Mommy Ultraviolence
Domina Filme & Chat
Telefonerziehung
Jungdomina Cynthia - erotisch & unberechenbar
Hier Ihre Werbung
Annabel Schöngott - gepflegte Perversion
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung
Hier Ihre Werbung

Re: Duzen und Siezen???

Mi, 25.Sep 2019, 17:24
Hallo !

Gebe einem meiner Vorschreibe rvöllig Recht mit seiner Aussage, dass Respekt oder Top-Sub Gefälle völlig unabhaengig ist von solchen Äusserlichkeiten. Vor allem wenn man sich denn etwas kennt. Immerhin bemerkenswert, dass sich so eine Frage im angelsächsischen Raum erstmal gar nicht stellen würden :- ) . Und wer würde bestreiten wollen, dass es dort eine Menge von klassischen und respekteinflössenden Tops gibt.

Im Spiel mit jemandem, den man evtl noch nicht lange oder gar nicht kennt, jemand, der so etwas "einfordert" kann ich mir den Reiz durchaus vorstellen der durch diese "formelle Distanz" geschaffen wird.

Aber am Ende, glaube ich, merkt man ganz schnell, ob dies eine Äusserlichkeit ist, oder Teil eines charaktervollen Tops, der weiss, was er wann wo wie einsetzen oder einforden kann, ohne am Ende ein "schales" Gefühl zu hinterlassen.

LG Moro
Wir spielen alle, wer es weiss, ist klug ( Arthur Schnitzler )

Re: Duzen und Siezen???

Fr, 27.Sep 2019, 07:11
Für mich gehört das Siezen eindeutig als Spiel in die Session. Gerade wenn man seine Dienste passiv anbietet, muss man bei manchen Kunden darauf achten Grenzen zwischen Session und Nicht-Session zu schaffen. Ich kann es überhaupt nicht leiden, wenn Männer bereits in der Anfrage ein devotes Gebaren einfordern. Hatte sogar schon Kontaktaufnahmen, die begannen mit "Wenn du Sklavin bist, befehle ich dir einfach mich zu treffen, und das umsonst!" Sowas ist in doppelter Hinsicht respektlos.
"So where do you live, anyway?" - "Mostly in my head."

Re: Duzen und Siezen???

Fr, 27.Sep 2019, 07:34
Escort-Sklavin hat geschrieben:
Fr, 27.Sep 2019, 07:11
Hatte sogar schon Kontaktaufnahmen, die begannen mit "Wenn du Sklavin bist, befehle ich dir einfach mich zu treffen, und das umsonst!" Sowas ist in doppelter Hinsicht respektlos.
😂 :D aber netter Versuch!!
So könnte man auch an ne Findom rantreten.
„mir geht dabei einer ab Dich zu bezahlen, wenn Du wirklich naturveranlagte Sadistin bist dann verweigerst Du mir das natürlich“

Re: Duzen und Siezen???

Mo, 11.Nov 2019, 22:00
Interessant, daß dieser thread nach 14 Jahren wieder hervorgeholt wird. Aber das Thema ist noch genau so aktuell wie damals.

Ich sieze eine Dame bei der Kontaktaufnahme immer. Weshalb sollte ich mich gegenüber einer Domina, Bizarrlady anders verhalten als im “normalen“ Leben?

Ich rufe bei einer Mitarbeiterin einer Firma etc. auch nicht an „Hallo, kannst DU mir mal sagen.....“ oder zur Verkäuferin „gib mir mal zwei Brötchen.“

Wenn ich eine Domina mehrmals besucht habe, ist es in einigen Kontakten irgendwann manchmal zu einem “DU“ gekommen.

Mit meiner derzeitigen Stammherrin haben wir nach mehreren Treffen vereinbart, daß ich sie nicht mehr generell sieze. Sobald sie mir das Sklavenhalsband anlegt und die Herrin-Sklaven-Hierarchie beginnt, gibt es nur noch das “SIE“. Das endet mit Abnahme des Halsbandes nach der Session.

Da wir uns vor- und nachher als ganz normale Menschen begegnen, verhalten und reden, halten wir beide dann das “DU“ für passend.
winke winke peizu
Antworten

Zurück zu „Offtopic Dominaforum“