupt nicht negativ gemeint, sondern nur als Reflektion auf ein hier gelesenes Statement zu sehen.

Sie sieht genauso aus wie ich es mir anhand der website-Fotos vorgestellt hatte: rothaarig, verrucht und streng. Meinem Wunsch nach - nichtkörperlicher - Strenge kam sie - wunschgemäss schwarzgekleidet - gern nach, bewies Einfühlungs- und Vermittlungsvermögen und hiess meine Zunge ihre intimsten Stellen zu benetzen. Insgesamt also ein durchaus positives Unterfangen. Vielleicht noch ein Hinweis für eine andere Klientel: es gibt auch eine Peepbox aus welcher man einigen ihrer Stammkunden beim Werke unerkannt zuschauen kann. Wen's erregt...

Mi, 30.Nov 2005, 23:34
Hallo liebe Forumsteilnehmer,

nachdem ich lange still mitgelesen habe, möchte ich mich nun mal zu Wort melden. Ich bitte Euch um Euren Ratschlag.
Ich möchte schon lange einmal zu einer Domina gehen und will das jetzt endlich in die Tat umsetzen. Nachdem ich zunächst zu Silke tendierte habe ich mich nun für Madame P entschieden.
Was ich mir erträume: absolute verbale Erniedrigung auf unterstem Niveau, als Spucknapf dienen, Ohrfeigen kassieren, von der Herrin lächerlich gemacht werden, Zwangsnatursekt und am liebsten auch den Hintern der Herrin nach einem Stuhlgang auslecken zu müssen.
Ich hoffe das ich da bei bei Madame P richtig aufgehoben bin. Sie schreibt ja das sie die Sklaven wie niederstes Hauspersonal behandelt. Was meint ihr?
Ist sie die richtige?

Dann noch eine ganz praktische Frage. Da ich gebunden bin, muss ich wenn die Sitzung endet wieder in einem vorzeigbaren Zustand sein. Elementar hierbei ist eine Dusche zu nehmen. Vielleicht ist die Frage ja absurd für Euch, aber ich weiss es nicht besser. Ist es üblich das man bei der Domina nach der Sitzung noch duschen kann?
Dann zuletzt zum Zeitraum. Setzt man eine Stunde Session an? Klar gaht es länger aber so dicke habe ich es nicht. Wenn man duscht - gehört das dann zu der Stunden dazu? Die Fragen eines Anfängers, aber so ist es nun einmal.

Vielen Dank für Eure Unterstützung. Wenn ihr mir helft, ist ein Bericht danach obligatorisch.......

Ich hoffe auch das mein Beitrag hier richtig plaziert ist.

Viele Grüße
Karl

Madam P

Do, 01.Dez 2005, 12:30
Hallo koeln2999,

bei Madame P bist Du richtig, Sie achtet auf Spuren wenn Du im
Vorgespächt darauf hinweisst, duschen ist natürlich auch möglich
und wär bei mir immer außerhalb der Sessionszeit.

Sie ist fair und schaut auch nicht auf die Uhr, waren immer
klasse Sitzungen bei Ihr besonders Preis/Leistung.

Grüsse Homer

Do, 01.Dez 2005, 18:26
Komme gerade von einem 4 stündigen Besuch heute nachmittag bei Madame P zurück und es war wieder einmal sehr gut.

Vor dem finanziellen "Schmerz" braucht niemand "Angst" zu haben, der "Preis" war mehr als angemessen. Andere nehmen das für eine Stunde .....

Do, 01.Dez 2005, 18:55
@rbbrlv
Herzlichen Glückwunsch - wenn Du vier Stunden da warst, wirst Du doch sicher mit etwaigen Missverständnissen aufräumen können, die hier im Forum schon einmal zur Sprache kamen, als da wären = telefonieren während laufender Session, Indiskretionen wegen mehrerer Gäste gleichzeitig, Voyeurismus durch andere Anwesende...???
Wäre nett,

Kranker
Mein Nick ist KRANKER - und krank Sein kann so schön sein...
Life is Life - besser heute als zu spät!
Antworten

Zurück zu „Dominas in Köln“