Mommy Ultraviolence
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Lady Ashley Inferno- Einzigartig Speziell
Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

Lady Tanya und Scarlett im Malbert

Mi, 31.Aug 2005, 18:30
Lady Tanya Farel und Scarlett im Institut Malbert!

Wenn einer eine Reise tut, ……!

Habe mich mittags am Sonntag spontan entschlossen noch etwas zu erleben!
Rein in das Automobil und ab Richtung Amsterdam (7 h 30 min)
Im Redlight-District war nicht viel los: Keine Domse im Outfit gefunden und bei der dominanten Transe war auch kein Licht!

Aufbruch in Richtung Ruhrpott. Kurz vor der Grenze hat mich dann der niederländische Zoll erfolglos gefilzt.
Ein Hotel in Oberhausen angesteuert und Quartier gemacht. Weitere Aktivitäten erst wieder nach einer Schlummerpause und einem guten Frühstück!
Mit Sausauger telefoniert aber leider ließ sein Terminplan kein Treffen zu.
Nach Essen gefahren und die Frühschicht in der Stahlstraße inspiziert!
Chantal und Lara waren vor Ort:
Lara: Ihr wisst schon tolle Figur und geiles Outfit aber mit Brille und Hund!
http://www.dominaforum.net/forum/ftopic1679.html

Gegen Mittag im ARTE angerufen aber Roxana residiert nicht mehr dort!
-----------------------------------------------------------------------------------
Zweiter Anlauf Lady Tanya Farel im Institut Malbert. Glück gehabt, ich bekam einen Termin und eine ausführliche Webbeschreibung!

Verehrte Lady Tanya, ich bitte um Entschuldigung, dass ich zuerst woanders angerufen hatte!
Dafür erbitte ich eine Behandlung mit Ihrem Lieblingsstöckchen!

Aber der Reihe nach!
Das Studio dank der Beschreibung schnell gefunden!
Im Empfangsraum musste ich einen Moment warten bis Lady Tanya mit dem vorher bestellten
Getränk erschien und mir gegenüber Platz nahm.
Bild
Einige meiner Wünsche lehnte sie leider ab. Ich meine das Spiel: Den Sklaven mit den weiblichen Reizen zu provozieren um diesen dann zu bestrafen.
Bestraft hat sie mich dann später für diesen Wunsch!!!!!

Ab ins Bad! Bei 27 Grad Außentemperatur war die Dusche eine angenehme Erfrischung.
Sehr angenehm empfand ich auch, dass ich meine Sachen einschließen konnte.

Lady Tanya holte mich ab und führte mich in das Studio! Ich sollte mich erst mal umsehen, hatte aber nur Augen für Lady Tanya!
Ihre Berührung mit den engelszarten Fingern spürte ich bis in die Wurzel. Als sie das bemerkte,
setzte diese hinterhältige Katze sofort ihre Krallen ein. Ihre teuflisch harten Nägel gruben sich tief ins Fleisch und das auch noch an den empfindlichsten Stellen.

Nach dieser kleinen Einstimmung (sie nannte es so) ging es einen Raum weiter.
Auf der Streckbank liegend, band sie mir die Hände auf dem Bauch zusammen auch der Juwelenbeutel wurde abgebunden und stramm mit den Händen verbunden.
Lady Tanya meinte dann etwas verachtend: „Zappeln nur auf eigene Gefahr!“

Damit ich ihre Warnung richtig verstand, krallte sie sich freundlich lächelnd diesmal in meine Nippel! Mit den Händen konnte ich nur noch am Beutel ziehen, sonst hatte sie mich sicher im Griff.

Atempause! Meine Beine wurden gefesselt und weit nach oben gezogen, so dass die Sitzfläche frei zugänglich war! Mit der Hand fing sie an meinen Hintern aufzuwärmen, dabei hielt sie sich zum Schwungholen mit der anderen Hand an einem meiner Nippel fest!
Mehrfacher Wechsel der Schlagwerkzeuge bis zu ihrem Lieblingsstöckchen!
„Lieblingsstöckchen“ ist der wahre Hohn für dieses sehr dünne und elastische Teufelswerkzeug!

Jetzt war mir auch die Hände-Hoden-Fesselung klar! Ich konnte damit selbst meine Juwelen aus der Schlagzone fernhalten. (Schläge gegen die Hoden waren als Tabu vereinbart.)

Schritte näherten sich und Scarlett erschien auf der Bildfläche! Richtig hübsch ihr Outfit mit den
bis fast in den Schritt reichenden Stiefeln.
Bild
Zuerst zeigte sie ihre wohlgeformten Brüste und dann den hübschen Po.

Lady Tanya forderte mich auf an Scarletts Nippel zu saugen und zu lecken, damit diese dann auch schön hochstehen und sich hart anfühlen!

Alle Fesseln lösen, runter von der bequemen Streckbank auf den harten Boden.
Beine erneut gefesselt und nach oben gezogen.
Scarlett, eine pfundiges Wesen (aber kein Rubensmodell) setzte sich auf meinen Bauch und ließ sich die prallen Halbkugeln massieren.
Dann stellte sie sich hin, klemmte meinen Kopf fest zwischen ihre Stiefel. Ich konnte den Himmel sehen, aber kein Tröpfchen fiel herunter. (NS war auch nicht vereinbart) Stattdessen bekam ich noch mal Lady Tanya’s Nägel zu spüren und danach einige Stöckchenhiebe auf die geschundenen Nippel!
Scarlett bettelte ihre Herrin an, sich doch setzen zu dürfen. Der Wunsch wurde ihr gewährt, mir wurde jedoch zunächst verboten meinen Mund zu öffnen. Als sie bequem saß, nahm sie meine Juwelen in ihre Hände um diese von der Schlagzone fernzuhalten. Meine Beine waren immer noch hochgezogen und Lady Tanya fand noch einige Stellen die der Nachbesserung bedurften.

Endlich durfte ich Scarlett auf mit der Zunge verwöhnen aber den Takt gab immer noch Lady Tanya an!
Wurde ich zu hektisch, verringerte sie die Schlagzahl aber steigerte die Intensität!
Wurde ich zu langsam, verringerte sie zwar die Intensität aber steigerte dafür die Schlagzahl.

Noch mal Positionswechsel: Lady Tanya stellte sich über mich, meinen Kopf zwischen die Stiefel geklemmt, durfte ich unter ihren Rock schauen.

Scarlett kniete sich neben mich und kümmerte sich zärtlich um meine Nippel, während ich meine Dankbarkeit zeigte.

Lady Tanya löste die Fesseln, Scarlett half mir bei der Reinigung und brachte mir ein Wasser.
Zum Nachgespräch setzten wir uns auf ein Ledersofa in der Nähe.

Duschen anziehen und beim Abschied habe ich mich dann geoutet.
----------------------------------------------------------------------------------

30 min nur mit Lady Tanya und 30 min mit Lady Tanya und Scarlett
Preise (es sind noch die alten) stehen schon länger in der Liste.
Zuletzt geändert von Helmut am Mi, 19.Okt 2005, 17:58, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß von Helmut aus Berlin
Bild
Antworten

Zurück zu „Dominas in Essen“